Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







28.11.2020

In der Wochensicht ist vorne: Callaway Golf 10,5% vor Borussia Dortmund 8,58%, Manchester United 4,65%, bet-at-home.com 4,49%, World Wrestling Entertainment 2,03%, William Hill 1,76%, Nike 0,96%, Fitbit 0,56%, Williams Grand Prix -1,85%, Garmin -2,1%, Puma -2,95%, adidas -3,32% und bwin -4,4%.

In der Monatssicht ist vorne: Borussia Dortmund 31,52% vor Manchester United 16,38% , World Wrestling Entertainment 11,53% , Callaway Golf 7,52% , Nike 4,89% , Puma 3,24% , Fitbit 3,16% , Garmin 1,45% , Williams Grand Prix 0,95% , bet-at-home.com 0,15% , William Hill -0,23% , adidas -0,62% und bwin -8,37% . Weitere Highlights: Callaway Golf ist nun 4 Tage im Plus (10,5% Zuwachs von 18,76 auf 20,73).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs William Hill 38,29% (Vorjahr: -98,63 Prozent) im Plus. Dahinter Nike 32,51% (Vorjahr: 37,44 Prozent) und Puma 20,15% (Vorjahr: 60,07 Prozent). bet-at-home.com -38,47% (Vorjahr: 15,5 Prozent) im Minus. Dahinter World Wrestling Entertainment -35,56% (Vorjahr: -12,15 Prozent) und Borussia Dortmund -32,39% (Vorjahr: 10,48 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: William Hill 63,14%, Nike 29,78% und Callaway Golf 26,62%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Garmin -100%, bwin -100% und Williams Grand Prix -13,93%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:09 Uhr die Garmin-Aktie am besten: 39,75% Plus. Dahinter Callaway Golf mit +2,06% , bet-at-home.com mit +0,92% , William Hill mit +0,88% , adidas mit +0,83% und Puma mit +0,13% Borussia Dortmund mit -0,13% , World Wrestling Entertainment mit -0,19% , Manchester United mit -1,85% , Nike mit -1,92% und Fitbit mit -2,34% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Sport ist -4,51% und reiht sich damit auf Platz 19 ein:

1. Solar: 120% Show latest Report (28.11.2020)
2. Energie: 57,49% Show latest Report (28.11.2020)
3. Börseneulinge 2019: 55,78% Show latest Report (28.11.2020)
4. Computer, Software & Internet : 44,83% Show latest Report (28.11.2020)
5. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 36,96% Show latest Report (28.11.2020)
6. Auto, Motor und Zulieferer: 30,82% Show latest Report (28.11.2020)
7. Post: 27,47% Show latest Report (28.11.2020)
8. Runplugged Running Stocks: 14,07%
9. Licht und Beleuchtung: 13,88% Show latest Report (28.11.2020)
10. Deutsche Nebenwerte: 8,51% Show latest Report (28.11.2020)
11. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 8,02% Show latest Report (28.11.2020)
12. Gaming: 5,71% Show latest Report (28.11.2020)
13. Crane: 4,09% Show latest Report (28.11.2020)
14. Zykliker Österreich: 2,77% Show latest Report (21.11.2020)
15. Global Innovation 1000: 1,47% Show latest Report (28.11.2020)
16. Konsumgüter: -0,46% Show latest Report (28.11.2020)
17. IT, Elektronik, 3D: -0,53% Show latest Report (28.11.2020)
18. MSCI World Biggest 10: -3,25% Show latest Report (28.11.2020)
19. Sport: -4,51% Show latest Report (21.11.2020)
20. OÖ10 Members: -4,86% Show latest Report (28.11.2020)
21. Aluminium: -4,92%
22. Media: -7,07% Show latest Report (28.11.2020)
23. Immobilien: -8,56% Show latest Report (28.11.2020)
24. Luftfahrt & Reise: -10,16% Show latest Report (28.11.2020)
25. Stahl: -12,47% Show latest Report (21.11.2020)
26. Bau & Baustoffe: -13,35% Show latest Report (28.11.2020)
27. Banken: -13,85% Show latest Report (28.11.2020)
28. Big Greeks: -16,05% Show latest Report (28.11.2020)
29. Telekom: -16,54% Show latest Report (21.11.2020)
30. Versicherer: -19,5% Show latest Report (21.11.2020)
31. Rohstoffaktien: -19,69% Show latest Report (28.11.2020)
32. Ölindustrie: -35,04% Show latest Report (28.11.2020)

Social Trading Kommentare

Einstein
zu BVB (27.11.)

***Was für ein Ritt***Das Ganze erinnert mich an das 4:4 gegen Schalke***Ich kaufe nie nach, hier war es mal ein großer Fehler***

DJD061299
zu BVB (23.11.)

Dortmund ist langsam in Fahrt gekommen  

gerihouse
zu NKE (25.11.)

Der amerikanische Sportartikelanbieter Nike Inc. (ISIN: US6541061031, NYSE: NKE) steigert die Quartalsdividende um 12 Prozent auf 0,275 US-Dollar. Zuvor wurden 0,245 US-Dollar ausgeschüttet. Investoren erhalten die nächste Ausschüttung am 29. Dezember 2020 (Record day: 7. Dezember 2020). 1984 zahlten die Amerikaner noch 1 US-Cent Dividende je Quartal aus. Seitdem wurde die Ausschüttung kontinuierlich erhöht, die letzten 19 Jahre in ununterbrochener Folge. Auf das Jahr hochgerechnet werden künftig 1,10 US-Dollar ausbezahlt. Derzeit liegt die Dividendenrendite unter Zugrundelegung des aktuellen Börsenkurses von 132,98 US-Dollar bei 0,83 Prozent (Stand: 20. November 2020). Im ersten Quartal des Fiskaljahres 2021 lag der Umsatz bei 10,59 Mrd. US-Dollar und damit 1 Prozent unter dem Niveau des Vorjahres (10,66 Mrd. US-Dollar), wie am 22. September berichtet wurde. Der Gewinn kletterte um 11 Prozent auf 1,52 Mrd. US-Dollar. Nike mit Firmensitz in Beaverton im US-Bundesstaat Oregon wurde 1972 gegründet. Seit Jahresanfang 2020 liegt die Aktie an der Wall Street mit 31,26 Prozent im Plus und die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 208,8 Mrd. US-Dollar (Stand: 20. November 2020). Redaktion MyDividends.de

croesch
zu NKE (23.11.)

Sehen wir hier noch einen Anstieg - möglicherweise bis zum 07.12.? Die Dividende wurde ja schön erhöht. Ziel der Software sind 117,48 Euro. Dann wird sie Nike vorerst nicht mehr handeln.



 

Bildnachweis

1. BSN Group Sport Performancevergleich YTD, Stand: 28.11.2020

2. Torschuss, Tor, Fussball, Schweiz goal, Wettkampf, http://www.shutterstock.com/de/pic-174327731/stock-photo-switzerland-flag-and-soccer-ball-football-in-goal-net.html



Aktien auf dem Radar:UBM, Warimpex, EVN, Frequentis, Rosenbauer, Kapsch TrafficCom, ATX, ATX Prime, ATX TR, Immofinanz, CA Immo, AT&S, Lenzing, SBO, Österreichische Post, AMS, Gurktaler AG VZ, Palfinger, Zumtobel, Addiko Bank, BKS Bank Stamm, RHI Magnesita, FACC, Strabag, Linz Textil Holding.


Random Partner

Rosinger Group
Die Rosinger Group ist einer der führenden Finanzkonzerne in Mitteleuropa und in den Geschäftsfeldern "Eigene Investments" sowie "hochspezialisierte Beratungsleistungen" aktiv. Mit bisher mehr als sechzig Börsenlistings und IPOs weltweit gehört die Rosinger Group auch an der Wiener Börse zu den maßgeblichen Playern.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner