Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Clarion Finance veröffentlicht Schreiben an die Newgioco Group

19.06.2019
Singapur (ots/PRNewswire) - Clarion Finance Pte Ltd., ein privates Investment- und Vermögensverwaltungsunternehmen mit Sitz in Monaco und Singapur, veröffentlicht das folgende Schreiben an die Newgioco Group Inc. (OTCMKTS: NWGI).
Monaco, Singapur Sehr geehrter Herr Michele Ciavarella, CEO der Newgioco Gruppe CC. Herr Paul Sallwasser (Director) Herr Steven Shallcross (Director) Betreff: Aktuelle Mitteilung an Aktionäre
Sehr geehrter Herr Ciavarella,
als Aktionär und großer Anleihegläubiger habe ich Ihre aktuelle Mitteilung vom 5. Juni 2019 mit großem Missfallen gelesen.
Ihr Schreiben ist sehr irreführend und weist einen Mangel an Aufrichtigkeit auf. Lassen Sie mich Ihre Aufmerksamkeit auf folgende Angelegenheiten lenken, mit denen die Newgioco Group konfrontiert ist. Sie stellen ein großes Risiko für das Wertschöpfungspotenzial von Newgioco darstellen, und führen zu großen Bedenken hinsichtlich der Existenzfähigkeit von Newgioco und seines Vermögens, seinen Verbindlichkeiten gegenüber den Anleihegläubiger weiterhin nachkommen zu können.
Bei diesen Angelegenheiten handelt es sich um Folgendes:
1. Außer Pressemitteilungen zu "Werbezwecken" ist kein wesentlicher Fortschritt im Hinblick auf die Expansionsstrategie in den USA zu erkennen, was ein wichtiger Verwendungszweck für die Mittel war, die mit der Anleihekapitalbeschaffung im Jahr 2018 bereitgestellt wurden. Nach einer näheren Recherche zu den Organisationen aus den Pressemitteilungen scheint es eher so, dass Newgioco einen Schrumpfungs- und keine Expansion verfolgt. Insbesondere wurden Investoren dadurch getäuscht, dass der Senatsgesetzentwurf SB330 in Montana durch den Gouverneur per Veto gestoppt wurde, zugunsten des Entwurf des Repräsentantenhauses (HB725), der die Staatslotterie bevorzugt.
2. Die letzten beiden berichteten Quartalsergebnisse weisen laufende Barwertverluste auf. Bei einem Blick auf das Kerngeschäft des Unternehmens scheint die Gewinnspanne von Newgioco zu schrumpfen, während seine Nutzung von Kapital und Kapitalverbindlichkeiten (beispielsweise Verbindlichkeiten aus der Übernahme von Virtual Gaming) steigt.
3. Wir haben mit diversen Glücksspielexperten in den USA, die über fundiertes Wissen zu Glücksspielregulierung verfügen, Überprüfungen der Vertriebswege ("channel checks") durchgeführt. Ihr spezifischer Hintergrund, der uns von Echelon Wealth Management damals nicht offengelegt wurde, scheint für eine Glücksspiellizenz in wichtigen Jurisdiktionen wie Nevada und New Jersey nicht geeignet zu sein. Diese Einschränkung für die Schaffung eines Mehrwerts für Anteilseigner ist eindeutig nicht akzeptabel.
4. Abweichungen in den Tatsachen aus Ihrem Brief an die Aktionäre vom 5. Juni und dem Rücktrittsschreiben der unabhängigen Mitglieder des Verwaltungsrats sind äußerst bedenklich und sollte unserer Erwartung nach bei der Securities and Exchange Commission Alarmsignale ausgelöst haben.
Ich und andere Anleihegläubiger fordern eine sofortige öffentliche Aktionärsversammlung an einem Ort, an dem wir anwesend sein und teilnehmen können.
Wir halten die oben genannten Anliegen für äußerst bedenklich und erwarten, dass unsere Bedenken ernst genommen werden.
Carlo Civelli
Über die Clarion Finance AG
Clarion ist ein in Monaco und Singapur ansässiges privates Investment- und Vermögensveraltungsunternehmen (Venture und Direct to Public), mit mehr als 35 Jahren Erfahrung in der Finanzierung von mehr als tausend privaten und öffentlichen Unternehmen, von denen viele einen Unternehmenswert in Milliardenhöhe erreicht haben. Clarion und sein Team sind mit Niederlassungen in Europa, den USA und Asien global positioniert.
Carlo Civelli, Clarion Finance AG, Tel.: +65 6697 5250, E-Mail: invest@clarionfin.com; Craig MacPhail, Group Director, Tel.: +1 416-586-1938
 

Aktien auf dem Radar: Warimpex , EVN , S Immo , Amag , Rosenbauer , FACC , Porr , Erste Group , Österreichische Post , OMV , KTM Industries , Gurktaler AG Stamm , Gurktaler AG VZ , SW Umwelttechnik , Wiener Privatbank , Fabasoft , UBM , Merck KGaA , Volkswagen Vz. , Continental , Siemens , Deutsche Post , Deutsche Boerse , BMW , Daimler , Lufthansa , HeidelbergCement , Deutsche Bank , RWE .


Random Partner

BKS
Die börsenotierte BKS Bank mit Sitz in Klagenfurt, Österreich, beschäftigt rund 1.100 Mitarbeiter und betreibt ihr Bank- und Leasinggeschäft in den Ländern Österreich, Slowenien, Kroatien und der Slowakei. Die BKS Bank verfügt zudem über Repräsentanzen in Ungarn und Italien. Mit der Oberbank AG und der Bank für Tirol und Vorarlberg AG bildet die BKS Bank AG die 3 Banken Gruppe.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER