Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







26.09.2020

In der Wochensicht ist vorne: Compeq Manufacturing 3,75% vor Unimicron Technology Corp -0,86%, Shinko Electric Industries -1,44%, Apple -1,92%, Intel -2,31%, Qualcomm Incorporated -2,34%, AT&S -3,31%, Ibiden Co.Ltd -3,47%, TTM Technologies, Inc. -3,75% und Semtech Corporation -7,04%.

In der Monatssicht ist vorne: Shinko Electric Industries 7,03% vor Compeq Manufacturing 6,33% , Intel 0,04% , Ibiden Co.Ltd 0% , Unimicron Technology Corp -2,81% , Qualcomm Incorporated -3,21% , TTM Technologies, Inc. -6,05% , AT&S -6,97% , Apple -14,01% und Semtech Corporation -19,26% . Weitere Highlights: Unimicron Technology Corp ist nun 3 Tage im Minus (4,95% Verlust von 18,2 auf 17,3).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Compeq Manufacturing 51,13% (Vorjahr: -29,95 Prozent) im Plus. Dahinter Apple 47,41% (Vorjahr: 86,6 Prozent) und Unimicron Technology Corp 39,52% (Vorjahr: -12,68 Prozent). TTM Technologies, Inc. -26,71% (Vorjahr: 54,36 Prozent) im Minus. Dahinter AT&S -21,44% (Vorjahr: 30,26 Prozent) und Intel -17,86% (Vorjahr: 27,53 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Compeq Manufacturing 31,5%, Apple 27,38% und Qualcomm Incorporated 25,89%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Intel -13,96%, TTM Technologies, Inc. -9,74% und AT&S -5,71%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:07 Uhr die Qualcomm Incorporated-Aktie am besten: 4,63% Plus. Dahinter Semtech Corporation mit +3,04% , Apple mit +2,95% , TTM Technologies, Inc. mit +2,41% , Intel mit +2,38% , Shinko Electric Industries mit +2,19% , Ibiden Co.Ltd mit +1,44% und AT&S mit +1,02% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients) ist 15,59% und reiht sich damit auf Platz 6 ein:

1. Solar: 35,94% Show latest Report (19.09.2020)
2. Energie: 28,63% Show latest Report (26.09.2020)
3. Computer, Software & Internet : 23,31% Show latest Report (26.09.2020)
4. Börseneulinge 2019: 20,4% Show latest Report (26.09.2020)
5. Post: 18,38% Show latest Report (19.09.2020)
6. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 15,59% Show latest Report (19.09.2020)
7. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 9,69% Show latest Report (19.09.2020)
8. Licht und Beleuchtung: 2,13% Show latest Report (26.09.2020)
9. Runplugged Running Stocks: -1,53%
10. Deutsche Nebenwerte: -1,64% Show latest Report (26.09.2020)
11. Auto, Motor und Zulieferer: -3,38% Show latest Report (26.09.2020)
12. Konsumgüter: -3,74% Show latest Report (26.09.2020)
13. Gaming: -5,72% Show latest Report (26.09.2020)
14. Aluminium: -6,72%
15. Global Innovation 1000: -8,09% Show latest Report (26.09.2020)
16. Zykliker Österreich: -8,9% Show latest Report (19.09.2020)
17. Sport: -10,43% Show latest Report (19.09.2020)
18. Immobilien: -12,5% Show latest Report (26.09.2020)
19. MSCI World Biggest 10: -13,54% Show latest Report (26.09.2020)
20. Media: -15,28% Show latest Report (26.09.2020)
21. Crane: -16,34% Show latest Report (26.09.2020)
22. Telekom: -17,99% Show latest Report (19.09.2020)
23. OÖ10 Members: -20,49% Show latest Report (26.09.2020)
24. IT, Elektronik, 3D: -20,89% Show latest Report (26.09.2020)
25. Rohstoffaktien: -20,94% Show latest Report (19.09.2020)
26. Big Greeks: -22,42% Show latest Report (26.09.2020)
27. Stahl: -25,04% Show latest Report (19.09.2020)
28. Bau & Baustoffe: -27,05% Show latest Report (26.09.2020)
29. Versicherer: -30,41% Show latest Report (19.09.2020)
30. Banken: -32,26% Show latest Report (26.09.2020)
31. Luftfahrt & Reise: -37,42% Show latest Report (26.09.2020)
32. Ölindustrie: -44,98% Show latest Report (26.09.2020)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

Zinseszins
zu AAPL (25.09.)

In der Vergangenheit hatten mich bei Apple die eine Obergrenze erreichenden Preise ihrer Produkte gestört. Mit dem dieses Jahr vorgestellten iPhone SE 2 wurde jedoch ein deutlich besseres Preisleistungsverhältnis erreicht, zumindest sofern man nur die Preise innerhalb des "Apple-Universums" vergleicht. Dies halte ich aber auch für geboten, da die extrem starke Marke und (positive) Klebrigkeit ihrer Produkte ("einmal Apple, immer Apple") diesen Aufpreis aus Sicht der Kunden rechtfertigt, sonst wäre Apple nicht was es heute ist. Das hat auch Warren Buffett erkannt und Apple zur größten (Aktien-)Beteiligung in seinem Portfolio erhoben. Nun stehen stehen wieder wichtige neue Produkte und Dienste vor dem Start. So soll demnächst das iPhone 12 erscheinen, mit der Unterstützung des neuen Mobilfunkstandards der fünften Generation (5G). Auch eine neue AppleWatch wurde zuletzt vorgestellt. Außerdem will Apple bisher einzeln zu abonnierende Dienste wie iCloud, Apple TV+, Apple Arcade (Computerspiele) und Apple Music in einem attraktiven Paket bündeln. Des weiteren war zuletzt wieder vermehrt von "Apple Glasses" zu lesen, also eine Brille mit integriertem Computer. Diese Form der tragbaren Rechner (engl. wearables) könnte schon bald eine ernste Konkurrenz für das Smart Phone werden. Dass man hier offenbar bei der Produktentwicklung deutlich weitergekommen ist, gibt dem Unternehmen als Investment eine weitere Perspektive und zeigt, dass das Management die Kraft zur Innovation hat. Vor diesem Hintergrund und weil die Aktie zuletzt etwas weniger teuer geworden ist, baue ich in diesen Tagen eine Anfangsposition auf.

QualityInvest0r
zu AAPL (23.09.)

Heute nochmals Apple aufgestockt.

TechInvesting
zu AAPL (22.09.)

Kauf 11 St. 93,73 € Apple baut sein Serviceangebot und Produktportfolio weiterhin kontinuierlich aus. Hierbei verfährt Apple im Bereich Services mit "Apple One" ähnlich zu Amazon Prime.

FlorianGoy
zu AAPL (21.09.)

"It's better to buy a wonderful business at a fair price than a fair business at a wonderful price." - Warren Buffett. Auf dem aktuellen Niveau sehe ich die Apple-Aktie als fair bewertet an. Als Value Investor in der Hoffnung, dass der Kurs weiter fällt, habe ich zunächst nur eine sehr kleine Position eröffnet. Sollte der Preis in die Region von 60 EUR oder darunter kommen, kann Apple eine deutlich höhere Gewichtung in diesem Wikifolio einnehmen. Privat habe ich das Glück, im Januar 2019 investiert zu haben.

Sethosmenes
zu AAPL (21.09.)

Verlustbegrenzung

RoccoDeLaPena
zu AAPL (21.09.)

apple verliert momentum



 

Bildnachweis

1. BSN Group PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients) Performancevergleich YTD, Stand: 26.09.2020

2. Festplatte, Computer, Hard disk, Memory, Speicher, Daten, IT, Elektronik, Technik, Sicherung, Datenspeicher, Datensicherung, http://www.shutterstock.com/de/pic-232266679/stock-photo-closeup-of-an-open-computer-hard-drive.html



Aktien auf dem Radar:Semperit, Lenzing, Bawag, Addiko Bank, FACC, Agrana, Amag, Immofinanz, AT&S, Palfinger, Porr, SBO, Strabag, Warimpex.


Random Partner

Palfinger
Palfinger zählt zu den international führenden Herstellern innovativer Hebe-Lösungen, die auf Nutzfahrzeugen und im maritimen Bereich zum Einsatz kommen. Der Konzern verfügt über 5.000 Vertriebs- und Servicestützpunkte in über 130 Ländern in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien.

>> Besuchen Sie 58 weitere Partner auf boerse-social.com/partner