Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Crédit Agricole Polen und AUSTRIACARD gemeinsam für die Umwelt

15.04.2021
Wien (OTS) - Der neue Kartenkörper, der für die Crédit Agricole-Karte benutzt wurde, besteht aus abbaubarem Material, das sich bei Zuführung zu organischem Kompost schneller zersetzt.
„Trotz der Entwicklung mobiler Zahlungsmöglichkeiten wie BLIK und virtueller Karte auf dem Mobiltelefon sind herkömmliche Zahlungskarten für viele unserer Kunden immer noch das wichtigste Zahlungsmittel. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, die erste Karte herauszugeben, die normal in einer Brieftasche getragen werden kann und gleichzeitig die Umwelt schont“ - erklärt Grzegorz Górski, Direktor der Abteilung Produkt- und Segmentmanagement bei Crédit Agricole.
Das zur Herstellung der Karte verwendete umweltfreundlichere Material wurde einem Zersetzungstest gemäß der ASTM D5511-Methode unterzogen, die der gängige Standard für die Prüfung der biologischen Abbaubarkeit von Kunststoffen ist, ohne dass dabei der Kartenkörper seine Eigenschaften als sicheres Zahlungsmittel verliert.
„Wir haben unser Produkt AUSTRIACARDphilo benannt. ‚Philo‘ kommt aus dem Griechischen und bedeutet ‚freundlich‘. Das passt zu unserem Produkt, steht aber auch für unsere gesamte Geschäftsphilosophie. Wir sind der festen Überzeugung, dass der wahre Wert unseres Unternehmens nicht nur in unseren Produkten und Dienstleistungen liegt, sondern auch in der Art und Weise, wie wir unsere Kunden bedienen, unsere Kollegen wertschätzen und mit unseren Ressourcen und der Umwelt umgehen - mit größtem Respekt und umweltfreundlich.“ -, sagt Rodríguez Pérez Pablo, Business Development Manager von AUSTRIACARD.
Um den Lebenszyklus der Karte umweltgerecht zu beenden, können die Karten nach Ablauf Ihrer Gültigkeit vom Kunden in jeder Crédit Agricole Zweigstelle retourniert werden um eine ökologisch korrekte Entsorgung zu garantieren.
„Wir sind eine grüne Bank, die Umwelt ist uns sehr wichtig. Das Engagement für die Umwelt ist ein wichtiger Bestandteil unserer Geschäftsstrategie und wir glauben, dass Geschäftserfolg mit einem bewussten und verantwortungsvollen Umgang zwischen Mensch und Natur verbunden werden kann. Die Eröffnung eines Kontos und die Verwendung unserer neuen Karte ist eine dieser kleinen Maßnahmen, deren Summe große Auswirkung haben kann“ - sagt Jędrzej Marciniak, Vizepräsident des Verwaltungsrates von Crédit Agricole.
AUSTRIACARD freut sich auch bei dieser Herausforderung der bevorzugte Partner von Crédit Agricole sein zu dürfen. Wir sind bemüht stets unser Bestes zu geben, um ähnliche Maßnahmen auch in Zukunft zu unterstützen.
 

Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Erste Group, RBI, FACC, Zumtobel, Amag, ATX, ATX Prime, ATX TR, voestalpine, Agrana, CA Immo, Flughafen Wien, OMV, Polytec Group, Strabag, Cleen Energy, Marinomed Biotech, Mayr-Melnhof, Palfinger, Telekom Austria, S Immo.


Random Partner

Rosenbauer
Rosenbauer ist weltweit der führende Hersteller für Feuerwehrtechnik im abwehrenden Brand- und Katastrophenschutz. Als Vollsortimenter bietet Rosenbauer der Feuerwehr kommunale Löschfahrzeuge, Drehleitern, Hubrettungsbühnen, Flughafenfahrzeuge, Industriefahrzeuge, Sonderfahrzeuge, Löschsysteme, Feuerwehrausrüstung, stationäre Löschanlagen und im Bereich Telematik Lösungen für Fahrzeugmanagement und Einsatzmanagement.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER