Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Das Daewoong Pharmaceutical and Tufts Medical Center beteiligt sich an klinischen Phase-2-Versuchen mit Niclosamid für COVID19

30.10.2020
Seoul, Südkorea (ots/PRNewswire) - - Beginn einer klinischen Studie der Phase 2 in den Vereinigten Staaten auf der Grundlage von Studienergebnissen in Südkorea, Indien und Australien
- Die Zusammenarbeit mit Dr. Harry Selker vom Tufts Medical Center und dem Niclosamid-Team von Tufts, das derzeit klinische Studien mit oralem Niclosamid durchführt, dürfte große Synergieeffekte bringen
Daewoong Pharmaceutical (CEO Sengho Jeon, KRX: 069620) gab am 26. Oktober bekannt, dass die Vereinbarung über die Zusammenarbeit in der klinischen Forschung zwischen Daewoong und dem Tufts Medical Center zur Vorbereitung der klinischen Phase-2-Studie von DWRX2003 (Wirkstoff Niclosamid) in den Vereinigten Staaten unterzeichnet wurde. DWRX2003 ist ein Prüfpräparat, das von Daewoong Pharmaceutical zur COVID-19-Behandlung entwickelt wird.
Das Tufts Medical Center ist ein renommiertes akademisches medizinisches Zentrum mit Sitz in Boston. Harry Selker, MD, MSPH, vom Tufts Medical Center, erklärte sich bereit, als Hauptuntersuchungsleiter von Daewoongs tätig zu sein, neben der derzeitigen Arbeit seines Tufts-Niclosamid-Teams in einer separaten klinischen Phase-2-Studie zur Untersuchung der Wirksamkeit von oralem Niclosamid für COVID-19.
Niclosamid ist ein preiswertes Medikament, das seit 50 Jahren weltweit gegen Bandwürmer eingesetzt wird und nachweislich eine starke antivirale Wirkung hat. Im Tufts Medical Center läuft derzeit eine klinische Studie, in der untersucht wird, inwieweit Niclosamid das Fortschreiten einer schweren Krankheit verhindern kann. Die Studie untersucht auch das Potenzial von Niclosamid, die Freisetzung von SARS-CoV-2, dem Virus, das COVID-19 verursacht, zu verhindern, was dazu beitragen würde, die Ausbreitung der Krankheit einzudämmen.
Daewoong Pharmaceutical plant ein Treffen mit der US-Zulassungsbehörde FDA, um einen Antrag für eine klinische Studie der Phase 2 zu stellen, sobald die auf der Ethnizität basierenden Sicherheitsdaten aus klinischen Studien der Phase 1 in Südkorea, Indien und Australien sortiert vorliegen. Das Unternehmen zeigte sich zuversichtlich, bei der bevorstehenden klinischen Studie mit dem Tufts Medical Center und seiner umfangreichen Erfahrung mit Niclosamid zusammenzuarbeiten.
Daewoong Pharmaceutical nutzte seine proprietäre Verabreichungstechnologie, um orales Niclosamid in eine lang wirkende intramuskuläre Injektion, DWRX2003, umzuwandeln. Von der neuen Formulierung wird erwartet, dass sie (1) die niedrige Absorptionsrate von oralem Niclosamid überwindet, (2) die Plasmakonzentration hoch genug hält, um eine Virusinfektion mit einer einzigen Injektion zu behandeln, und (3) gastrointestinale Nebenwirkungen (d.h. Übelkeit, Erbrechen usw.) verhindert, die bekanntermaßen auf oralem Wege auftreten.
Sengho Jeon, CEO von Daewoong Phamarceutical, erklärte: "Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit dem Tufts Medical Center und Dr. Harry Selker und dem Niclosamid-Team von Tufts, die bereits über umfangreiches Wissen über das Potenzial von Niclosamid für COVID-19 verfügen. Wir beschleunigen alle Entwicklungsanstrengungen, um eine sichere und wirksame COVID-19-Behandlung zu ermöglichen, so wie sie jeder Mensch auf dieser Welt verdient hat".
Dr. Harry Selker, Executive Director des Instituts für Klinische Forschung und gesundheitspolitische Studien am Tufts Medical Center, Dekan des Tufts Clinical and Translational Science Institute an der Tufts University und am Tufts Medical Center sowie Professor an der Tufts University School of Medicine fügte hinzu: "Unser Tufts-Niclosamid-Team untersucht das Potenzial von Niclosamid in Bezug auf COVID-19 seit Beginn der COVID-19-Pandemie und ist überzeugt, dass dieser Wirkstoff, der bereits als sicher und gut verträglich bekannt ist, viel versprechend ist."
 

Aktien auf dem Radar:Semperit, FACC, DO&CO, Warimpex, Agrana, Telekom Austria, Österreichische Post, Erste Group, AT&S, Athos Immobilien, Addiko Bank, Andritz, Wienerberger, Strabag, Rosenbauer, OMV, AMS, Cleen Energy, startup300, Verbund, SW Umwelttechnik, S Immo.


Random Partner

Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG
Die Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG ist mit einem betreuten Vermögen von mehr als 22 Mrd. Euro und über 230 Mitarbeitenden (per 30.6.2019) Österreichs führende Vermögensverwaltungsbank. Die eigenständige österreichische Vollbank ist darüber hinaus auch in den Ländern Zentral- und Osteuropas, in Italien und Deutschland tätig. Als 100-prozentige Tochter der Liechtensteinischen Landesbank AG (LLB), Vaduz profitiert die LLB Österreich zusätzlich von der Stabilität und höchsten Bonität ihrer Eigentümerin.

>> Besuchen Sie 58 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER