Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







22.04.2024, 2279 Zeichen

    SK last day   L&S- Indikation
Bayer BAYN 26.33   (19.04.)
27.41/ 27.42
 
4.12%
10:04:49
Fresenius FRE 26.90   (19.04.)
27.46/ 27.49
 
2.14%
10:04:43
Vonovia SE ANN 25.19   (19.04.)
25.58/ 25.60
 
1.59%
10:04:41
Siemens Healthineers SHL 50.80   (19.04.)
51.38/ 51.42
 
1.18%
10:03:38
MTU Aero Engines MTX 211.90   (19.04.)
214.00/ 214.20
 
1.04%
10:04:46
 
RWE RWE 32.45   (19.04.)
32.13/ 32.15
 
-0.96%
10:04:42
DAIMLER TRUCK HLD... DTG 43.55   (19.04.)
43.07/ 43.10
 
-1.07%
10:04:49
SAP SAP 165.80   (19.04.)
163.88/ 163.92
 
-1.15%
10:04:49
Siemens Energy ENR 17.62   (19.04.)
17.41/ 17.42
 
-1.16%
10:02:27
HeidelbergCement HEI 93.14   (19.04.)
91.32/ 91.40
 
-1.91%
10:04:48
 
Fresenius
21.04 13:37
Scheid | SPECIAL
Special Situations
Die Aktie von Fresenius hat das höchste Niveau seit rund zwei Monaten erreicht. Der Gesundheitskonzern gab die US-Markteinführung des Biosimilars Tyenne bekannt. Dabei handelt es sich um ein Nachahmerprodukt des zuvor patentgeschützten Antikörpers Tocilizumab gegen verschiedene Autoimmunerkrankungen. Laut dem DZ-Bank-Experten Sven Kürten kommt die Markteinführung etwas früher, als er erwartet hatte. Die Nachricht zeige, dass Fresenius weiter auf einem sehr guten Weg sei. Direkte Auswirkungen auf seine Gewinnprognosen sieht er allerdings nicht.
19.04 12:48
JochenGehlert | ERS2018
elrayosolar
Heute wurde die Position geschlossen in: Fresenius + 1,60 % Ertrag
RWE
21.04 13:29
Scheid | SPECIAL
Special Situations
Ein Jahr nach dem Atomausstieg hat Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck die Entscheidung verteidigt: „Wir sehen heute, dass die Stromversorgung weiter sicher ist, die Strompreise auch nach dem Atomaus-stieg gefallen sind und die CO2-Emissionen ebenfalls runtergehen.“ Auf der anderen Seite stehen dadurch die Margen des Energieversorgers RWE unter Druck. Der Aktienkurs habe eng mit dem Rückgang der Terminstrompreise von Januar bis Mitte Februar korreliert, so Jefferies. Jedoch hätten die Papiere deren seitherige Erholung aber noch nicht nachvollzogen. Daher raten die Experten zum Einstieg. Auch der Insiderkauf durch Aufsichtsrat Helle Valentin stimmt positiv.

About: boerse-social.com liefert auf Basis der L&S-Indikationen die Gewinner und Verlierer intraday oder ausserhalb der Handelszeiten. Ergänzt durch Trader-Kommentare aus dem wikifolio-Universum und die bekannten Übersichtsgrafiken aus dem Börse Social Network.


Bayer : 4.12%
Fresenius : 2.14%
Vonovia SE : 1.59%
Siemens Healthineers : 1.18%
MTU Aero Engines : 1.04%
RWE : -0.96%
DAIMLER TRUCK HLD... : -1.07%
SAP : -1.15%
Siemens Energy : -1.16%
HeidelbergCement : -1.91%

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

SportWoche Podcast #110: Bob Anthony, Profiboxer aus Linz mit Titelambitionen


 

Bildnachweis

1. Bayer : 4.12%

2. Fresenius : 2.14%

3. Vonovia SE : 1.59%

4. Siemens Healthineers : 1.18%

5. MTU Aero Engines : 1.04%

6. RWE : -0.96%

7. DAIMLER TRUCK HLD... : -1.07%

8. SAP : -1.15%

9. Siemens Energy : -1.16%

10. HeidelbergCement : -1.91%



Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, SBO, Rosenbauer, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, Warimpex, Bawag, Erste Group, Lenzing, Cleen Energy, Gurktaler AG Stamm, Linz Textil Holding, S Immo, Stadlauer Malzfabrik AG, Verbund, Wolford, Wolftank-Adisa, Wiener Privatbank, Agrana, Amag, CA Immo, EVN, Immofinanz, OMV, Österreichische Post, Semperit, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, Frequentis.


Random Partner

Sportradar
Sportradar ist ein Technologieunternehmen, das Erlebnisse für Sportfans schafft. Das 2001 gegründete Unternehmen ist an der Schnittstelle zwischen Sport-, Medien- und Wettbranche gut positioniert und bietet Sportverbänden, Medien und Sportwettanbietern eine Reihe von Lösungen, die sie unterstützen, ihr Geschäft auszubauen. Sportradar beschäftigt mehr als 2.300 Vollzeitmitarbeiter in 19 Ländern auf der ganzen Welt.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner