Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Degica ist das erste japanische Zahlungsunternehmen, das Money20

21.09.2021
Tokio and Amsterdam (ots/PRNewswire) - Japanisches Zahlungsunternehmen startet europäische Expansion auf der Money20/20 Europe und bietet kostenlose, hochwertige, KI-gestützte Übersetzung von Kunden-Websites ins Japanische, Englische und Chinesische
Degica, ein KI-gestütztes globales Zahlungsunternehmen mit Hauptsitz in Tokio, feiert sein Debüt als erstes japanisches Fintech-Unternehmen, das die Money20/20 Europe - die größte Fintech-Konferenz des Kontinents - sponsert, indem es allen Neuanmeldungen für die unternehmenseigene Vorzeigeplattform KOMOJU auf der Veranstaltung eine kostenlose KI-gestützte Website-Übersetzung anbietet.
Mit diesem Schritt möchte das Unternehmen seine Zahlungsdienste auf europäische Unternehmen ausweiten, die nach Japan expandieren möchten.
"Japan ist der viertgrößte E-Commerce-Markt der Welt, wird aber von vielen großen europäischen und amerikanischen Unternehmen unterschätzt, was vor allem an der Sprachbarriere liegt. Wir sind davon überzeugt, dass der japanische Markt ein unglaubliches Potenzial für europäische Händler birgt und freuen uns, sie nicht nur durch die Bereitstellung lokaler Zahlungslösungen, sondern auch durch die schnelle und überzeugende Übersetzung ihrer Website ins Japanische zu unterstützen", sagt Jack Momose, CEO von Degica.
Das Angebot von Degica basiert auf der firmeneigenen Zahlungsplattform KOMOJU by Degica - einer führenden Plattform in Japan, die von Unternehmen wie dem Videospielvertriebsspezialisten Steam, dem Laptop-Hersteller Razer, den E-Commerce-Plattformanbietern Shopify, Wix, Woo Commerce und Magento sowie Degicas eigenem Videospielverlag, Degica Games, genutzt wird.
Als führender lokaler Zahlungsanbieter in Japan sieht KOMOJU es als seine Aufgabe an, die Barrieren zwischen Japan und dem Rest der Welt zu überwinden, wenn es um grenzüberschreitenden E-Commerce geht. Das Angebot von KOMOJU zur kostenlosen Übersetzung gilt für alle Wix- oder Shopify-Websites, wobei alle Texte in natürliches, muttersprachliches Japanisch umgewandelt werden, um europäischen Unternehmen bei der Überwindung einer der größten Barrieren - der Sprache - zu helfen. Um das Angebot in Anspruch nehmen zu können, müssen sich die Teilnehmer innerhalb des Messezeitraums (21.-23. September) auf der KOMOJU-Plattform anmelden.
Um sich für KOMOJU anzumelden und das Angebot zu nutzen, besuchen Sie bitte: komoju.com
Für weitere Informationen besuchen Sie den KOMOJU-Stand auf Money20/20, B120.
Für Unterstützung vor Ort bei Money 20/20 Europe wenden Sie sich bitte an:
Hanna Ulasava
Christian Desert
Matthieu Chapelle
E-Mail: Money2020@degica.com
Über Degica
Degica wurde 2016 gegründet und ist ein KI-gestütztes, globales Zahlungsunternehmen mit Hauptsitz in Tokio. Das Unternehmen hat seine Ursprünge im Videospiel-Publishing, wo es beschloss, eine eigene Lösung für die sichere Abwicklung von Online-Zahlungen zu entwickeln. Die Lösung funktionierte so gut, dass Degica entschied, sie zu kommerzialisieren, was zur Schaffung der führenden KOMOJU-Zahlungsplattform des Unternehmens führte. Aufgrund seines technologischen Hintergrunds ist Degica auch auf künstliche Intelligenz (KI) spezialisiert, was es dem Unternehmen ermöglichte, ein marktführendes Übersetzungstool zu entwickeln. Heute versucht das Unternehmen, dies mit seiner mehr als 15-jährigen Erfahrung im Zahlungsverkehr und seinem Branchenwissen zu kombinieren, um die Barrieren für den elektronischen Handel zwischen Japan und dem Rest der Welt zu überwinden.
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.degica.com.
Über KOMOJU
KOMOJU ist eine globale Zahlungsplattform, die sich über vier Regionen erstreckt, mit über 50 internationalen Partnern und mehr als 2.500 aktiven Händlern. KOMOJU ist mit Plattformen wie Shopify, Wix, Woo Commerce und Magento verbunden und bietet Händlern Zugang zu allen wichtigen Zahlungsmethoden in Japan, Korea und China sowie FX-Funktionen, die es Händlern ermöglichen, Gelder in der gewünschten Währung zu erhalten und gleichzeitig Währungen der lokalen Märkte zu verarbeiten.
KOMOJU (eine Abkürzung des japanischen Begriffs "???????", was so viel wie "Einkaufsmodul" bedeutet) wurde 2014 von Degica mit einem einzigen Ziel gegründet - Japan einfach zu machen. Heute, auf dem Weg zu diesem Ziel, ist es die am schnellsten wachsende Zahlungsplattform in Japan.
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte https://en.komoju.com/.
 

Aktien auf dem Radar:Strabag.


Random Partner

Valneva
Valneva ist ein Impfstoffunternehmen, das sich auf die Entwicklung und Vermarktung von prophylaktischen Impfstoffen gegen Infektionskrankheiten mit hohem ungedeckten medizinischen Bedarf spezialisiert hat.

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Meistgelesen
>> mehr

Finanzmap-Suchen

European Lithium - Traudi Stollen
Vivatis Holding AG Headquarter
G4S Secure Solutions AG Headquarter Österreich

PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A20DP5
AT0000A2SAM3
AT0000A26J44

Börse Social Club Board
>> mehr
    Österreich-Depots: Super-Tag dank Valneva, Position nach Anstieg etwas verkleinert (Depot Kommentar)
    Star der Stunde: Verbund 0.83%, Rutsch der Stunde: FACC -0.76%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Addiko Bank(1), AT&S(1)
    Star der Stunde: Addiko Bank 0.72%, Rutsch der Stunde: VIG -0.38%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: S&T(3), Erste Group(2), EVN(1), AT&S(1)
    ATX TR zu einem 800. Jahrestag in der Wien-Geschichte wieder knapp auf Rekordkurs
    Rosgix ab morgen ohne Österreich-Aktie, EVN wird ersetzt
    Erste Entscheidungen beim 9. Aktienturnier by IRW-Press sind gefallen
    Star der Stunde: OMV 1.37%, Rutsch der Stunde: AT&S -0.52%