Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Die Kleine Zeitung startet ein neues Videoformat

29.01.2020
Graz (OTS) - Die Kleine Zeitung startet am Freitag mit einem neuen Videoformat, konzipiert als Kooperationsprojekt. Der TV-Moderator und renommierte Publizist Peter Pelinka bittet alle 14 Tage prominente Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport zu einem halbstündigen Gespräch über Gott und die Welt. Der Titel der Interviewreihe lautet: „Was zählt – auf ein Glas mit ...“. Die Gespräche, in denen es abseits des Tagesgeschehens um grundsätzliche Fragen des Lebens und der Gesellschaft geht, bleiben 14 Tage lang exklusiv auf den digitalen Plattformen der Kleinen Zeitung abrufbar. Kooperationspartner des neuen Videoformats sind die „Wiener Städtische Versicherung“ sowie „Wein & Co“. Den Auftakt bestreitet am Freitag ab 18.00 Uhr der langjährige niederösterreichische Landeshauptmann Erwin Pröll, der diese Woche auch sein neues Buch „Außer Dienst“ präsentiert hat. In zwei Wochen folgt die Schauspielerin Nina Proll als Interviewgast.
Die Kleine Zeitung hat somit einen weiteren offensiven Schritt in Richtung digitale Nachrichtenmarke getätigt. Eine weitere erfreuliche Nachricht sind die Zuwächse bei den digitalen Abonnenten: Die Kleine Zeitung ist mit knapp 40.000 Digitalabonnenten Marktführer und erzielt derzeit eine nationale digitale Reichweite von fast 30 Prozent (Quelle: ÖWA Plus 2019-II, Internetnutzer, Einzelangebot kleinezeitung.at).
 

Aktien auf dem Radar: Frequentis , Palfinger , UBM , Zumtobel , Porr , SBO , Telekom Austria , Uniqa , Erste Group , S Immo , Österreichische Staatsdruckerei Holding , SW Umwelttechnik , Verbund , Warimpex , Semperit , Marinomed Biotech , Wiener Privatbank , startup300 , Kapsch TrafficCom , RHI Magnesita .


Random Partner

Vienna International Airport
Die Flughafen Wien AG positioniert sich durch die geografische Lage im Zentrum Europas als eine der wichtigsten Drehscheiben zu den florierenden Destinationen Mittel- und Osteuropas. Der Flughafen Wien war 2016 Ausgangs- oder Endpunkt für über 23 Millionen Passagiere.

>> Besuchen Sie 51 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER