Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







05.08.2020

    SK last day   L&S- Indikation
Walt Disney WDP 99.69   (04.08.)
108.40/ 108.44
 
8.76%
17:14:29
DOW 2OY 33.99   (04.08.)
35.66/ 35.72
 
5.00%
17:14:29
Nike NKE 82.50   (04.08.)
84.85/ 84.92
 
2.89%
17:14:29
Chevron CHV 72.27   (04.08.)
74.15/ 74.24
 
2.66%
17:14:29
Caterpillar CAT1 111.36   (04.08.)
113.94/ 114.06
 
2.37%
17:14:29
 
Microsoft MSFT 180.88   (03.08.)
179.36/ 179.38
 
-0.83%
17:14:29
Pfizer PFE 32.60   (04.08.)
32.20/ 32.30
 
-1.07%
17:14:29
Apple AAPL 373.15   (03.08.)
368.30/ 368.45
 
-1.28%
17:12:21
Merck Co. 6MK 69.40   (04.08.)
68.40/ 68.60
 
-1.30%
17:12:08
Wal-Mart WMT 110.28   (04.08.)
108.82/ 108.84
 
-1.31%
17:12:08
 
Walt Disney
05.08 14:37
NFolio | NFSGF200
NF - Sustainable Growth SEL...
Die aktuelle Kursschwäche wurde für einen Nachkauf genutzt.   Möge der Markt mit mir sein.
05.08 11:09
finelabels | FLB1899
Fine Labels; Value und Trend
Credit Suisse stuft Walt Disney nach Bekanntgabe der Quartalszahlen von Neutral auf Outperform hoch und erhöht das Kursziel von $116 auf $146. Vorbörslich legt die Aktie in den USA um 6 Prozent auf $ 124,70 zu. Ich bleibe investiert.
04.08 22:03
Renditezone | HOLD2019
Renditezone Global Ausgewogen
Umsatz verfehlt, aber anstelle eines erwarteten Verlustes erzielte Disney euüinen Gewinn. Aktie nachbörslich im Plus, tut meinem wikifolio gut https://www.focus.de/finanzen/boerse/aktien/quartalszahlen-disney_id_12283300.html
Nike
03.08 18:57
DanielLimper | DLWIAUST
DaLi_UmkehrTREND ohne Hebel
03.08.2020: WL; im CORONA-Jahr ohne große Sportereignisse  NoCH NiCHT interessant  
Microsoft
05.08 12:54
FNIInvest | IRM20FNI
FNI Triple Three Growth Shares
Seit mehreren Tagen existieren wilde Spekulationen ob Microsoft eine mögliche Übernahme von TikTok anvisiert. Hintergrund ist das von Trump geplante Verbot gegen das chinesische Videoportal, welches sich geraume Zeit mit dem Vorwurf, eine „Datenkrake“ zu sein, konfrontiert sieht. Diese mögliche Akquise wird jedoch immer mehr zu einem politischen Schlagabtausch zwischen den USA und China. Trump würde diesen Deal begrüßen, jedoch nur unter der Bedingung, dass ein Teil des Einkaufspreises direkt in die Staatskassen der USA einfließt. China wehrt sich gegen den inszenierten „Zwangs-Verkauf“ und wirft den USA Einschüchterung vor. Wieso lohnt sich diese Akquise für Microsoft eigentlich? Auf den ersten Blick scheint eine Übernahme von TikTok durch Microsoft ein wenig ungewöhnlich. Microsoft hat Jahre damit verbracht, Verbraucherspiele wie den Groove Music-Dienst, das Kinect Xbox-Zubehör, sein Microsoft Band-Fitnessgerät, Windows Phone und in jüngster Zeit den Mixer-Streaming-Dienst zurück zu entwickeln. Microsoft hat seine Unternehmenssoftware und -dienste bevorzugt, und selbst Cortana ist zu einer produktivitätsorientierten Ausrichtung übergegangen. Der wichtigste Teil jedes TikTok-Geschäfts werden die Daten und Benutzer sein, zu denen Microsoft Zugang erhält. Dies ist die treibende Kraft hinter der Besorgnis der Trump-Administration über die möglichen Verbindungen von TikTok zur chinesischen Regierung und darüber, wie diese Daten missbraucht werden könnten. Diese Daten könnten von Microsoft in vielfältiger Weise genutzt werden. Der Softwareriese nutzt Xbox Live seit langem, um Teile von Microsoft Research für zukünftige Software- und Hardwareprojekte zu nutzen, und die Nutzungsdaten helfen Spieleentwicklern und Microsoft dabei, besser zu verstehen, wie die Menschen ihre Xbox nutzen. Das Verständnis, wie die Menschen mit dem Kinect-Zubehör für die Xbox interagierten und es nutzten, half letztlich auch Microsoft bei der Entwicklung und Verbesserung von HoloLens. TikTok könnte helfen, einen blinden Fleck bei Microsoft zu korrigieren und sogar Einfluss darauf nehmen, wie andere Software und Dienste innerhalb des Unternehmens entwickelt werden. Microsoft verfügt über alle erforderlichen Daten über die geschäftliche Nutzung von Software, aber es war in den letzten Jahren nicht erfolgreich mit reinen Verbraucherdiensten, was dem Unternehmen eine Lücke im Einblick in das Verbraucherverhalten hinterlassen hat. Wir verfolgen die Geschehnisse weiter aufmerksam.
04.08 06:26
BaRaInvest | ZUHE2020
Zukunftsinvestment
Positionsvergrößerung. Weiteres Wachstum wird erwartet.  Meine Meinung: Tendenz weiterhin steigend. 
03.08 09:31
Woodpecker | WT1955
Woodpecker Trading
***Stock-Update***   Breaking-News    http://www.cnbc.com/2020/08/03/microsoft-confirms-talks-to-buy-tiktok-in-us.html
Pfizer
03.08 19:00
DanielLimper | DLWIAUST
DaLi_UmkehrTREND ohne Hebel
03.08.2020: Spekulation auf Turn-Around; schon verlängert wegen Krise!; ZIel: langfristig Aufwärtes-Trend traden
Apple
04.08 22:21
CDF | TPTB2
Leading Niche Technologies
Das Apple-Ökosystem zeigt sich als krisenresistent Das von Apple vorgelegte Zahlenset zum 3. Quartal 2020 hat einmal mehr gezeigt, wie krisenresistent das Geschäftsmodell ist. Das Unternehmen konnte sowohl die Umsatz- wie auch Gewinnerwartungen deutlich übertreffen. Allen voran die Umsätze mit dem iPhone waren mit USD 26.4 Mrd. deutlich höher als die erwarteten USD 22.0 Mrd. Doch vielentsprechend entwickelten sich ebenfalls andere Produktkategorien wie iPad, Wearables oder Services, welche die Erwartungen ebenfalls übertreffen konnten. Insgesamt resultierte ein Umsatzwachstum für das 3. Quartal 2020 von +11%, womit Apple trotz seiner enormen Marktkapitalisierung – es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis diese USD 2 Bill. überschreitet - zeigt, dass es noch immer ein Wachstumsunternehmen mit massiv positiven Free Cash Flows ist.   Abomodelle als hochmargige Treiber Seit einigen Jahren wird Apple „vorgeworfen“ deutlich an Innovationskraft verloren zu haben. Dies zeigte sich vor allem darin, dass die Finanzmärkte gezweifelt haben, dass Apple wieder solide Wachstumsraten erzielen kann. Das vorgelegte Zahlenset bestätigt mich der Annahme, dass Apple mit dem Ökosystem Gedanken (Apple Music, Apple +, Apple Arcade etc.) den richtigen Weg eingeschlagen hat. In der Tat meldete Apple Services in diesem Quartal 550 Millionen bezahlte Abonnements für die Apple Services - ein Anstieg von 31% gegenüber dem Vorjahr. Der US-Techkonzern ist zwar noch immer stark von den iPhone Verkäufen abhängig, aber die Apple Services werden in Zukunft aufgrund der hohen Margen und der damit hergehenden „Anbindung der Nutzer“ an Apple eine wichtigere Rolle spielen. Dies ist mitunter einer der wichtigsten Gründe, weshalb ich die aktuelle Bewertung als angemessen empfinde respektive ich dem Konzern in einem alternativlosen Umfeld wie wir es zurzeit sehen eine weitere Ausdehnung dieser als wahrscheinlich erachte. Diese Margenausdehnung zeigte sich ebenfalls in den Quartalszahlen. Die Bruttomarge konnte um 41 Basispunkte auf 38% gesteigert werden. Jene Bruttomarge der Apple Services beträgt sogar 67%. Erstaunlich ist vor allem die Geschwindigkeit, in welcher die Dienstleistungen wachsen. Im Jahr 2016 beispielsweise haben die Apple Services gerade mal halb so viel vom Gesamtumsatz ausgemacht wie im letzten Quartal. Heute beträgt dieser bereits rund 22%. Klar: die iPhone-Verkäufe machen noch immer rund 60% des Gesamtumsatzes aus. Dennoch findet eine Diversifikation dieser in einem hohen Tempo statt.   Fazit Das Management von Apple macht zurzeit vieles richtig. Das Unternehmen hat eine solide Bilanz mit einer mächtigen „Kriegskasse“ und schon fast sektenartiger Fangemeinde. Die Apple Services werden diesen „Apple-Jünger-Effekt“ wohl weiter verstärken, was das Apple-Ökosystem als Ganzes nochmals attraktiver macht. Die Hemmschwelle von Apple zu einem anderen Smartphone Anbieter zu wechseln ist gerade in der westlichen Welt gross. Es gelingt wohl kaum einem anderen Unternehmen eine solch starke Markenbindung zu schaffen wie Apple. Die Erfolgsstory von Apple wird deshalb meines Erachtens weitergehen, weshalb an der Position im https://www.wikifolio.com/de/ch/w/wf000tptb2 wikifolio festgehalten wird. Ganz nach dem Motto: Sind die Kunden happy, dann geht es dem Unternehmen gut und schließlich daraus folgend den Aktionären.
04.08 13:55
SIGAVEST | 00VVAKFL
VV Aktien flexibel
Die fantastischen Zahlen und die Ankündigung eines Aktiensplits von 4:1 für Ende August ließ Apple seit Donnerstagabend um über 12% ansteigen. Aktuell liefert sich Apple mit +610% einen Zweikampf mit IVU Traffic um die Spitzenposition in der Performance. Beides sind übrigens Langfristinvestments des Wikifolios.
04.08 08:08
Sethosmenes | ETF77777
FELICITATEM I
warten auf Splitterung der Aktie
Merck Co.
03.08 18:51
DanielLimper | DLWIAUST
DaLi_UmkehrTREND ohne Hebel
03.08.2020: WL
Wal-Mart
05.08 09:20
MoneyMusketiere | FSK20193
Fundamental-Select-Krisensi...
WAL-MART Aktien wurden gekauft, damit wird die Komponente der Dividendeneinküfte für das Depot bedient.

About: boerse-social.com liefert auf Basis der L&S-Indikationen die Gewinner und Verlierer intraday oder ausserhalb der Handelszeiten. Ergänzt durch Trader-Kommentare aus dem wikifolio-Universum und die bekannten Übersichtsgrafiken aus dem Börse Social Network.

Walt Disney : 8.76%
DOW : 5.00%
Nike : 2.89%
Chevron : 2.66%
Caterpillar : 2.37%
Microsoft : -0.83%
Pfizer : -1.07%
Apple : -1.28%
Merck Co. : -1.30%
Wal-Mart : -1.31%

 

Bildnachweis

1. Walt Disney : 8.76%

2. DOW : 5.00%

3. Nike : 2.89%

4. Chevron : 2.66%

5. Caterpillar : 2.37%

6. Microsoft : -0.83%

7. Pfizer : -1.07%

8. Apple : -1.28%

9. Merck Co. : -1.30%

10. Wal-Mart : -1.31%



Aktien auf dem Radar:Mayr-Melnhof, Kapsch TrafficCom, Addiko Bank, FACC, Warimpex, UBM, voestalpine, Bawag, Zumtobel, Agrana, Cleen Energy, Erste Group, Immofinanz, OMV, Palfinger, Porr, Rosenbauer, Semperit, Stadlauer Malzfabrik AG, Pierer Mobility AG, LINDE.


Random Partner

Porr
Die Porr ist eines der größten Bauunternehmen in Österreich und gehört zu den führenden Anbietern in Europa. Als Full-Service-Provider bietet das Unternehmen alle Leistungen im Hoch-, Tief- und Infrastrukturbau entlang der gesamten Wertschöpfungskette Bau.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner