Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





DXC Technology schließt Umfinanzierungsmaßnahmen ab

25.09.2021

DXC Technology Company (NYSE: DXC) („DXC“) meldete heute den Abschluss seiner Umfinanzierung. DXC hatte bereits früher das am 2. September 2021 bepreiste Angebot von vorrangigen Anleihen (Senior Notes) im Wert von 1,35 Milliarden Euro und das am 7. September 2021 bepreiste Angebot von Senior Notes im Wert von 1,35 Milliarden US-Dollar zum Abschluss gebracht.

DXC hat die Rückzahlung von Kapitalbeträgen bzw. Anleihen in Höhe von 2,5 Milliarden USD abgeschlossen: (i) ein befristetes Euro-Darlehen von 400 Millionen Euro mit Fälligkeit im Geschäftsjahr 2023 und 2024, (ii) mit 4,25 % verzinsliche Senior Notes im Wert von 500 Millionen USD mit Fälligkeit im Geschäftsjahr 2025, (iii) mit 2,75 % verzinsliche Senior Notes im Wert von 250 Millionen britischen Pfund mit Fälligkeit im Geschäftsjahr 2025, (iv) mit 4,125 % verzinsliche Senior Notes im Wert von 467 Millionen USD mit Fälligkeit im Geschäftsjahr 2026, (v) mit 4,75 % verzinsliche Senior Notes im Wert von 500 Millionen USD mit Fälligkeit im Geschäftsjahr 2028 und (vi) Senior Notes im Wert von 234 Millionen USD mit Fälligkeit im Geschäftsjahr 2030. Die anwendbare „Make-Whole-Prämie“ für diese Rücknahmen belief sich auf 300 Millionen USD und die aufgelaufenen und nicht gezahlten Zinsen beliefen sich auf 40 Millionen USD.

Ken Sharp, Chief Financial Officer, DXC, kommentierte: „Die opportunistische Umfinanzierung unserer Schulden mit hohem Kupon in Höhe von 2,5 Milliarden USD bedeutet eine weitere Festigung unseres Finanzfundaments, denn damit werden die Fälligkeiten weiter hinausgeschoben, die Laufzeittürme niedriger und unsere laufenden Zinsaufwendungen gesenkt.“

ÜBER DXC TECHNOLOGY

DXC Technology (NYSE: DXC) hilft weltweit tätigen Unternehmen, ihre geschäftskritischen Systeme zu betreiben und Abläufe auszuführen und gleichzeitig die IT zu modernisieren, Datenarchitekturen zu optimieren sowie Sicherheit und Skalierbarkeit in öffentlichen, privaten und hybriden Clouds zu gewährleisten. Bei der Bereitstellung von Services für den gesamten Enterprise Technology Stack vertrauen die weltweit größten Unternehmen und Organisationen des öffentlichen Sektors auf DXC, um ein neues Niveau an Leistung, Wettbewerbsfähigkeit und Kundenerlebnis zu erreichen.

Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Sämtliche Aussagen in dieser Pressemitteilung, die sich nicht direkt und ausschließlich auf historische Fakten beziehen, stellen „zukunftsgerichtete Aussagen“ dar. In derartigen Aussagen spiegeln sich aktuelle Erwartungen und Überzeugungen wider und es kann keine Gewähr dafür übernommen werden, dass die in solchen Aussagen beschriebenen Ergebnisse erreicht werden. Solche Aussagen unterliegen zahlreichen Annahmen, Risiken, Unwägbarkeiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse maßgeblich von den Darstellungen derartiger Aussagen abweichen, wobei sich viele davon unserer Kontrolle entziehen. Ferner verstärken sich zahlreiche dieser Risiken und Unwägbarkeiten derzeit durch die COVID-19-Pandemie sowie die Folgen der verschiedenen privaten und staatlichen Reaktionen mit Auswirkungen auf unsere Kunden, Mitarbeiter, Lieferanten sowie die Wirtschaftszweige und Gemeinden, in denen diese tätig sind, und können auch weiterhin oder in Zukunft davon verstärkt werden. Eine schriftliche Beschreibung dieser Risikofaktoren finden Sie im Abschnitt „Risk Factors“ im Jahresbericht von DXC auf Formblatt 10-K für das am 31. März 2021 zu Ende gegangene Geschäftsjahr und in allen aktualisierten Informationen in späteren Einreichungen bei der SEC, darunter der Quartalsbericht von DXC auf Formblatt 10-Q für den Quartalszeitraum zum 30. Juni 2021.

Es kann nicht zugesichert werden, dass einzelne Ziele oder Pläne, die in zukunftsgerichteten Aussagen ausgeführt werden, erreichbar sind oder erreicht werden. Den Lesern wird daher ausdrücklich angeraten, kein übergebührliches Vertrauen in solche Aussagen zu setzen, die nur für den Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung gelten. Wir lehnen jede Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder öffentlich zu revidieren oder Ereignisse oder Umstände zu berichten, die nach dem Datum dieser Pressemitteilung eintreten, oder das Auftreten unvorhergesehener Ereignisse anzuzeigen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Quelle: DXC Technology
Kategorie: Investor Relations

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


 

Aktien auf dem Radar:Strabag.


Random Partner

Corum
Corum Investments ist Teil von Corum Asset Management, eine im Jahr 2011 gegründete französische Vermögensverwaltungsgesellschaft, die mehr als 2 Milliarden Euro verwaltet. Das Unternehmen bietet verschiedene Investment-Lösungen: Corum Origin und Corum XL (zwei Immobilien-Investmentlösungen) sowie Corum Eco (einen Anleihen-Fonds). Seit Februar 2019 können nun auch österreichische Investoren Anteile von Corum Origin, dem preisgekrönten französischen Marktführer, erwerben.

>> Besuchen Sie 66 weitere Partner auf boerse-social.com/partner



Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A284P0
AT0000A2Q6F0
AT0000A2NXW5

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #954