Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





E-Ladeinfrastruktur wächst weiter: Highspeed-Laden mit SMATRICS und solarcap jetzt auch in Meggenhofen

04.03.2024, 3710 Zeichen
Wien (OTS) - Die Anzahl der Highspeedladepunkte in Österreich hat sich in den vergangenen zwei Jahren versechsfacht und die Ladeleistung dieser HPC-Ladeinfrastruktur sogar versiebenfacht. Der Bedarf ist weiterhin steigend. solarcap reagiert auf diese Entwicklung und setzt beim Ende letzten Jahres eröffneten Ladepark in Meggenhofen, Oberösterreich, auf SMATRICS als Partner. Bei diesem Ladepark der Superlative mit insgesamt 75 Schnellladepunkten und mit einer Ladeleistung von bis zu 400 Kilowatt, betreibt SMATRICS als Servicepartner 13 DC-Ladesäulen. Der Ladepark befindet sich in Meggenhofen, direkt neben der Autobahn A8.
„Diese Kooperation unterstreicht unsere Entschlossenheit, nachhaltige Mobilität für unsere Kund:innen auf dem neuesten Stand der Technik und dort, wo sie dringend benötigt wird, bereitzustellen“, erklärt Hauke Hinrichs, CEO von SMATRICS. Der Ladepark schafft für E-Mobilist:innen auf der stark frequentierten Strecke zwischen Wels und Passau verlässliche und komfortable Lademöglichkeiten.
Der Ladepark-Pionier solarcap setzt bei seinem Großprojekt auf Qualität „Powered by SMATRICS“. „Unser Ziel war es, den Parkplatz mit umfangreichen Services für die Fahrer:innen auszustatten. Mit SMATRICS als verlässlichen Partner wird der reibungslose und wirtschaftliche Betrieb hochmoderner Ladeinfrastruktur sichergestellt“, erklärt Peter Limberger, Geschäftsführer der Firma solarcap. Zusätzlich stehen auf dem Parkplatz weitere Services wie Lounge-, Bewirtungs- und WC-Anlagen zur Verfügung.
SMATRICS setzt bei diesem Projekt auf ein umfangreiches Servicepaket von der Beratung, Projektierung, bis zum technischen Betrieb inklusive 24/7-Hotline. Bei den Schnellladesäulen kommt das von SMATRICS selbstentwickelte, cloudbasierte Charge Point Management System „charVIS Operations“ zum Einsatz. Zusätzlich ermöglicht SMATRICS mit seiner roamingfähigen Ladekarte den Zugang zu 16.000 öffentlichen Ladepunkten in Österreich. Das entspricht einer Abdeckung von ca. 90 Prozent. „Wir können mit unseren Leistungen die gesamte e-mobile Wertschöpfungskette abdecken und damit unseren Kund:innen sowohl ein Full-Service als auch modulare Einzelleistungen anbieten. Unsere Partnerschaft mit solarcap ist ein bedeutender Meilenstein in unserer Mission, Elektromobilität in Österreich zu fördern", sagt Hauke Hinrichs, CEO von SMATRICS.
Fotos (Abdruck honorarfrei): Ladestationen beim Ladepark in Meggenhofen, Oberösterreich. Copyright: solarcap
Über SMATRICS
SMATRICS unterstützt Unternehmen und Flottenbetreiber beim Weg in die e-mobile Zukunft. Mit „Powered by SMATRICS“ plant, betreibt und serviciert das Unternehmen Ladeinfrastruktur in Österreich und Deutschland. Das Green-Tech-Unternehmen ist ein Tochterunternehmen von VERBUND und EnBW Energie Baden-Württemberg AG und beschäftigt mehr als 140 Mitarbeiter:innen. In Österreich betreibt das Unternehmen als SMATRICS EnBW das größte flächendeckende Schnellladenetz, das 2024 um rund 200 Schnellladepunkte erweitert wird. Alle Infos unter [smatrics.com] (https://smatrics.com/)
Über solarcap
Die Solarcap ist ein junges und innovatives Unternehmen, das die Elektromobilität und somit die Energiewende vorantreiben möchte. Neben dem Bau und Betrieb von Ladeparks in Österreich streben wir auch nach höchster Nachhaltigkeit. Dazu haben wir eigene Solarcarports entwickelt, die nicht nur funktional sind, sondern auch ästhetisch ansprechend gestaltet und nachhaltig in der Materialwahl sind. Diese ermöglichen es, sowohl kleine als auch große Flächen nachhaltig mit PV-Anlagen zu überdachen und dabei kontinuierlich benötigte Energie zu produzieren. Durch kontinuierliche Weiterentwicklungen können wir sogar ganze Ladeparks oder Parkflächen effizient mit PV-Anlagen überdachen.

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #631: XXL-Folge mit ATX in Zürs, Thieme-Einschätzung zum ATX, Missverständnis Matejka und Poetry Slam


 

Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, SBO, Palfinger, Addiko Bank, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, EVN, Immofinanz, AT&S, ams-Osram, Marinomed Biotech, Porr, Warimpex, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Pierer Mobility, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


Random Partner

Uniqa
Die Uniqa Group ist eine führende Versicherungsgruppe, die in Österreich und Zentral- und Osteuropa tätig ist. Die Gruppe ist mit ihren mehr als 20.000 Mitarbeitern und rund 40 Gesellschaften in 18 Ländern vor Ort und hat mehr als 10 Millionen Kunden.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER