Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Enable Injections kündigt $215 Millionen Finanzierung an

27.01.2022, 4548 Zeichen
Cincinnati (ots/PRNewswire) - Die neue Finanzierung bietet erhebliche finanzielle Flexibilität, um das Wachstum voranzutreiben, wovon Patienten, Anbieter und Pharmapartner weltweit profitieren.
Enable Injections, Inc. („Enable"), ein Unternehmen, das die enFuse®-Plattform von tragbaren Medikamentenverabreichungssystemen für die Forschung entwickelt und herstellt, freut sich, eine Serie-C-Finanzierung in Höhe von 215 Millionen US-Dollar bekannt zu geben. Magnetar Capital („Magnetar") führte die Finanzierung zusammen mit neuen institutionellen Investitionen von GCM Grosvenor, Squarepoint Capital, Woody Creek Capital Partners und anderen Investoren an. Enable erhielt weiterhin erhebliche Unterstützung von bestehenden Investoren wie dem Cincinnati Children's Hospital Medical Center, CincyTech, Cintrifuse und dem Ohio Innovation Fund.
EnFuse® von Enable Injections ist eine innovative Technologie zur subkutanen Verabreichung von Medikamenten in großen Mengen (bis zu 50 ml) für eine Vielzahl von Therapien und Krankheiten und bietet Patienten und Ärzten eine sichere, bequeme und kostengünstige Alternative zur intravenösen Verabreichung. Mit verbesserter Flexibilität für Patienten und Leistungserbringer soll enFuse die Effizienz der Leistungserbringer im Gesundheitswesen steigern, die Belastung der Patienten in der Klinik minimieren und die Kosten für das Gesundheitswesen senken, mit dem Ziel, dass Patienten und Leistungserbringer weltweit davon profitieren.
„Enable Injections hat einen dramatischen Anstieg der Nachfrage nach enFuse's hochvolumiger Medikamentenverabreichungs-Technologie erlebt. Die Finanzierung durch Magnetar wird enFuse dabei helfen, die intravenöse Verabreichung von Medikamenten neu zu definieren, indem wir unsere Entwicklungs- und Kommerzialisierungsanstrengungen deutlich ausweiten. Dadurch können wir noch mehr Patienten erreichen, die auf intravenöse Medikamente angewiesen sind, und wir glauben, dass sich ihr Leben dadurch erheblich verbessern wird", so Mike Hooven, Präsident und CEO von Enable Injections. „Magnetar und sein Gesundheitsteam bringen wertvolle Branchenkenntnisse und ein umfangreiches Netzwerk von Finanz- und Biotech-Kontakten in Enable ein. Wir freuen uns, mit Magnetar zusammenzuarbeiten, um die enFuse-Plattform weltweit auszubauen und unsere gemeinsame Vision zu verwirklichen, die nächste Generation von Verbindungen zwischen Patienten und Gesundheitsdienstleistern durch eine verbesserte Erfahrung bei der Injektionsverabreichung zu unterstützen."
„Diese Finanzierung wird uns zusätzliche Ressourcen zur Verfügung stellen, um wichtige neue Pharmapartnerprogramme an Bord zu holen und unsere Kommerzialisierungsprogramme und Plattformen mit bestehenden Pharmapartnern zu beschleunigen", sagte Tim Flaherty, EVP und CFO von Enable Injections. „Enable ist mit Magnetar als strategischem Partner und seinem durchdachten Ansatz für Investitionen im Gesundheitswesen ein stärkeres Unternehmen
UBS Securities LLC fungierte als exklusiver Platzierungsagent für Enable Injections im Zusammenhang mit dieser Finanzierung.
Über Enable Injections:
Das in Cincinnati ansässige Unternehmen Enable Injections entwickelt und produziert Systeme zur subkutanen Verabreichung von Medikamenten am Körper, um die Patientenerfahrung zu verbessern, bessere Ergebnisse zu erzielen und den Wert und die Wirtschaftlichkeit des Gesundheitssystems zu steigern. Die am Körper getragene enFuse®-Plattform zur Medikamentenverabreichung von Enable nutzt Standard-Behälterverschlusssysteme, um pharmazeutische und biologische Therapeutika in großen Mengen zu verabreichen. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.enableinjections.com.
Über Magnetar Capital:
Magnetar wurde 2005 gegründet und ist ein Multi-Strategie-Manager für alternative Anlagen mit einem verwalteten Vermögen von rund 13,5 Milliarden US-Dollar (Stand: 30. September 2021). Magnetar strebt stabile, risikoangepasste Renditen an, indem es opportunistisch eine breite Palette von alternativen Kredit- und Rentenstrategien, Energie und Infrastruktur sowie systematische Anlagestrategien einsetzt. Magnetar investiert in allen Regionen und Unternehmensstrukturen, sowohl auf öffentlichen als auch auf privaten Märkten, und nutzt dabei die Vorteile einer strengen fundamentalen und quantitativen Analyse. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Evanston, Illinois, und verfügt über weitere Büros in London und Houston. Weitere Informationen finden Sie unter www.magnetar.com.
Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1734916/Enable_Injection...
Logo - https://mma.prnewswire.com/media/962405/Enable_Injections...

BSN Podcasts
Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

Wiener Börse Plausch S2/35: Verbund wird vom Passagier zum Piloten und macht ein Webinar, dazu ein Immo-Update


 

Aktien auf dem Radar:SBO, VIG, Strabag, Kapsch TrafficCom, Flughafen Wien, Palfinger, Erste Group, DO&CO, Andritz, Uniqa, FACC, Mayr-Melnhof, CA Immo, Cleen Energy, EVN, Frequentis, Verbund, Wolford, Wolftank-Adisa, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Semperit, Immofinanz, S Immo, Delivery Hero, Deutsche Telekom, Deutsche Bank, HelloFresh, Zalando, Rhoen-Klinikum.


Random Partner

Österreichische Post
Die Österreichische Post ist der landesweit führende Logistik- und Postdienstleister. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen die Beförderung von Briefen, Werbesendungen, Printmedien und Paketen. Das Unternehmen hat Tochtergesellschaften in zwölf europäischen Ländern.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2QDR0
AT0000A2REB0
AT0000A2VLN2

Börse Social Club Board
>> mehr
    Österreich-Depots: Verbund macht Freude (Depot Kommentar)
    Nachlese: Verbund mit klugem Doppelschlag und einer unentgeltlichen Werbung
    Börsen-Kurier: Warum Fabasoft, Frequentis und S&T auch in Deutschland notieren
    Star der Stunde: FACC 1.88%, Rutsch der Stunde: voestalpine -0.58%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: Verbund(1), Strabag(1), S Immo(1)
    Star der Stunde: Addiko Bank 1.2%, Rutsch der Stunde: Semperit -1.33%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: OMV(1), AT&S(1)
    Wiener Börse am Feierstag zunächst stärker: Verbund, Do&Co und AT&S gesucht