Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Europas beste Schulen: Zwei EU-Preise für die HTL Wolfsberg

27.11.2020
Wien (OTS) - Großer Erfolg für die HTL Wolfsberg: Im Rahmen der Europäischen Woche der Berufsbildung vom 9. bis 13. November 2020 wurde die Schule mit gleich zwei EU-Awards prämiert.
Als eine von 39 Schulen aus 25 europäischen Ländern wurde die HTL Wolfsberg am 9. November mit dem „The Entrepreneurial School Award 2020“ ausgezeichnet. Die europaweite NGO [Junior Achievement Europe] (http://www.jaeurope.org/) würdigt damit Schulen, die eine langfristige Strategie zur Förderung unternehmerischer Bildung für alle Schulstufen haben, in unternehmerische Bildung der Lehrpersonen investieren und mit regionalen Unternehmen gut vernetzt sind. Das motiviert Schulleitungen, ihre Bildungseinrichtungen unternehmerischer zu machen und fördert den Unternehmergeist der Schülerinnen und Schüler.
Die beste berufsbildende Schule in Europa
Um den Sonderpreis in der Kategorie „VET Innovators“, für den 19 Schulen aus ganz Europa nominiert waren, kämpfte die HTL Wolfsberg im Finale gegen die luxemburgische Lycée Technique Agricole Ettelbruck. Die Kärntner konnten das Online-Voting gewinnen sowie eine Fachjury überzeugen.
Mit diesem Preis werden die Bemühungen und das Engagement der Schulen bei der Vermittlung von Entrepreneurship-Kompetenzen und bei der Vorbereitung der Jugend auf die Berufswelt von morgen gewürdigt. Die Auszeichnung wurde am 13. November durch den EU-Kommissar für Beschäftigung und soziale Rechte, Nicolas Schmit, virtuell überreicht.
Enger Austausch mit der Wirtschaft
„Die europäische Auszeichnung der HTL Wolfsberg in der Kategorie ‚VET Innovators‘ macht uns besonders stolz“, sagt Jürgen Roth, Präsident von Junior Achievement Austria sowie der Volkswirtschaftlichen Gesellschaft Österreich. „Die Anerkennung zahlreicher Projekte und Aktivitäten der Schule ist ein wichtiges Zeichen und eine Motivation für die HTL Wolfsberg, dieses langjährige Commitment weiterhin zu verfolgen. Der ständige Austausch zwischen der Wirtschaft und Bildungseinrichtungen ist vor allem in der heutigen Zeit entscheidend, damit die am Arbeitsmarkt gefragten Kompetenzen vermittelt werden können.“
„Ich gratuliere der HTL Wolfsberg ganz herzlich zur EU-Auszeichnung VET Innovators und zu ihrer tollen Arbeit im Bereich Entrepreneurship Education. Die aktuelle wirtschaftliche Situation macht sehr deutlich, dass die Vermittlung von Kompetenzen wie Lösungsorientiertheit und Kreativität nicht früh genug beginnen kann“, sagt Harald Mahrer, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich. „Die Jugendlichen, die sich diese bereits in der Schule aneignen, sind flexibler und können sich schneller an die wandelnde Berufswelt anpassen. Durch fachliche Projekte, enge Kooperationen mit lokalen Wirtschaftsträgern und unternehmerische Bildungsprogramme wie ‚Junior Company‘ ist die berufliche Ausbildung an der HTL Wolfsberg unmittelbar am Puls der Zeit und bereitet die Schülerinnen und Schüler bestens auf die Zukunft vor.“
Virtuelles Event mit Millionen Teilnehmern
Die Europäische Woche der Berufsbildung wird jedes Jahr von der Europäischen Kommission veranstaltet, um lokale, regionale oder nationale Einrichtungen, die Spitzenleistungen in der beruflichen Aus- und Weiterbildung erbringen, zu feiern.
Dieses Jahr wurde das Event in Kooperation mit der deutschen EU-Ratspräsidentschaft zu 100 Prozent virtuell ausgetragen und erreichte mehr als drei Millionen Menschen in 38 Ländern.
Die Nominierungen der Schulen übernimmt die nationale Junior Achievement Organisation [JA Austria] (http://www.junior.cc/), die mit dem Junior Company Programm bereits seit 25 Jahren unternehmerische Bildung an österreichischen Schulen fördert.
Die Video-Highlights der Verleihung finden sich [unter diesem Link] (https://youtu.be/hRUl0Rsn2m0). (PWK579/HSP)
 

Aktien auf dem Radar:CA Immo, Warimpex, Rosenbauer, Frequentis, Amag, Addiko Bank, ATX, ATX Prime, Andritz, EVN, S Immo, Wienerberger, AMS, Agrana, Mayr-Melnhof, Österreichische Post, Flughafen Wien, Polytec Group, Rath AG, UBM, Wolford, Heid AG, BKS Bank Stamm, RHI Magnesita, Frauenthal, FACC, Pierer Mobility AG, Zumtobel, UIAG, BTV AG, Marinomed Biotech.


Random Partner

Porr
Die Porr ist eines der größten Bauunternehmen in Österreich und gehört zu den führenden Anbietern in Europa. Als Full-Service-Provider bietet das Unternehmen alle Leistungen im Hoch-, Tief- und Infrastrukturbau entlang der gesamten Wertschöpfungskette Bau.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Meistgelesen
>> mehr

Finanzmap-Suchen

RWA Raiffeisen Ware Austria AG Headquarter

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: FACC 1.27%, Rutsch der Stunde: Wienerberger -1.34%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: S&T(2), AT&S(2), Lenzing(1), DO&CO(1), AMS(1)
    Star der Stunde: Lenzing 0.94%, Rutsch der Stunde: Porr -1.01%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: Österreichische Post(1), Strabag(1), Fabasoft(1), EVN(1)
    Star der Stunde: Semperit 1%, Rutsch der Stunde: FACC -1.31%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: EVN(3), Bawag(2), Lenzing(1), Rosenbauer(1), Porr(1), Petro Welt Technologies(1)
    Über Telekom vs. EVN und den Ex-Telekom-IR-Mann Manuel Taverne
    Die Supertage von Lenzing im Jim Rogers-Vergleich bzw. was IR-Chef Stephan Trubrich dem UBM-CEO ausrichtet
    Rückenwind für europäische Aktien, diesen sehen u.a. JPMorgan und Goldman