Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Ex-Sofort/Klarna-Manager Jens Lütcke verstärkt Geschäftsführung von Mobile-Payment-Anbieter Bluecode

29.01.2020
Wien (OTS) - Der ehemalige Mitgründer des Online-Zahlungsdienstes Sofort und Geschäftsführer der Klarna GmbH startet als Deputy CEO im Bluecode-Führungsteam rund um CEO Christian Pirkner und CCO Georg Schardt.
Der europäische Mobile-Payment-Anbieter Bluecode erweitert sein Führungsteam: Seit Anfang Januar 2020 ist Jens Lütcke (48) neuer Deputy CEO von Bluecode und verantwortet in dieser Rolle das Partnermanagement auf Banken-Seite. Der promovierte Jurist verfügt über rund 15 Jahre Erfahrung in der Payment- und E-Commerce-Branche. Als Mitinitiator und ehemaliger Geschäftsführer der Sofort GmbH entwickelte er die „Sofort Überweisung“ innerhalb von 12 Jahren zum führenden Direktüberweisungsverfahren in Europa. Nach dem erfolgreichen Verkauf an die schwedische Klarna Group leitete er ab 2014 zusätzlich für Klarna die DACH-Region. Bis 2017 führte er Klarna an die Spitze im deutschen Rechnungsmarkt. In dieser Zeit gestaltete er auch die zweite EU-Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2) maßgeblich mit, die seit 14. September 2019 von europäischen Banken verpflichtend umgesetzt werden muss und es Fintechs ermöglicht, via PSD2-Schnittstellen gemeinsam mit Banken innovative Zahlungslösungen anzubieten. Zuletzt war der Stuttgarter als CEO des Software- und Serviceanbieters ipan Group sowie als Start-up-Berater und Business Angel tätig.
Zwtl.: Bluecode als europäische Mobile-Payment-Alternative
„Die Vision, mit Bluecode ein eigenes europäisches Mobile-Payment-System für Banken, Handel und Endkunden aufzubauen, hat mich begeistert. Ich freue mich, die schon mit Sofort verfolgte Idee eines kontobasierten Zahlungsverfahrens voranzutreiben – ohne dazwischengeschaltete US-basierte Kartensysteme“, sagt Jens Lütcke, Deputy CEO der Blue Code International AG, zu seinen Zielen. „Mit meinem technischen und rechtlichen Know-how rund um PSD2-Schnittstellen will ich im Bereich Issuing dazu beitragen, dass Banken ihren Kunden noch schneller eine europäische Mobile-Payment-Lösung als Alternative zu US-Anbietern wie Apple Pay und Google Pay bieten können. Ich begreife Payment nicht als Silo, sondern als integralen Bestandteil der Wertschöpfungskette – also als Prozess, der Kunden und Händler digital verbindet und Mehrwertservices integriert. Daher entwickeln wir mit Bluecode Express eine neue Möglichkeit, Banken schnell an unser mobiles Zahlungssystem anzubinden, um letztendlich das Bankkonto an den Point of Sale zu bringen.“ Mehr als 100 europäische Partner-Banken sind bereits dem Bluecode-Zahlungssystem beigetreten, darunter dutzende Raiffeisenbanken, die BKS Bank und einige Hypobanken in Österreich, sowie zahlreiche deutsche Sparkassen, darunter vier der Top-Fünf-Institute der Finanzgruppe.
Zwtl.: Wertschöpfung im mobilen Zahlungsverkehr im Sinne Europas gestalten
Christian Pirkner, CEO der Blue Code International AG, freut sich über den hochkarätigen Neuzugang im Management-Team: „Mit Jens Lütcke gewinnen wir eine weitere Führungspersönlichkeit mit langjähriger Erfahrung im strategischen Aufbau und in der Internationalisierung von innovativen Zahlungslösungen. Sein regulatorisches Know-how rund um die zweite EU-Zahlungsdiensterichtlinie PSD2 wird uns dabei helfen, sicheres mobiles Bezahlen per Bluecode in Verbindung mit attraktiven Mehrwerten nach europäischen Regeln auszurollen. Insbesondere wird Jens Lütcke unsere Partner-Banken dabei unterstützen, die Wertschöpfungskette rund um Mobile Payment in ihren Händen zu behalten und diese im Sinne aller europäischen Beteiligten – von Banken über Handel bis zu den Endkunden – neu zu gestalten.“
Zwtl.: Über Bluecode
Bluecode ist die erste paneuropäische Mobile-Payment-Lösung, die bargeldloses Bezahlen per Android-Smartphone, iPhone und Apple Watch gemeinsam mit Value Added Services (digitale Mehrwertservices) in Apps – insbesondere von Banken und Händlern – ermöglicht. Das anonyme, hochsichere Bezahlverfahren funktioniert mit jedem Girokonto und basiert auf dem optischen Bezahlen via Barcode/QR-Code, ist aber auch mit anderen Übertragungstechnologien (Bluetooth, NFC) kompatibel. Namhafte europäische Banken, vorwiegend in Österreich und Deutschland, Acquirer sowie führende Händler (u.a. Globus-Gruppe, Konsum, REWE International-Töchter Billa, Merkur und Bipa, Spar Österreich-Gruppe) unterstützen den europaweiten Rollout und die Integration in Registrierkassen, Automaten, Banking-, Retail- und Kundenkarten-Apps (u.a. mobile-pocket). Mehr Informationen unter: [www.bluecode.com] (https://bluecode.com/de/)
 

Aktien auf dem Radar:Mayr-Melnhof, Kapsch TrafficCom, VIG, Amag, Frequentis, Warimpex, Flughafen Wien, Semperit, Rosenbauer, Zumtobel, SBO, S Immo, Palfinger, Polytec, Agrana, Andritz, Porr, LINDE, Volkswagen Vz., Daimler, Continental, Fresenius, Delivery Hero, Deutsche Telekom, MTU Aero Engines, BASF, Münchener Rück, Tesla, HelloFresh, Immofinanz, Lenzing.


Random Partner

Rosenbauer
Rosenbauer ist weltweit der führende Hersteller für Feuerwehrtechnik im abwehrenden Brand- und Katastrophenschutz. Als Vollsortimenter bietet Rosenbauer der Feuerwehr kommunale Löschfahrzeuge, Drehleitern, Hubrettungsbühnen, Flughafenfahrzeuge, Industriefahrzeuge, Sonderfahrzeuge, Löschsysteme, Feuerwehrausrüstung, stationäre Löschanlagen und im Bereich Telematik Lösungen für Fahrzeugmanagement und Einsatzmanagement.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER