Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







25.05.2024, 6372 Zeichen

In der Wochensicht ist vorne: Flughafen Wien 0,41% vor Lockheed Martin 0,25%, Airbus Group 0,1%, FACC -1,41%, Ryanair -3,91%, Fraport -4,08%, Lufthansa -4,53%, Boeing -5,64%, TUI AG -7,37%, Kuoni -8,04%, Air Berlin -66,67% und Thomas Cook Group -99,89%.

In der Monatssicht ist vorne: FACC 11,7% vor Fraport 8,52% , Boeing 3,16% , Lockheed Martin 1,58% , Flughafen Wien -1,6% , Airbus Group -2,21% , Lufthansa -5,52% , Kuoni -8,28% , Ryanair -8,91% , TUI AG -12,63% , Air Berlin -83,33% und Thomas Cook Group -99,93% . Weitere Highlights: Fraport ist nun 4 Tage im Minus (4,26% Verlust von 52,8 auf 50,55), ebenso Thomas Cook Group 3 Tage im Minus (99,89% Verlust von 4,5 auf 0,01), TUI AG 3 Tage im Minus (6,34% Verlust von 1,99 auf 1,86).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs TUI AG 22,43% (Vorjahr: -43,72 Prozent) im Plus. Dahinter FACC 19,55% (Vorjahr: 2,82 Prozent) und Airbus Group 13,84% (Vorjahr: 25,91 Prozent). Air Berlin -88,89% (Vorjahr: -43,75 Prozent) im Minus. Dahinter Boeing -33,05% (Vorjahr: 36,84 Prozent) und Lufthansa -20,85% (Vorjahr: 3,64 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: FACC 14,9%, Airbus Group 11% und TUI AG 8,25%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Kuoni -100%, Thomas Cook Group -100% und Air Berlin -85,1%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 8:34 Uhr die Air Berlin-Aktie am besten: 1150% Plus. Dahinter Kuoni mit +14,61% , TUI AG mit +0,67% , Boeing mit +0,63% , FACC mit +0,22% , Lufthansa mit +0,22% , Airbus Group mit +0,13% , Flughafen Wien mit +0,1% , Fraport mit -0% , Ryanair mit -0,01% , Lockheed Martin mit -0,26% und Thomas Cook Group mit -100% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Luftfahrt & Reise ist -8,22% und reiht sich damit auf Platz 22 ein:

1. Bau & Baustoffe: 17,48% Show latest Report (25.05.2024)
2. Versicherer: 14,08% Show latest Report (18.05.2024)
3. Deutsche Nebenwerte: 8,95% Show latest Report (25.05.2024)
4. MSCI World Biggest 10: 8,32% Show latest Report (18.05.2024)
5. Computer, Software & Internet : 7,9% Show latest Report (25.05.2024)
6. Immobilien: 6,5% Show latest Report (25.05.2024)
7. Banken: 5,42% Show latest Report (25.05.2024)
8. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 5,33% Show latest Report (18.05.2024)
9. Konsumgüter: 5,28% Show latest Report (25.05.2024)
10. Telekom: 3,11% Show latest Report (18.05.2024)
11. Ölindustrie: 2,18% Show latest Report (18.05.2024)
12. Zykliker Österreich: 0,55% Show latest Report (18.05.2024)
13. Sport: 0,18% Show latest Report (18.05.2024)
14. Aluminium: 0%
15. Global Innovation 1000: -0,08% Show latest Report (25.05.2024)
16. Licht und Beleuchtung: -1,54% Show latest Report (25.05.2024)
17. Auto, Motor und Zulieferer: -2,16% Show latest Report (25.05.2024)
18. Rohstoffaktien: -4,14% Show latest Report (18.05.2024)
19. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -4,66% Show latest Report (18.05.2024)
20. Post: -6,61% Show latest Report (18.05.2024)
21. Energie: -7,26% Show latest Report (25.05.2024)
22. Luftfahrt & Reise: -8,22% Show latest Report (18.05.2024)
23. Runplugged Running Stocks: -8,57%
24. Gaming: -10,64% Show latest Report (25.05.2024)
25. Stahl: -12,5% Show latest Report (18.05.2024)
26. IT, Elektronik, 3D: -12,8% Show latest Report (25.05.2024)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

BeWe
zu BCO (22.05.)

Die F18 läuft aus, die F15X ist vermutlich auch nur eine Übergangslösung für die USAF und für andere Teilstreitkräfte garkeine, wird also nicht der große Wurf. Im zivielen Bereich läuft sehr viel schief, es wird vertuscht, betrogen und mit dem Leben von Passagieren gespielt (737, 787). Ich sehe da keine Zukunft wenn nicht das komplette Management ausgetrauscht wird, die Werte neu gesetzt werden und die Aufsichtsbehörden nicht aufräumen(wollen).  Fliegt ersatzlos mit Gewinn aus dem Depot, da noch andere US Flugzeugbauer und Rüstungsunternehmen im WIkifolio enthalten sind.

LarryCrown
zu AIR (21.05.)

https://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/airbus-zieht-rekordauftrag-an-land/ar-BB1mI8HQ?ocid=msedgdhp&pc=EDGEESS&cvid=aa2456ead4264e75ac63e7c78ab49eaa&ei=6#comments  

Smeilinho
zu FLU (20.05.)

- Lara Hartmann ist Investor Relations Managerin im Capital Markets Team des Flughafen Wien und Studentin Digital Business Communications an der FH St. Pölten. Wir sprechen über die WU Wien, die FH St. Pölten, Jobs im Marketing, die neue Aufgabe beim Flughafen, ESG, die Berggasse, den Augarten und ein gemeinsames Panel beim Zertifikate Kongress 2024, bei dem es darum geht, mehr Menschen für den Kapitalmarkt zu begeistern. Wie das in Laras Freundeskreis aussieht, gibt Anlass zur Hoffnung. Hören: https://audio-cd.at/page/podcast/5751/




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #675: Marlene Engelhorn, Barbara Blaha, Leonore Gewessler, Magnus Brunner & Deutsche Bahn Sommer(tor)tour


 

Bildnachweis

1. BSN Group Luftfahrt & Reise Performancevergleich YTD, Stand: 25.05.2024

2. Cockpit, Flugzeug, Luftfahrt, Pilot, steuern, fliegen, http://www.shutterstock.com/de/pic-167757590/stock-photo-rear-view-of-pilot-and-copilot-in-private-jet-cockpit.html   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Pierer Mobility, Immofinanz, Addiko Bank, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, RHI Magnesita, DO&CO, Erste Group, Uniqa, RBI, ATX, ATX Prime, ATX TR, Lenzing, Andritz, Marinomed Biotech, EuroTeleSites AG, FACC, Kapsch TrafficCom, Strabag, Wolford, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, Amag, Agrana, CA Immo, EVN, Mayr-Melnhof, Österreichische Post, Telekom Austria, VIG.


Random Partner

Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG
Die Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG ist mit einem betreuten Vermögen von mehr als 22 Mrd. Euro und über 230 Mitarbeitenden (per 30.6.2019) Österreichs führende Vermögensverwaltungsbank. Die eigenständige österreichische Vollbank ist darüber hinaus auch in den Ländern Zentral- und Osteuropas, in Italien und Deutschland tätig. Als 100-prozentige Tochter der Liechtensteinischen Landesbank AG (LLB), Vaduz profitiert die LLB Österreich zusätzlich von der Stabilität und höchsten Bonität ihrer Eigentümerin.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner