Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





FourKites übernimmt den europäischen Marktführer im Bereich der Lieferkettentransparenz NIC-place

19.01.2022

FourKites gibt die Übernahme der NIC GmbH (NIC-place), dem führenden europäischen Anbieter im Bereich Lieferkettentransparenz, bekannt. Die vereinten Netzwerke der Spediteure von FourKites und NIC-place für den Straßen-, Schienen- und Seeverkehr bilden das größte multimodale Speditionsnetzwerk in Europa. Dadurch erhalten Verlader weltweit die umfassendste End-to-End-Plattform für die globale Lieferkettentransparenz. Die Übernahme wird außerdem die Einführung von sicheren Echtzeit-Transparenzlösungen speziell für Spediteure vorantreiben. Außerdem wird die Wertschöpfungszeit (Time to Value) für Verlader mit komplexen, multimodalen Speditionsnetzwerken verkürzt.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220118005247/de/

FourKites Acquires European Supply Chain Visibility Leader NIC-place

FourKites Acquires European Supply Chain Visibility Leader NIC-place

NIC-place ist der Marktführer für Softwarelösungen im Bereich Lieferkettentransparenz, die speziell für Transportunternehmen, Spediteure und Logistikdienstleister entwickelt wurden. Mit dem proprietären Data Control Center (DCC) bietet NIC-place Spediteuren eine flexible und sichere Möglichkeit, Lieferkettendaten mit Kunden zu teilen. Gleichzeitig behalten Transportunternehmen die vollständige Kontrolle über ihr Geschäft, ihr Netzwerk und ihre Daten. NIC-place wurde im Jahr 2016 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Deutschland. Tausende von Unternehmen wie Kuehne+Nagel, H. Essers, Unterer, Quehenberger und Frigotrans vertrauen auf NIC-place, um jedes Jahr Millionen von Sendungen nachzuverfolgen und zu überwachen.

„Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit FourKites, dem innovativen Marktführer für Lieferkettentransparenz in Echtzeit und multimodale End-to-End-Transportabdeckung“, sagt Pete Jendras, Gründer und Geschäftsführer von NIC-place. „FourKites folgt unserer Vision, Datensicherheit und -integrität in den Vordergrund zu stellen und Transportunternehmen in die Lage zu versetzen, mit ihren Partnern in der Lieferkette auf einfache Weise zusammenzuarbeiten. Wir freuen uns darauf, den gemeinsamen Nutzen der führenden Speditionslösungen von NIC-place mit dem größten globalen Echtzeit-Transparenznetzwerk der Welt auszubauen.“

Als ein FourKites-Unternehmen wird sich NIC-place weiterhin auf speditionsspezifische Lösungen konzentrieren. Sie werden das führende Speditionsnetzwerk, die globale Reichweite und die Forschungs- und Entwicklungsabteilung von FourKites nutzen, um das Innovationstempo zu beschleunigen. Die Unternehmen werden den Namen NIC-place beibehalten und die NIC-place-Büros in Deutschland weiterführen, um von dort aus das Team und den Betrieb auszubauen.

„NIC-place verfügt über die einzige auf Spediteure ausgerichtete Transparenzlösung auf dem Markt, über die fortschrittlichsten Funktionen für die Sendungsverfolgung im Schienenverkehr in Europa und über eine unübertroffene Expertise bei wertvollen und temperaturgeregelten Sendungen“, sagt FourKites-Gründer und CEO Mathew Elenjickal. „Mit dieser Übernahme schaffen wir ein Kompetenzzentrum für Spediteure und Verlader, das die End-to-End-Transparenz und die Bereitstellung neuer, auf die individuellen Anforderungen unserer Kunden zugeschnittener Lösungen erheblich beschleunigt.“

Die Übernahme trägt dazu bei, die dringend benötigte Lieferkettentransparenz in ganz Europa voranzutreiben. Laut einem aktuellen Forschungsbericht von Reuters und FourKites über den Zustand der europäischen Lieferketten gaben 78% der europäischen Unternehmen an, dass die durchgängige Rückverfolgbarkeit von Fracht ihr größtes Problem in der Lieferkette ist.

Die fortschrittlichen Fähigkeiten von NIC-place:

  • Datenschutz und Datensicherheit. Das Data Control Center (DCC) von NIC-place unterliegt einigen der strengsten Datenschutzbestimmungen im Rahmen der DSGVO. Diese Gesetzgebung ermöglicht es Spediteuren, die vollständige Kontrolle über ihre Daten zu behalten und darüber, mit wem sie diese teilen.
  • Einfache Integration mit sämtlichen Echtzeit-Transparenz-Anbietern. Das DCC von NIC-place ist die einzige Lösung mit standardisierten Schnittstellen zu allen offenen Echtzeit-Transparenz-Plattformen. Es vereinheitlicht alle Datentypen aus mehreren Telematiksystemen verschiedener Hersteller und Verkehrsträger. Spediteure, die mit DCC arbeiten, haben eine einfache, zentrale Anlaufstelle für alle ihre Transparenzdaten.
  • Temperaturgeregelte und wertvolle Sendungen. NIC-place ist der Marktführer bei der Nachverfolgung von temperaturgeregelten und wertvollen Transporten wie in den Bereichen Pharmazeutika, Frisch- und Tiefkühlprodukte sowie elektronische Geräte. Die größte Gruppe europäischer Kühllogistikunternehmen vertraut auf die NIC-place-Plattform, um Kunden besser bedienen zu können und zu gewährleisten, dass kritische Güter in bester Qualität geliefert werden.
  • Umfassende und optimierte Abdeckung des Bahnnetzes. NIC-place erfasst das größte europäische Schienennetz – eine zunehmend wichtige Funktion, da viele Unternehmen angesichts der anhaltenden Herausforderungen im Seeverkehr mehr Sendungen auf die Schiene verlagern. Die fortschrittliche Monitoring-Lösung des Unternehmens erfasst Waggons, Zugzusammenstellungen, Sonderziele und Transporte für einen effektiven Einsatz, reibungslose Prozesse und eine bessere Planung.

„Wir freuen uns, dass diese beiden Marktführer ihre Kräfte bündeln“, sagt Rainer Linke, European Carrier bei Unterer Logistics. „Mit ihrem gemeinsamen Einsatz für einen sicheren, von Spediteuren gesteuerten Datenaustausch, Zusammenarbeit und fortlaufende Innovationen sind wir gespannt auf den zusätzlichen Nutzen, den dieser Zusammenschluss für die gesamte europäische Logistikgemeinschaft bringen wird.“

Die Übernahme von NIC-place durch FourKites erfolgt vor dem Hintergrund des Rekordwachstums beider Unternehmen, die sich den Herausforderungen der anhaltenden weltweiten Krise der Lieferkette stellen. Im Jahr 2021 verzeichnete FourKites ein 148%iges Wachstum des europäischen Sendungsvolumens, verdoppelte die Zahl der europäischen Neukunden, vergrößerte sein Speditionsnetzwerk um 35 % und verzeichnete ein 110%iges Wachstum der europäischen Spediteure auf der FourKites Premier Carrier List.

FourKites wird am Mittwoch, den 16. Februar, in einem Live-Webinar die NIC-place-Lösung und ihren Nutzen für Spediteure und Transportunternehmen vorstellen. Melden Sie sich hier an.

Über FourKites

FourKites® ist die weltweit führende Plattform für Lieferkettentransparenz, welche die Transparenz über den Transport hinaus auf das Gelände, das Lager, die Geschäfte und darüber hinaus ausdehnt. FourKites verfolgt täglich mehr als 2,5 Millionen Sendungen über Straße, Schiene, See, Luft, Paket und Kurier und ist in 176 Ländern aktiv. FourKites kombiniert Echtzeitdaten und leistungsstarkes maschinelles Lernen, um Unternehmen bei der Digitalisierung ihrer durchgängigen Lieferketten zu unterstützen. Mehr als 1.000 der weltweit bekanntesten Marken – darunter 9 der 10 größten Hersteller von Verbrauchsgütern und 18 der 20 größten Lebensmittel- und Getränkehersteller – verlassen sich auf FourKites, um ihr Geschäft zu transformieren und agilere, effizientere und nachhaltigere Lieferketten zu schaffen. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.fourkites.com/.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


BSN Podcasts
Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

SportWoche Podcast S1/06: Plausch mit Andi Ogris u.a. über Polster, Schinkels, Kristan, Geniales & Versemmeltes sowie Ogris Debris


 

Aktien auf dem Radar:Strabag, EVN, Rosenbauer, Warimpex, Frequentis, Polytec Group, Uniqa, Österreichische Post, DO&CO, AT&S, RBI, Porr, Marinomed Biotech, Addiko Bank, AMS, Andritz, Cleen Energy, Lenzing, SBO, Semperit, Wienerberger, Oberbank AG Stamm, Immofinanz, ATX, Qiagen, SAP, Deutsche Telekom, Deutsche Post, Infineon, Continental, Hannover Rück.


Random Partner

philoro Edelmetalle
philoro wurde im März 2011 als bankenunabhängiges Edelmetall-Handelshaus in Wien gegründet und gehört zu den führenden Anbietern bei qualitativ hochwertiger Edelmetallveranlagung in Europa. Das Familienunternehmen, an dem sich im Jahr 2019 der Industrielle Max Turnauer beteiligt hat, betreut private ebenso wie institutionelle Kunden.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner



Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A28S90
AT0000A2CMW1
AT0000A2SUY6

Börse Social Club Board
>> mehr
    Österreich-Depots: Am Freitag Verbund, Wienerberger und Post gut erwischt (Depot Kommentar)
    Nachlese: Rätsel Erste Group, Rätsel UIAG, Rechen-Rätsel, Andi Ogris Antworten
    Star der Stunde: EVN 0.88%, Rutsch der Stunde: Flughafen Wien -0.86%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: voestalpine(1)
    Star der Stunde: Addiko Bank 0.47%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -2.08%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: AT&S(1)
    Star der Stunde: Mayr-Melnhof 3.01%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -2.01%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: Uniqa(1), OMV(1), Fabasoft(1), AT&S(1)
    Wiener Börse zu Mittag stärker: Verbund, Do&Co und FACC gesucht