Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Freiheitliche Wirtschaft OÖ fordert: Handel in OÖ schon am Freitag, dem 17. Dezember aufsperren

07.12.2021
Wien (OTS) - Der stationäre Handel in Oberösterreich sollte bereits am Freitag, dem 17. Dezemberaufsperren dürfen, fordert heute die Freiheitliche Wirtschaft in Oberösterreich. „Es ist wichtig, den vielen kleinen Händlern die Möglichkeit zu geben, an dem letzten Freitag vor Weihnachten ihre Waren anzubieten“, so der gf. Landesobmann der Freiheitlichen Wirtschaft OÖ, Michael Fürtbauer.
Die Erfahrung aus dem letzten Jahr hat gezeigt, dass nach dem Lock-Down die ersten Einkaufstage hinter den Erwartungen der Händler zurückgeblieben sind. „Deshalb zählt jeder Tag. Auch ist der Freitag schon immer ein wichtiger Geschäftstag für den Handel“, so Fürtbauer. „Da benachbarte Bundesländer bereits eine Woche vorher ihre Geschäfte aufsperren dürfen, droht zudem eine Abwanderung der Kaufkraft aus Oberösterreich,“ ergänzt Wolfgang Pohler, FW Bezirksobmann Braunau.
Außerdem lassen zugesperrte Geschäfte den Onlinehandel boomen. Im Verteilzentrum der Post in Allhaming werden jetzt beinahe 200.000 Pakete pro Tag sortiert. Man fährt auf Höchstlast. Laut Freiheitlicher Wirtschaft zeigen die Zahlen klar, dass jeder Tag vor verschlossenen Geschäftstüren, den Onlinehandel weiter forciert. Wenn man auch in Zukunft noch belebte Ortskerne mit Geschäften haben will, dann muss man ein Aufsperren so früh wie möglich zulassen.
BSN Podcasts
Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

Wiener Börse Plausch #55: ATX TR auf High, Magnus Eduard Brunner und was sagt die RBI zu Djokovic?


 

Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, UBM, S Immo, Addiko Bank, FACC, Rosenbauer, Warimpex, Rosgix, Andritz, AT&S, EVN, Lenzing, Linz Textil Holding, Mayr-Melnhof, SBO, Stadlauer Malzfabrik AG, SW Umwelttechnik, VIG, Polytec Group, RHI Magnesita, Flughafen Wien, Strabag, Oberbank AG Stamm, Frequentis, Immofinanz.


Random Partner

Wolftank-Adisa
Die Wolftank-Adisa Holding AG ist die Muttergesellschaft einer internationalen Unternehmensgruppe mit Fokus auf Sanierung und Überwachungen von (Groß–)Tankanlagen und Umweltschutz-Dienstleistungen bei verseuchten Böden und Einrichtungen.

>> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2P4D1
AT0000A2TMK0
AT0000A2B667

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Österreichische Post(1), Uniqa(1), EVN(1), OMV(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: S&T(2), Marinomed Biotech(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: VIG(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: EVN(1), Andritz(1), Verbund(1)
    CoVaCoRo zu S&T
    Star der Stunde: Telekom Austria 1.19%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.88%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: S&T(2), VIG(1), Strabag(1), RBI(1)
    Star der Stunde: FACC 0.69%, Rutsch der Stunde: Palfinger -0.8%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(3), Österreichische Post(1), AT&S(1), Andritz(1)