Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Frequentis will mit Zukäufen das Produktportfolio erweitern - neue Stabstelle für M&A

14.06.2021

Frequentis setzt beim Wachstum auf Kooperationen und Zukäufe.  Als internationaler Anbieter von sicherheitskritischer Infrastruktur für Kontrollzentralen beliefert Frequentis aktuell rund 500 Kundinnen und Kunden weltweit. Insgesamt wird der globale Leitstellenmarkt auf jährlich 13 Mrd. Euro geschätzt. „Von diesem Markt können wir derzeit etwas mehr als  2 Mrd. Euro adressieren. Strategische Partnerschaften sowie Akquisitionen und Beteiligungen bilden deshalb einen Schwerpunkt unserer Wachstumsstrategie,“ sagt Frequentis CEO Norbert Haslacher. "Wir wollen durch bedachte Zukäufe das Produktportfolio erweitern oder Zugang zu neuen Märkten erhalten. Ziel ist es, die Größe des für uns adressierbaren Marktes Schritt für Schritt zu erhöhen.“ In der neuen CEO-Stabstelle wird Werner Langhans in enger Zusammenarbeit mit den Geschäftsfeldern und New Business Development den Markt nach potenziellen Partnerunternehmen bzw. M&A-Kandidaten screenen sowie Transaktions- und Integrationskonzepte erstellen. Langhans ist seit Juni 2019 bei Frequentis als Senior Advisor für das Segment Air Traffic Management tätig, davor u.a. bei der Austro Control.


 

Bildnachweis

1. Frequentis: Erster militärischer Remote Digital Tower in den USA schließt Betriebs- und Verifizierungstests erfolgreich ab; Credit: Frequentis AG , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:CA Immo, Bawag, Wienerberger, Kapsch TrafficCom, Lenzing, Marinomed Biotech, BKS Bank Stamm, voestalpine, Andritz, Strabag, RBI, Zumtobel, Österreichische Post, Frequentis, Palfinger, Oberbank AG Stamm, FACC, Immofinanz, Deutsche Wohnen, Volkswagen Vz., Vonovia SE, Delivery Hero, Biofrontera, MorphoSys, BioNTech, S Immo, Deutsche Boerse, Deutsche Bank.


Random Partner

VBV
Die VBV-Gruppe ist führend bei betrieblichen Vorsorgelösungen in Österreich. Sowohl im Bereich der Firmenpensionen als auch bei der Abfertigung NEU ist die VBV Marktführer. Neben der VBV-Pensionskasse und der VBV-Vorsorgekasse gehören auch Dienstleistungsunternehmen wie die VBV-Pensionsservice-Center, die VBV-Consult, die VBV-Asset Service und die Betriebliche Altersvorsorge-SoftWare Engineering zur VBV-Gruppe.

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Frequentis: Erster militärischer Remote Digital Tower in den USA schließt Betriebs- und Verifizierungstests erfolgreich ab; Credit: Frequentis AG, (© Aussender)



Meistgelesen
>> mehr

Finanzmap-Suchen

Danone Österreich Headquarter

PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2QDK5
AT0000A2MJG9
AT0000A2P469

Börse Social Club Board
>> mehr
    BKS Stamm: Steiler Kursanstieg, Spekulationen und ein "Schade"
    Star der Stunde: Frequentis 2.27%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.11%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: Mayr-Melnhof(1), VIG(1), SBO(1), S&T(1), Kapsch TrafficCom(1), Fabasoft(1), UBM(1), Rosenbauer(1)
    ATX TR zu Mittag im Plus: Frequentis, UBM und vor allem Lenzing gesucht
    BSN Vola-Event Lenzing
    Star der Stunde: Bawag 0.7%, Rutsch der Stunde: SBO -1.02%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: S&T(2), OMV(1), Uniqa(1), EVN(1)
    Unser Robot findet: Deutsche Wohnen, Volkswagen, Vonovia und weitere Aktien auffällig
    Star der Stunde: Erste Group 0.68%, Rutsch der Stunde: Semperit -0.4%