Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





FW-Langthaler: Rückkehr zur Regionalität als Rezept gegen Knappheiten

16.05.2022, 1730 Zeichen
Wien (OTS) - Die Teuerungen in allen Bereichen des Lebens dämpfen die Stimmung. Nicht nur Privathaushalte, sondern auch Unternehmen stöhnen unter der Last der rapiden Preissteigerungen und Knappheiten. „Momentan sieht es so aus, als würden viele Lieferanten die Preise künstlich in die Höhe treiben, um zu schauen, was die Leute bereit sind zu bezahlen. Diesem Treiben muss man schon aus Prinzip eine Absage erteilen!“, findet der Landesobmann der Freiheitlichen Wirtschaft Niederösterreich Reinhard Langthaler und ermutigt, die Einkaufsgewohnheiten zu ändern.
„In Niederösterreich gibt es nicht nur unzählige Dienstleister und Hersteller qualitativ hochwertiger Produkte, sondern auch viele Produzenten von Lebensmitteln, die man vielleicht nicht im Supermarkt findet“, weiß Langthaler. Wenn man sich aus der Teuerungsspirale der Konzerne, langen Lieferketten und Preisdiktaten aus dem Ausland entziehen wolle, könne man das in vielen Bereichen auch umsetzen. In der Vergangenheit hätten multinationale Konzerne und Ketten versucht, die lokalen Anbieter mit Dumpingpreisen und Marketing-Milliarden aus dem Geschäft zu drängen. „Die Zeiten der Dumpingpreise sind nun jedenfalls vorbei, wie man täglich feststellen kann. Nun gilt es, wieder bewusster einzukaufen“, rät Langthaler.
Ob Nahrungsmittel und landwirtschaftliche Produkte, Waren des täglichen Bedarfs oder Dienstleistungen – nicht alles, aber vieles bekomme man auch in Niederösterreich aus regionaler Herstellung. Gerade in Zeiten der Krise käme Regionalität einen besonderen Stellenwert zu. „Es geht nicht nur darum, den Abzockern Rekordgewinne zu verwehren, sondern vor allem darum, Wertschöpfung, Produktionen und Arbeitsplätze in der Region zu sichern“, so Langthaler abschließend.

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

SportWoche Podcast S1/13: Indegoschn Wrestling mit Rudi Preyer über u.a. Prater Catchen, Gunther, Big Otto, Humungus


 

Aktien auf dem Radar:S Immo, Strabag, Rosenbauer, Amag, Immofinanz, Pierer Mobility, UBM, AMS, Bawag, CA Immo, DO&CO, Semperit, Telekom Austria, ATX, ATX Prime, ATX TR, Porr, Erste Group, Mayr-Melnhof, OMV, RBI, SBO, AT&S, EVN, Polytec Group, SW Umwelttechnik, Verbund, Wolftank-Adisa, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, RHI Magnesita.


Random Partner

iMaps Capital
iMaps Capital ist ein Wertpapier- und Investmentunternehmen mit Schwerpunkt auf aktiv verwaltete Exchange Traded Instruments (ETI). iMaps, mit Sitz auf Malta und Cayman Islands, positioniert sich als Private Label Anbieter und fungiert als Service Provider für Asset Manager und Privatbanken, welche  ETIs zur raschen und kosteneffizienten Emission eines börsegehandelten Investment Produktes nutzen wollen.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2SST0
AT0000A2WV18
AT0000A2REB0

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Qiagen
    BSN Vola-Event Airbus Group
    BSN Vola-Event RWE
    BSN Vola-Event Zalando
    #gabb #1127