Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







17.01.2022, 1208 Zeichen

Eigene Datenhoheit noch immer ohne Bedeutung,. Google Analytics verstößt in der behandelten Form laut Österreichischer Datenschutzbehörde gegen die #DSGVO. Entscheidung zeigt Verletzbarkeit und Rechtsunsicherheit bei Website und Webshop Daten radikal auf.
Je nach Blickwinkel ist es eine Katastrophe oder einfach nur die nächste Datenschutzproblematik die man durch Massnahmen und Einschränkungen beherrschen kann.

Mir persönlich geht es hier nicht um ein "Google- Bashing", ich finde viele technologische Leistungen von Google hervorragend, sondern um die aus meiner Sicht nach wie vorherrschende Meinung, das die eigene Datenhoheit über Website Daten keine Relevanz hat. Wie ist es sonst erklärbar, das Google Analytics mit einen Weltmarktanteil von über 86 % besitzt.

Bei vielen Marketing Data Science Projekte von 506.ai sehen wir jedoch, dass diese Daten wenn Sie DSGVO-konform vom Unternehmen selbst "getrackt" werden und in die unternehmenseigene Datenwelt integriert werden, eine wirklich großartige Möglichkeit bieten, Prozess und Kundenzufriedenheit zu heben.
#googleanalytics #dsgvo
 
(Gerhard Kürner, CEO 506.ai)

(Der Input von Gast kommentar für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 17.01.)



BSN Podcasts
Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

Wiener Börse Plausch S2/35: Verbund wird vom Passagier zum Piloten und macht ein Webinar, dazu ein Immo-Update


 

Bildnachweis

1. Gerhard Kürner, 506 ai Marketing Data Science, Credit: 506 , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:SBO, VIG, Strabag, Kapsch TrafficCom, Flughafen Wien, Palfinger, Erste Group, DO&CO, Andritz, Uniqa, FACC, Mayr-Melnhof, CA Immo, Cleen Energy, EVN, Frequentis, Verbund, Wolford, Wolftank-Adisa, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Semperit, Immofinanz, S Immo, Delivery Hero, Deutsche Telekom, Deutsche Bank, HelloFresh, Zalando, Rhoen-Klinikum.


Random Partner

Addiko Group
Die Addiko Gruppe besteht aus der Addiko Bank AG, der österreichischen Mutterbank mit Sitz in Wien (Österreich), die an der Wiener Börse notiert und sechs Tochterbanken, die in fünf CSEE-Ländern registriert, konzessioniert und tätig sind: Kroatien, Slowenien, Bosnien & Herzegowina (wo die Addiko Gruppe zwei Banken betreibt), Serbien und Montenegro.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner



Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2VLN2
AT0000A2QDR0
AT0000A2H9A6

Börse Social Club Board
>> mehr
    Österreich-Depots: Verbund macht Freude (Depot Kommentar)
    Nachlese: Verbund mit klugem Doppelschlag und einer unentgeltlichen Werbung
    Börsen-Kurier: Warum Fabasoft, Frequentis und S&T auch in Deutschland notieren
    Star der Stunde: FACC 1.88%, Rutsch der Stunde: voestalpine -0.58%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: Verbund(1)
    Star der Stunde: Addiko Bank 1.2%, Rutsch der Stunde: Semperit -1.33%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: AT&S(1), OMV(1)
    Wiener Börse am Feierstag zunächst stärker: Verbund, Do&Co und AT&S gesucht