Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





GCA-Updates zum Cybersecurity Toolkit für KMU

23.09.2020
Brüssel (belgien) (belgien) (ots/PRNewswire) - Die verbesserte Version ermöglicht KMU den einfacheren Zugriff auf Tools und Ressourcen, um die Cyber-Abwehr sofort zu verbessern
Die Global Cyber Alliance (GCA), eine internationale Non-Profit-Organisation zur Reduzierung von Cyber-Risiken, gab heute die Veröffentlichung einer aktualisierten Version ihres Cybersecurity Toolkit für KMU bekannt. Diese neue Ausgabe baut auf dem ursprünglichen Toolkit auf, das im Februar 2019 veröffentlicht wurde, mit einer verbesserten Benutzererfahrung und erweiterten Schulungsressourcen.
Das von Mastercard gesponserte GCA Cybersecurity Toolkit für KMU bietet kostenlose effektive Tools zum Schutz vor den häufigsten Cyber-Bedrohungen. Das Toolkit steht ganz oben mit den Top-Empfehlungen des Center for Internet Security, des Britischen National Cyber Security Centre und des australischen Cyber Security Centre.
Laut dem Hiscox Cyber Readiness Report 2020 steigt das Risiko für KMU, wobei 59 % aller Cyberangriffe, die KMU anvisieren und 30 % der KMU wahrscheinlich mehrere Angriffe erleben. Hiscox schätzt auch die durchschnittlichen Kosten eines Angriffs auf 200.000 USD. Das GCA-Toolkit bietet KMU eine Möglichkeit, diese Risiken mit kostenlosen Tools und Ressourcen zu bewältigen, die sie selbst implementieren können. Für Behörden und die Branchen ist das Toolkit eine wertvolle Ressource, die zur Sicherung ihrer Lieferkette und ihrer Lieferanten bereitgestellt werden kann.
"Wenn wir KMU helfen wollen, sich den Herausforderungen der Cybersicherheit zu stellen, müssen wir auf sie mit Ressourcen, die den ihren -aber auch ihrer Expertise- entsprechen, eingehen. Vor mehr als einem Jahr haben wir mit Partnern und Stakeholdern zusammen das GCA Cybersecurity Toolkit für KMU entwickelt und es seitdem mit dem Ziel einer noch einfacheren Bedienung ganz oder schrittweise weiter ausgebaut", sagte Philip Reitinger, GCAs Vorsitzender und CEO. "Die Überarbeitung des Toolkits ist ein wesentlicher Schritt nach vorne in diesem Bereich und wir freuen uns, es den KMU zur Reduzierung von Cyberrisiken zur Verfügung zu stellen."
Seit seiner Einführung gab es mehr als 105.000 Besuche des Toolkits. Der Schlüssel zum Erfolg des Toolkits waren Partnerschaften mit Organisationen wie Mastercard, ICTswitzerland und die Schweizerische Akademie der Technischen Wissenschaften (SATW), von denen die beiden letztgenannten zur deutschen Übersetzung des Toolkits führten und einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung der Nationalen Strategie zum Schutz der Schweiz vor Cyber-Risiken (NCS) leisten. Das Toolkit ist in Englisch, Französisch, Deutsch und Spanisch verfügbar.
Das aktualisierte Toolkit enthält Feedback von KMU und Fokusgruppen. Jede Toolbox innerhalb des Toolkits wurde überarbeitet, um die Identifizierung der Tools zu erleichtern, die für einen bestimmten Benutzer am relevantesten sind. Zusätzliche Inhalte, einschließlich von Wizer, Inc. gespendeten Sensibilisierungsvideos, sind jetzt Teil des Toolkits, um dem Benutzer zu helfen zu verstehen, warum eine bestimmte Maßnahme ihre Cybersecurity-Haltung verbessern wird. Zusätzliche Unterstützung ist über das GCA Community Forum verfügbar, in dem Toolkit-Benutzer weitere Tipps und Ratschläge erhalten können, während Sie eines der Tools implementieren.
Da sich die Welt mit COVID-19 auseinandersetzt und zunehmend von Mitarbeitern an entfernten Standorten abhängig ist, stellt die Veröffentlichung dieses verbesserten Toolkits eine wichtige Ressource dar, um Unternehmen praktische, operative Tools zur Verbesserung ihrer Sicherheit und zum Schutz ihrer Geschäfts- und Kundendaten anzubieten.
"Kleine Unternehmen sehen sich in vieler Hinsicht mit den gleichen Cybergefahren konfrontiert wie große, besitzen jedoch häufig nicht die gleichen Ressourcen oder Fachkenntnisse, um dagegen anzugehen", erklärte Christopher Krebs, Leiter von CISA. "Das Toolkit der Global Cyber Alliance hilft KMU, ihre Ressourcen sorgfältig für einen besseren Umgang mit den Risiken, denen ihre Systeme ausgesetzt sind, einzusetzen. Dieses Toolkit ist ein perfektes Beispiel dafür, wie sowohl der öffentliche als auch private Sektor von unseren kollektiven Ressourcen profitieren kann, um so die Kluft zu überbrücken, die zwischen den Wohlhabenden und weniger Glücklichen in Hinblick auf Cybersicherheit besteht. Unter Phils Leitung hat sich die Global Cyber Alliance als ein großartiger Partner bei unseren gemeinsamen Anstrengungen zur Verteidigung der Sicherheit erwiesen und wir sind über unsere fortgesetzte Zusammenarbeit begeistert."
"Die weltweite Pandemie hat Firmeninhaber und Unternehmer dazu gezwungen, die Art und Weise, wie sie ihr Geschäft betreiben, zu ändern. Viele mussten in kürzester Zeit zu Online-Modellen wechseln, wodurch Schutz und Sicherheit gleichzeitig zu einer Priorität und erheblichen Herausforderung wurden", meinte Ron Green, leitender Sicherheitsverantwortlicher bei Mastercard. "Um Kleinunternehmern zu helfen, sich auf die Bedürfnisse ihrer Kunden einzustellen, haben wir uns mit der Global Cyber Alliance zusammengetan und ihnen so freien Zugang zu Sicherheitstools zu gewähren. Dadurch bekommen sie die Möglichkeit, eine sichere Umgebung zu schaffen und ihre Widerstandsfähigkeit gegen Cyberangriffe sofort zu verbessern."
Gabriel Friedlander, CEO von Wizer, ergänzt: "Warum sollte irgendjemand ein KMU hacken wollen!? Leider passiert den Inhabern von solchen Firmen nur zu häufig. Ihnen ist jedoch nicht bewusst, dass die Wahrscheinlichkeit größer ist, dass das geschieht, als dass sie dem entgehen... und falls es dazu kommt, kann es das Ende ihres Geschäfts bedeuten. Als Anbieter von Sicherheitsbewusstsein, ist es unserer Meinung nach eine soziale Verantwortung, KMU zu zeigen, wie sie sich online vor Gefahren schützen können. Bei der Erstellung unserer Videos hatten wir KMU-Inhaber im Auge und haben entsprechende praktische Hinweise eingebaut. Darüber hinaus wurden die Videos von uns kurz und präzise gestaltet. Wir sind über diese Partnerschaft äußerst glücklich, da sie uns erlaubt, das Bewusstsein gegenüber diesen wachsenden Bedrohungen zu erhöhen."
Massenmedien:Aimée Larsen Kirkpatrick
Die Global Cyber Alliance alkirkpatrick@globalcyberalliance.org (+1) 808 282 9850
Alejandro Fernández-Cernuda Díaz Die Global Cyber Alliance afcernuda@globalcyberalliance.org
Über die Global Cyber Alliance
Die Global Cyber Alliance (GCA) ist ein internationales, sektorübergreifendes Unterfangen, das sich der Reduzierung von Cyberrisiken und der Verbesserung unserer vernetzten Welt widmet. Wir erreichen unsere Mission, indem wir globale Gemeinschaften vereinen, konkrete Lösungen umsetzen und die Wirkung messen. GCA, ein 501(c)(3) in den USA und eine gemeinnützige Organisation in Großbritannien und Belgien, wurde im September 2015 von der Bezirksstaatsanwaltschaft Manhattan, der Polizei der Stadt London und dem Center for Internet Security gegründet. Mehr dazu unter www.globalcyberalliance.org.
Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1093443/Global_Cyber_All... pg
 

Aktien auf dem Radar:Lenzing, Marinomed Biotech, Semperit, Addiko Bank, FACC, SBO, Strabag, Rosgix, Rosenbauer, AT&S, Erste Group, EVN, Verbund, Immofinanz, Mayr-Melnhof, OMV, Uniqa, ATX, Polytec Group, ATX Prime, S Immo, voestalpine, Wienerberger, UBM, Bawag, AMS, Andritz, Flughafen Wien, Wolford, Zumtobel, Signature AG.


Random Partner

S&T AG
Der Technologiekonzern S&T AG ist mit rund 6.300 Mitarbeitern und Niederlassungen in mehr als 30 Ländern weltweit präsent. Das im TecDAX® und SDAX® an der Deutschen Börse gelistete Unternehmen ist einer der führenden Anbieter von IoT (Internet of Things) Technologien. In diesen Bereichen konzentriert sich S&T auf die Entwicklung sicherer und vernetzter Lösungen durch ein kombiniertes Portfolio aus Hardware, Middleware und Services. Eigentechnologien in den Bereichen Smart Factory, Zugfunksysteme, Medizintechnik, Kommunikationslösungen und Smart Energy sowie ein breites Portfolio an IT-Dienstleistungen machen S&T zu einem gefragten Partner für Kunden unterschiedlichster Branchen.

>> Besuchen Sie 58 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER