Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







16.02.2019

In der Wochensicht ist vorne: Geely 12,41% vor Continental 8,11%, Daimler 5,42%, Sixt 4,87%, Leoni 4,76%, Volkswagen 2,5%, Ford Motor Co. 1,79%, BMW 1,78%, Toyota Motor Corp. 1,56%, General Motors Company 1,01%, Lion E-Mobility 0,99%, Honda Motor 0,71%, Tesla 0,68%, Polytec -0,34%,

In der Monatssicht ist vorne: Geely 34,71% vor Lion E-Mobility 12,74% , Sixt 9,28% , Continental 5,6% , General Motors Company 4,1% , Daimler 2,37% , Volkswagen -0,2% , BMW -1,19% , Ford Motor Co. -3,39% , Honda Motor -3,49% , Toyota Motor Corp. -3,58% , Polytec -8,56% , Tesla -10,61% , Leoni -31,93% , Year-to-date lag per letztem Schlusskurs General Motors Company 16,86% (Vorjahr: -17,25 Prozent) im Plus. Dahinter Sixt 16,62% (Vorjahr: -7,13 Prozent) und Continental 14,82% (Vorjahr: -46,35 Prozent). Leoni -28,76% (Vorjahr: -51,47 Prozent) im Minus. Dahinter Tesla -7,49% (Vorjahr: 7,23 Prozent) und 0% (Vorjahr: 0 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: General Motors Company 5,92%,
Am deutlichsten unter dem MA 200: Leoni -42,85%, Polytec -20,05% und Continental -16,35%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:00 Uhr die Honda Motor-Aktie am besten: 2,02% Plus. Dahinter Toyota Motor Corp. mit +1,51% , Ford Motor Co. mit +1,4% , Tesla mit +0,76% , General Motors Company mit +0,36% , BMW mit +0,29% , Volkswagen mit +0,23% , Continental mit +0,14% , Sixt mit +0,09% und Polytec mit +0,08% Daimler mit -0,17% , Leoni mit -0,9% , Geely mit -1,17% und Lion E-Mobility mit -2,21% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Auto, Motor und Zulieferer ist 4,67% und reiht sich damit auf Platz 27 ein:

1. IT, Elektronik, 3D: 21,23% Show latest Report (09.02.2019)
2. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 17,9% Show latest Report (09.02.2019)
3. Energie: 17,23% Show latest Report (09.02.2019)
4. Runplugged Running Stocks: 16,86%
5. Börseneulinge 2017: 16,85% Show latest Report (09.02.2019)
6. Crane: 15,59% Show latest Report (09.02.2019)
7. Zykliker Österreich: 15,56% Show latest Report (09.02.2019)
8. Licht und Beleuchtung: 15,23% Show latest Report (09.02.2019)
9. Bau & Baustoffe: 14,92% Show latest Report (09.02.2019)
10. Ölindustrie: 13,17% Show latest Report (09.02.2019)
11. Computer, Software & Internet : 13,17% Show latest Report (09.02.2019)
12. Gaming: 12,89% Show latest Report (09.02.2019)
13. Deutsche Nebenwerte: 12,22% Show latest Report (09.02.2019)
14. Sport: 11,65% Show latest Report (09.02.2019)
15. Media: 11,56% Show latest Report (09.02.2019)
16. Post: 11,3% Show latest Report (09.02.2019)
17. MSCI World Biggest 10: 10,97% Show latest Report (09.02.2019)
18. OÖ10 Members: 10,34% Show latest Report (09.02.2019)
19. Solar: 10,07% Show latest Report (09.02.2019)
20. Immobilien: 10% Show latest Report (09.02.2019)
21. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 9,08% Show latest Report (09.02.2019)
22. Luftfahrt & Reise: 8,99% Show latest Report (09.02.2019)
23. Global Innovation 1000: 8,67% Show latest Report (09.02.2019)
24. Versicherer: 7,61% Show latest Report (09.02.2019)
25. Rohstoffaktien: 6,75% Show latest Report (09.02.2019)
26. Banken: 6,4% Show latest Report (09.02.2019)
27. Auto, Motor und Zulieferer: 5,67% Show latest Report (09.02.2019)
28. Konsumgüter: 2,46% Show latest Report (09.02.2019)
29. Aluminium: 1,93%
30. Big Greeks: -0,12% Show latest Report (09.02.2019)
31. Stahl: -2,08% Show latest Report (09.02.2019)
32. Telekom: -8,36% Show latest Report (09.02.2019)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

rockeTrader
zu CON (11.02.)

Beim Sturz von 180 wollte ich auf Erholung setzen. Leider wurde nichts daraus. Die Automobilindustrie wird gerade missachtet.

xpek
zu SIX2 (10.02.)

Könnte Sixt nach langer Abwärtsbewegung einen Boden ausgebildet haben? Zumindest gab es ein Kaufsignal. Der Wert wurde Freitag wieder ins Portfolio aufgenommen.  

JGD
zu DAI (14.02.)

Chart von Daimler noch in Ordnung, sollte Gewinnschwelle über Renditeertrag steigen, wird reduziert.

Clown
zu DAI (11.02.)

07.02.19 https://www.wallstreet-online.de/aktien/daimler-aktie/insidertrades Aufsichtsrat 86.292,00EUR

smi2016
zu LEO (14.02.)

Neben Fossil hat es in der Vorwoche Leoni zerrissen: Abermals wurden die Gewinne nach unten angepasst, die Dividende wurde gestrichen und intern gibt es relevante Organisationsprobleme, die zu Mehraufwand führen. Zudem kühl sich die Konjunktur spürbar ab. Auf dem jetzigen Niveau kann Leoni gehalten werden.

TheAuditor
zu LEO (13.02.)

Weiter Kauf der Leoni AG. Nach den Ankündigungen des Vorstands scheint nach dem Abverkauf wohl alles eingepreist zu sein. Trotz allem sind die Auftragsbücher voll, man muss also nur die Kostenseite in den Griff bekommen und dann werden wir auch hier wieder schöne Kurse sehen. Auf die Dividende kann ich verzichten, aufgrund der Zukunftsausrichtung und der ausgelasteten Produktion möchte ich lieber Investitionen in diesem Bereich sehen. Trotz allem schwinkt natürlich ein gewisser Beigeschmack mit, da man bereits zwei Mal die Prognose gebrochen hat, was natürlich die Fähigkeiten des Managements hinsichtlich dieser in Frage stellt.

Scheid
zu LEO (13.02.)

Leoni: In ein fallendes Messer zu greifen ist immer gefährlich. Bei Leoni habe ich es dennoch getan. Und der Trade ist aufgegangen. Hintergrund: Nach der abermaligen Gewinnwarnung ist die Aktie des Autozulieferers drastisch eingebrochen. Mit einem vorläufigen Gewinn vor Zinsen und Steuern von nur 144 Mio. Euro blieb der Autozulieferer und Kabelspezialist 2018 weit hinter seinem eigenen Ziel von rund 196 Mio. Euro zurück. Zudem dürfte das Unternehmen die mittelfristigen Prognosen bis 2020 nicht mehr erreichen. Dass die Dividende für 2018 gestrichen wurde, setzte dem Ganzen die Krone auf. Analysten zeigten sich von den Neuigkeiten entsetzt. Hauck & Aufhäuser beispielsweise stufte die Aktie gleich um zwei Stufen, von „Buy“ auf „Sell“, herab und setzte das Kursziel von 40 auf 10 Euro nach unten. Darauf beschleunigte sich die Talfahrt des Titels. In der Spitze ging es um satte 32 Prozent auf weniger als 19 Euro nach unten – weniger als ein Drittel des Niveaus von vor gut einem Jahr, als die Leoni-Aktie bei gut 66 Euro ein Rekordhoch erreicht hatte. Klar, Zahlen und Ausblick klingen desaströs. Doch oftmals reagieren Börsianer über und der Kurs kann sich – zumindest kurzfristig – ein Stück weit erholen. So auch bei Leoni: Ausgehend vom Tief konnte sich die Aktie um mehr als 15 Prozent nach oben arbeiten. Kam mein erster Kauf bei knapp 23 Euro noch zu früh, habe ich mit den Nachkäufen um 19 Euro beinahe das Tief erwischt. Daraus errechnete sich ein Mischkurs von rund 20,35 Euro. Die komplette Position habe ich wenige Stunden später zu Kursen von gut 22 Euro verkaufen können, also mit einem Gewinn von etwa 8 Prozent. Ich rechne mit weiter stark schwankenden Kursen bei Leoni, schließe aber einen späteren Rückkauf nicht aus. Denn grundsätzlich halte ich den Konzern – anders als es der Kursverfall andeutet – nicht für einen Sanierungsfall. Im Gegenteil: Mit einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von 0,14 und einem Kurs-Buchwert-Verhältnis von 0,71 notiert die Aktie auf Schnäppchen-Niveau.

Abbakus
zu LEO (12.02.)

Wieder brutales Timing - die Aktie stürzt verteilt auf 2 Tage um circa 40% ab und wir treffen den Tiefpunkt. Das LOW war circa 18,90€ auf Xetra - gekauft haben wir ab 19,15€ runter bis auf 18,90€. Knapp 2 Tage später stehen wir mit der gesamten Position fast 10% im Plus.

Traddeus
zu GRUA (12.02.)

Sektor: Automobil Hersteller von Elektrofahrzeugen. Zum Konzern gehören auch Lotus und Volvo. Umsatz 2018 ca. $ 15 Mrd., ca. 40 000 Mitarbeiter Land: China Kaufgrund:  Gute Fundamentalwerte: Gewinn ca. 10%, Eigenkapitalquote ca. 40%, Wachstum in nächsten Jahren ca. 10%. Der Kurs ist 2018 stark eingebrochen, vor allem durch negative Analystenkommentare und auch durch Verkaufszahlen, die hinter den Erwartungen standen. Jetzt im Januar sind die Zahlen jedoch besser gewesen, was auf eine Trendumkehr hoffen lässt. https://www.it-times.de/news/geely-trotzt-dem-schwaechelnden-automobilmarkt-in-china-131103/?utm_source=finanznachrichten.de&utm_medium=CustomFeed. Negativ verlaufende Handelsgespräche zwischen USA und China könnten die Aktie stark unter Druck bringen, deswegen ist ein Stop-Loss gesetzt.

engertstein
zu GRUA (11.02.)

Seit Mitte Januar hat die Geely Aktie den Abwärtstrend gestoppt und einen Boden gefunden, seither tendiert die Aktie wieder nach oben. Dennoch bleibe ich vorsichtig mit geringen Positionierung investiert.



Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Bildnachweis

1. BSN Group Auto, Motor und Zulieferer Performancevergleich YTD, Stand: 16.02.2019

2. Motor



Aktien auf dem Radar: Lenzing , Porr , VIG , Marinomed Biotech , Amag , FACC , Betbull Holding , startup300 , Kapsch TrafficCom , voestalpine , Warimpex , Wienerberger , S&T , SW Umwelttechnik , DO&CO , Cleen Energy .


Random Partner

Erste Asset Management
Die Erste Asset Management versteht sich als internationaler Vermögensverwalter und Asset Manager mit einer starken Position in Zentral- und Osteuropa. Hinter der Erste Asset Management steht die Finanzkraft der Erste Group Bank AG. Den Kunden wird ein breit gefächertes Spektrum an Investmentfonds und Vermögensverwaltungslösungen geboten.

>> Besuchen Sie 48 weitere Partner auf boerse-social.com/partner