Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Generali mit Neuerungen in der Unfallversicherung

04.03.2024, 5125 Zeichen
Wien (OTS) - 75 Prozent aller Unfälle finden außerhalb des gesetzlichen Unfallschutzes in der Freizeit und im Haushalt statt. Davon ist aber nur jeder zweite Unfall durch eine private Versicherung gedeckt. Die Generali reagiert auf diese Lücke mit Prämienvorteilen sowie speziellen Angeboten für Familien und Alleinerzieher_innen. Neue Assistance-Leistungen vor allem im Bereich der Unfall-Prävention sollen dazu beitragen, das Risiko von Verletzungen und Gesundheitsschäden zu verringern.
„Nur eine private Unfallversicherung schützt weltweit und rund um die Uhr. Unser Ziel als Lifetime Partner ist es, Familien wie Einzelpersonen flexibel, individuell und umfassend bei Unfallgefahren abzusichern, egal wo sie sich befinden“, sagt Walter Kupec, Chief Insurance Officer Schaden/Unfall der Generali Österreich. „Mit unseren neuen Assistance-Leistungen stehen wir Kund_innen in unterschiedlichen Lebenssituationen noch besser zur Seite und unterstützen sie präventiv, damit Unfälle gar nicht erst passieren“, so Kupec.
Spezielle Angebote für Familien und Alleinerzieher_innen
Durch spezielle Vergünstigungen ist die Unfall-Vorsorge auch für Familien leistbar: Bei Mitversicherung von mindestens einem Kind erhalten die im Vertrag versicherten erwachsenen Personen einen Rabatt in Höhe von 20 Prozent. Alleinerzieher_innen bekommen 15 Prozent Nachlass auf die Prämie. Neugeborene und Studierende werden sechs Monate prämienfrei mitversichert. Bei Kinderbetreuungsgeldbezug gilt eine Prämienbefreiung und im Fall des Todes der Versicherungsnehmer_innen übernimmt die Generali die Prämienzahlung für die Kinderunfallversicherung. Darüber hinaus bietet die Generali hilfreiche Leistungen wie die Bezahlung der Begleitkosten im Krankenhaus oder den Zahnersatz bis zu 100 Prozent der Versicherungssumme bis zum vollendeten 19. Lebensjahr.
Unfall-Prävention für Jung und Alt
Assistance-Leistungen zählen neben dem Ersatz von Unfallkosten zu den wesentlichen Assets der Generali Unfallvorsorge. Diese umfassen psychologische Betreuung, Pflege und Hilfsdienste, Rehab-Management und ein weltweites 24h-Notfall-Management. Sie werden um neue Serviceleistungen im Bereich Unfall-Prävention, Unfalltod und Hubschrauberabrechnung ergänzt.
Im Rahmen der Unfall-Prävention beraten Profis der Europ Assistance telefonisch über Möglichkeiten der Unfallverhütung in allen Lebensbereichen – maßgeschneidert auf die Bedürfnisse von Jung und Alt. Für die ältere Zielgruppe steht eine allgemeine Sturzprävention und eine Förderung der Mobilität im Vordergrund. Für Familien liegt der Fokus auf der Unfallverhütung für Kinder und Jugendliche. Sicherheit im Straßenverkehr bis hin zur Müdigkeitsprävention steht allen Verkehrsteilnehmer_innen ab 16 Jahren zur Verfügung. Sollte ein Unfall trotz allem passieren, unterstützt die Europ Assistance beim Umgang mit der Abrechnung von Hubschrauberkosten und deren Erstattungsmöglichkeiten. Die Unfalltod-Assistance umfasst Informationen zur Bestattung und Hilfestellung zur Löschung der Präsenz in den sozialen Netzwerken.
Über 14 Prozent Marktanteil in dieser Sparte und zahlreiche Produkt-Auszeichnungen sprechen für die Qualität der Generali Unfallversicherung. Ein privater Unfallschutz bietet finanzielle Absicherung bei dauernder Invalidität und deckt Unfallkosten wie Bergung und notwendige Umbauten. Wesentlich bei der Gestaltung der Produktlösung ist eine gute Beratung und die Anpassung an die individuellen Lebensumstände und das Freizeitverhalten.
[Foto zum Download] (https://shorturl.at/BNSU3)
Bei diesem Text handelt es sich um eine unverbindliche Basisinformation für Medienvertreter; Informationen über Produkte und Services sind verkürzt bzw. vereinfacht dargestellt. Weitere Informationen finden Sie unter [generali.at] (https://www.generali.at/).
DIE GENERALI VERSICHERUNG
Die Generali Versicherung ist die drittgrößte Versicherungsgesellschaft in Österreich und Teil der Generali Group. Die Generali Group ist eine der größten globalen Versicherungsgruppen und Vermögensverwalter. Sie wurde 1831 gegründet und ist in 50 Ländern mit Prämieneinnahmen von insgesamt 81,5 Milliarden Euro im Jahr 2022 vertreten. Mit mehr als 82.000 Mitarbeiter_innen, die 68 Millionen Kund_innen betreuen, nimmt die Generali eine führende Position in Europa ein und gewinnt auch in Asien und Lateinamerika zunehmend an Bedeutung. Im Mittelpunkt der Generali Strategie steht das Bestreben, ein Lifetime Partner für die Kund_innen zu sein, das durch innovative und personalisierte Lösungen, erstklassige Kundenerfahrungen und digitalisierte globale Vertriebskapazitäten erreicht wird. Die Generali hat die Nachhaltigkeit vollständig in alle strategischen Entscheidungen integriert, um für alle Stakeholder Werte zu schaffen und gleichzeitig eine gerechtere und widerstandsfähigere Gesellschaft aufzubauen. Die Generali Österreich gehört zu der im Jahr 2022 neu geschaffenen Business Unit „Deutschland, Österreich und Schweiz“ (DACH). Mit rund 19,6 Milliarden Euro Prämieneinnahmen und mehr als 12 Millionen Kund_innen ist die neue Business Unit der Generali Group eine der führenden Erstversicherungsgruppen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #631: XXL-Folge mit ATX in Zürs, Thieme-Einschätzung zum ATX, Missverständnis Matejka und Poetry Slam


 

Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, SBO, Palfinger, Addiko Bank, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, EVN, Immofinanz, AT&S, ams-Osram, Marinomed Biotech, Porr, Warimpex, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Pierer Mobility, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


Random Partner

CA Immo
CA Immo ist der Spezialist für Büroimmobilien in zentraleuropäischen Hauptstädten. Das Unternehmen deckt die gesamte Wertschöpfungskette im gewerblichen Immobilienbereich ab: Vermietung und Management sowie Projektentwicklung mit hoher in-house-Baukompetenz. Das 1987 gegründete Unternehmen notiert im ATX der Wiener Börse.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER