Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Höhrhan: Zukunftsbranche „schienengebundene Mobilität“ weiter stärken

25.09.2020
Wien (OTS) - Eine zentrale Herausforderung der Zukunft ist für die IV-Wien vor allem auch die Herausforderung einer intelligenten und vernetzten Mobilität für den städtischen Großraum. Gerade die schienengebundene Mobilität ist dabei von höchster Bedeutung. „Auf dem Weg zur Technologiemetropole von Weltrang spielt die vorhandene Kompetenz in diesem Bereich daher eine große Rolle“ so der IV-Wien-Geschäftsführer Johannes Höhrhan anlässlich des Berichts des Standortanwalts zum Impact des Ausbaus der Wiener Straßenbahnen. „Wien beheimatet zahlreiche Industriebetriebe, die etwa in den Bereichen Straßenbahn, U-Bahn, Eisenbahn sowie Signaltechnik schon jetzt sehr erfolgreich tätig sind.“, so Höhrhan weiter.
Die volkswirtschaftlichen Effekte, die nun beispielhaft für den Ausbau und Betrieb neuer Straßenbahn-Strecken errechnet wurden, zeigen eindrucksvoll den gesamtwirtschaftlichen Nutzen dieses Sektors. „Außerdem leisten diese Projekte einen wichtigen Beitrag zum Mobilitätsbedürfnis der wachsenden Stadt Wien.“, führt Höhrhan weiter aus. „Nicht zuletzt spielt der öffentliche Nahverkehr, insbesondere der schienengebundene, eine ganz zentrale Rolle in den Bestrebungen zur verstärkten Nachhaltigkeit unserer Stadt.“, so Höhrhan abschließend.
 

Aktien auf dem Radar:Lenzing, Marinomed Biotech, Semperit, Addiko Bank, FACC, SBO, Strabag, Rosgix, Rosenbauer, AT&S, Erste Group, EVN, Verbund, Immofinanz, Mayr-Melnhof, OMV, Uniqa, ATX, Polytec Group, ATX Prime, S Immo, voestalpine, Wienerberger, UBM, Bawag, AMS, Andritz, Flughafen Wien, Wolford, Zumtobel, Signature AG.


Random Partner

BNP Paribas
BNP Paribas ist eine führende europäische Bank mit internationaler Reichweite. Sie ist mit mehr als 190.000 Mitarbeitern in 74 Ländern vertreten, davon über 146.000 in Europa. BNP Paribas ist in vielen Bereichen Marktführer oder besetzt Schlüsselpositionen am Markt und gehört weltweit zu den kapitalstärksten Banken.

>> Besuchen Sie 58 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER