Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





IFCO erzielt gemeinsam mit Partnern in der Frischelieferkette zunehmende Umwelteinsparungen und verleiht sein Nachhaltigkeitszertifikat zum 5. Mal in Folge

27.01.2022, 1846 Zeichen
München (ots) - IFCO teilt Einsparungen durch Zertifikate mit Händlern und Erzeugern und belegt so deren Engagement für Umweltschutz und Nachhaltigkeit
IFCO, der weltweit führende Anbieter von wiederverwendbaren Verpackungen für frische Lebensmittel (RPCs), hat zum fünften Mal in Folge sein jährliches Nachhaltigkeitszertifikat an Händler und Erzeuger verliehen. Damit erkennt IFCO ihre Nachhaltigkeitsbestrebungen durch den Einsatz seiner RPCs an. IFCO nimmt mit seinem auf der Kreislaufwirtschaft basierenden Geschäftsmodell eine Vorreiterrolle bei der Nachhaltigkeit in der Lieferkette ein. Im Jahr 2021 haben Kunden durch den Einsatz der IFCO RPCs mehr als 616.699 metrische Tonnen an CO2- Äquivalent Emissionen eingespart.
IFCO nimmt seit 30 Jahren eine führende Rolle bei der Entwicklung wiederverwendbarer Verpackungslösungen ein. Seit 1992 setzt das Unternehmen auf sein auf der Kreislaufwirtschaft basierendes Geschäftsmodell. Im Jahr 2021 wurden die europäischen Lift Lock-Mehrwegverpackungen von IFCO mit dem Cradle to Cradle Certified®-Zertifikat (Version 3.1) der Stufe Silber und der Stufe Gold für Materialwiederverwendung ausgezeichnet.
2021 haben Unternehmen, die auf IFCO-Lösungen setzen, folgende Umwelteinsparungen erzielt:
* 616.699 metrische Tonnen CO2-Äq, das entspricht 333.190 weniger Autos auf den Straßen pro Jahr
* 10,8 Millionen Kubikmeter Wasser, das entspricht über 244 Millionen mal 5 Minuten lang Duschen
* 38.688 Terrajoule Elektrizität, womit man 20,4 Millionen Leuchtmittel ein Jahr lang betreiben kann
* 310.795 Tonnen Feststoffabfälle, das entspricht dem Abfall, den 229 Millionen Menschen pro Tag erzeugen
* 55.287 Tonnen Lebensmittelabfälle, das entspricht 92 Millionen durchschnittlichen Mahlzeiten auf der Welt.
Die vollständige Meldung sowie Bildmaterial finden Sie hier:
https://bit.ly/3o5l6yK

BSN Podcasts
Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

Wiener Börse Plausch S2/35: Verbund wird vom Passagier zum Piloten und macht ein Webinar, dazu ein Immo-Update


 

Aktien auf dem Radar:SBO, VIG, Strabag, Kapsch TrafficCom, Flughafen Wien, Palfinger, Erste Group, DO&CO, Andritz, Uniqa, FACC, Mayr-Melnhof, CA Immo, Cleen Energy, EVN, Frequentis, Verbund, Wolford, Wolftank-Adisa, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Semperit, Immofinanz, S Immo, Delivery Hero, Deutsche Telekom, Deutsche Bank, HelloFresh, Zalando, Rhoen-Klinikum.


Random Partner

Warimpex
Die Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG ist eine Immobilienentwicklungs- und Investmentgesellschaft. Im Fokus der Geschäftsaktivitäten stehen der Betrieb und die Errichtung von Hotels in CEE. Darüber hinaus entwickelt Warimpex auch Bürohäuser und andere Immobilien.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2XFU5
AT0000A2H9A6
AT0000A2QDR0

Börse Social Club Board
>> mehr
    Österreich-Depots: Verbund macht Freude (Depot Kommentar)
    Nachlese: Verbund mit klugem Doppelschlag und einer unentgeltlichen Werbung
    Börsen-Kurier: Warum Fabasoft, Frequentis und S&T auch in Deutschland notieren
    Star der Stunde: FACC 1.88%, Rutsch der Stunde: voestalpine -0.58%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: S Immo(1), Verbund(1), Strabag(1)
    Star der Stunde: Addiko Bank 1.2%, Rutsch der Stunde: Semperit -1.33%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: AT&S(1), OMV(1)
    Wiener Börse am Feierstag zunächst stärker: Verbund, Do&Co und AT&S gesucht