Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Im News-Teil: Die Commerzialbank-Betroffenen Burgenland Holding, Frequentis und CTS, Research zu Bawag, Erste, Wienerberger, ams (Christine Petzwinkler)

Die FMA hat bekanntlich der Commerzialbank Mattersburg im Burgenland AG die Fortführung des Geschäftsbetriebes untersagt und einen Regierungskommissär bestellt. Es besteht der Verdacht auf Bilanzfälschung und Untreue. Betroffen sind auch einige Unternehmen. Von Seiten der Börsenotierten haben sich bereits Frequentis, die Burgenland Holding sowie auch die Österreich-Tochter der CTS Eventim als Betroffene geoutet. Die Barracuda Holding GmbH aus der CTS Eventim Gruppe hält bei der Commerzialbank Mattersburg zum heutigen Datum Einlagen in Höhe von rund 34 Mio. Euro, Frequentis in Höhe von 31 Mio. Euro und die Energie Burgenland AG, an der die Burgenland Holding AG 49 % hält, hat eine offene Position aufgrund von Taggeldern in Höhe eines mittleren einstelligen Millionenbetrags gegenüber der Commerzialbank Mattersburg, wie die Unternehmen mitteilt. In der Commerzialbank keine weiteren Einzahlungen oder Abhebungen oder Überweisungen möglich. Für Auszahlungen von Einlagen springt die gesetzliche Einlagensicherung ein.

Neues Research: Die Commerzbank stuft Frequentis von Kaufen auf Halten zurück und kürzt das Kursziel von 19,0 auf 16,5 Euro. Die Analysten von Kepler Cheuvreux bestätigen ams mit "Buy" und reduzieren das Kursziel von 37,0 auf 30,0 CHF. MainFirst bestätigt Wienerberger mit Halten und erhöht das Kursziel von 18,0 auf 21,0 Euro. RCB reduziert das Rating für die Bawag-Aktie von Kaufen auf Halten, erhöht aber das Kursziel von 30,0 auf 35,0 Euro. Bei der Erste Group bleiben die RCB-Analysten auf Kaufen und heben das Kursziel von 24,0 auf 26,0 Euro an.
Frequentis ( Akt. Indikation:  15,20 /15,40, -1,29%)
AMS ( Akt. Indikation:  15,32 /15,38, 0,16%)
Wienerberger ( Akt. Indikation:  20,16 /20,30, -1,32%)
Bawag ( Akt. Indikation:  32,72 /32,76, 1,05%)
Erste Group ( Akt. Indikation:  22,58 /22,62, -0,79%)

(Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 16.07.)

(16.07.2020)

 

Bildnachweis

1. mind the #gabb



Aktien auf dem Radar:UBM, Warimpex, Lenzing, Frequentis, Kapsch TrafficCom, Rosenbauer, FACC, EVN, Polytec Group, Verbund, Palfinger, Frauenthal, BKS Bank Stamm, SW Umwelttechnik.


Random Partner

Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG
Die Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG ist mit einem betreuten Vermögen von mehr als 22 Mrd. Euro und über 230 Mitarbeitenden (per 30.6.2019) Österreichs führende Vermögensverwaltungsbank. Die eigenständige österreichische Vollbank ist darüber hinaus auch in den Ländern Zentral- und Osteuropas, in Italien und Deutschland tätig. Als 100-prozentige Tochter der Liechtensteinischen Landesbank AG (LLB), Vaduz profitiert die LLB Österreich zusätzlich von der Stabilität und höchsten Bonität ihrer Eigentümerin.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


mind the #gabb


 Latest Blogs

» BSN Spitout AUT: ams drehen nach fünf Tagen

» Depots: Mozart One und R&B Aktien Global Aktiv im Kauf (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 19.1.: David C. Davies, Index-Changes, SBO-Serie (BörseG...

» 7,5k in 31:16 (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» PIR-News: S&T, Lenzing, Wienerberger, RBI, Do&Co, Warimpex, Andritz, Flu...

» Erstmals seit Februar 2020 über ATX 3000, Good News von der Baader Bank,...

» ATX zu Mittag erstmals seit Februar 2020 über 3000, Lenzing strebt gegen...

» Schweiz, Japan, Norwegen bunkern immer mehr Geld in Aktien. Nur Deuschla...

» Jungheinrich; Die Aktie des Spezialisten für Flurförderfahrzeuge und Lag...

» Andreas Lichtblau läutet die Opening Bell für Dienstag #chooseoptimism