Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Imspex Diagnostics kündigt BreathSpec®-Instrument an

10.08.2022, 3164 Zeichen
Abercynon, Wales (ots/PRNewswire) - Das Unternehmen erhält das CE-Kennzeichen für Covid-19-Tests
Imspex Diagnostics Ltd. hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen die CE-Kennzeichnung für sein BreathSpec®-Gerät zum Nachweis von COVID-19 mittels nicht-invasiver Atemtests und -analysen erhalten hat, da es die Anforderungen der europäischen Richtlinie über In-vitro-Diagnostika (98/79/EG) erfüllt.
BreathSpec® ist für die Diagnose von Atemwegsinfektionen bestimmt und eignet sich speziell für die Diagnose von SARS-CoV-2 (Covid-19) am Point of Care durch Mediziner und nichttechnische Anwender. In Zusammenarbeit mit dem University Hospitals of Leicester NHS Trust, der University of Warwick, dem National Hospital of Kandy in Sri Lanka, und der British Columbia Cancer Foundation in Kanada, wurden Atemproben entnommen und analysiert, und es wurde gezeigt, dass sie mit Polymerase-Kettenreaktionstests, dem derzeitigen Standardtest für Covid-19, korrelieren.
Breathspec® ist ein von Imspex entwickeltes Atemanalysegerät, das eine einzigartige Kombination aus Gaschromatographie (GC) und Ionenmobilitätsspektrometrie (IMS) verwendet, um schnelle und genaue Ergebnisse zu liefern. Die Hauptvorteile der nicht-invasiven Probenentnahme bei Patienten zeigen sich besonders bei Kindern und behinderten Patienten, da im Vergleich zu PCR-Tests erhebliche Zeit- und Kosteneinsparungen möglich sind.
„Dies ist eine weltweite Premiere für atembasierte Covid-19-Tests und ein wichtiger Schritt in Richtung unserer Mission, atembasierte Tests für die breite Masse verfügbar zu machen", betonte John McKinley, CEO von Imspex Diagnostics. „BreathSpec® bestätigt, dass das neue Zeitalter der nicht-invasiven Tests für Covid-19 und andere Krankheiten jetzt in Reichweite ist und alternative Testverfahren für Gesundheitsdienstleister und Kosten- und Lieferketteneffekte für Gesundheitsadministratoren bietet, die mit verschiedenen Krankheiten arbeiten."
Imspex hat technische Unterstützung von der University of South Wales, Zuschüsse und Finanzmittel von der walisischen Regierung, der Development Bank of Wales, Angel CoFund, Innovate UK und Angel-Investoren erhalten.
Informationen zur Imspex Group
Imspex ist führend auf dem Gebiet der Breathomics, der nicht-invasiven Methode zur Bewältigung großer Herausforderungen im Gesundheitswesen. Jahrelange technologische Entwicklung hat zu einer Reihe von Instrumenten in verschiedenen Industriezweigen geführt, die den Führungsstatus von Imspex belegen. Die Atemerfassung und -analyse erfolgt mit dem führenden Instrument von Imspex, dem BreathSpec®. Unsere Mission ist es, das Potenzial atembasierter Tests und Diagnosen zu nutzen und innovative Analyselösungen bereitzustellen, bei denen Frühwarnsignale erforderlich sind. Unsere vielseitige Kombination aus Gaschromatographie (GC) und Ionenmobilitätsspektrometrie (IMS) hat sich in medizinischen Detektions- und Diagnoseszenarien und in verschiedenen Industriezweigen bewährt, z. B. bei der Erkennung von Biogasverunreinigungen, bei der Lebensmittel- und Getränkeverarbeitung und beim Nachweis von Krankheitserregern im Abwasser.
Besuchen Sie www.Imspex.com
Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1872862/Imspex_Logo.jpg

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Austrian Stocks in English: In Week 39 we saw Longtime Lows, a Qualifying and Elvis Costello


 

Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Lenzing, CA Immo, Warimpex, Addiko Bank, Rosenbauer, Kapsch TrafficCom, Pierer Mobility, UBM, AMS, Athos Immobilien, AT&S, Bawag, Cleen Energy, Frauenthal, Polytec Group, Rath AG, Wienerberger, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, Zumtobel, Telekom Austria, Immofinanz, S Immo, Strabag, Deutsche Boerse, Merck KGaA, Münchener Rück, Fresenius Medical Care, Siemens Healthineers, Bayer.


Random Partner

Wiener Börse
Die Wiener Börse wurde im Jahr 1771 als eine der ersten Börsen weltweit gegründet. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen der Handel am Kassamarkt und der Handel mit strukturierten Produkten. Zusätzliche Leistungen umfassen Datenverkauf, Indexentwicklung und -management sowie Seminare und Lehrgänge.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2TRJ1
AT0000A2T4E5
AT0000A2YNS1

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1192