Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Erste Group-Analysten: Wienerberger mittel- bis langfristig bestens positioniert


26.02.2021

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Wienerberger erreichte trotz Covid-19-Krise mit einem Umsatz 2020 von EUR 3,4 Mrd. nahezu das Vorjahresniveau. Auch das bereinigte EBITDA lag mit EUR 566 Mio. über der erst Mitte Dezember erhöhten Guidance von EUR 545 Mio. Das Nettoergebnis war von nichtliquiditätswirksamen Wertbe- richtigungen im ersten Quartal 2020 beeinträchtigt und kam bei EUR 89 Mio. zu liegen (2019: EUR 249 Mio.). Der Vorstand schlägt eine gegenüber 2019 stabile Dividende von EUR 0,60/Aktie vor. Für 2021 strebt der Vor- stand ein bereinigtes EBITDA von EUR 600 - 620 Mio. an und damit auf ein Vorkrisenniveau zurückzukehren – exklusive Akquisitionen wie der US- Fassadenhersteller Meridian Brick (Umsatz USD 400 Mio.), die im 1. Halb- jahr 2021 abgeschlossen werden soll.

Ausblick. Die Q4-Zahlen lagen einen Hauch über unseren und den Konsensus-Erwartungen während der Ausblick für 2021 im Rahmen der aktuellen Konsenus-Schätzungen liegt, aber die Übernahme der Meridian Brick noch nicht beinhaltet. Wienerberger profitierte von seinem widerstandsfähigen Geschäftsmodell und der robusten Nachfrage ihrer Endmärkte – allen voran im Bereich Wohnbaurenovierung in Westeuropa und den USA). Wir sehen Wienerberger aber auch mittel- bis langfristig bestens positioniert, um von den staatlichen Konjunkturprogrammen (Stichwort Green Deal) zu profi- tieren. Wir bleiben klar bei unserer positiven Einschätzung der Aktie, die wir mit Akkumulieren eingestuft haben.


Buy, Sell, Aktien, Handeln, Trade, Kurs http://www.shutterstock.com/de/pic-132837878/stock-photo-dices-cubes-to-trader-cubes-with-the-words-sell-buy-on-financial-chart-as-background-selective.html © www.shutterstock.com


Aktien auf dem Radar:Telekom Austria, Zumtobel, Rosenbauer, FACC, Marinomed Biotech, Kapsch TrafficCom, voestalpine, Verbund, Palfinger, ATX, ATX Prime, ATX TR, OMV, AB Effectenbeteiligungen , Cleen Energy, startup300, SBO, Amag, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Bawag, CA Immo, RBI, Semperit, S Immo, UBM, Wienerberger, Warimpex.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner

HSBC
HSBC Deutschland ist Teil der HSBC-Gruppe und kann daher auf eines der größten internationalen Netzwerke zugreifen. HSBC Trinkaus & Burkhardt AG beschäftigt in Deutschland über 3.000 Mitarbeiter an 12 Standorten. Das Finanzinstitut kann bei der Emission von Anlagezertifikaten und Hebelprodukten auf mehr als 30 Jahre Erfahrung zurückschauen.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner