Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Risikobereitschaft der Investoren bleibt bestehen - leichte Zugewinne erwartet


29.11.2020

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Der globale Aktienmarktindex legte in der letzten Woche in EUR um +1,1% zu. Der Nikkei 225 stieg in EUR um +1,5%. Der Stoxx 600 erzielte einen Ertrag in EUR von +1,2%, der S&P 500 notierte in EUR um +0,7% höher. Der Weltaktienindex der Schwellenländer stieg in EUR um +0,9%. Die sehr zyklischen Leitindizes Russlands (in EUR: +3,2%) und Brasiliens (in EUR: +2,4%) performten zuletzt wesentlich besser als die wachstumsorientierten Indizes Chinas (in EUR: +0,5%) und Indiens (in EUR: +0,2%).

Die Risikobereitschaft der Anleger bleibt aufgrund der guten Gewinnaussichten der globalen Unternehmen für das nächste Jahr bestehen. Posi- tiv in Hinblick auf die Risikobereitschaft wirkt sich auch die sinkende Volatilität der Aktienindizes aus. Der Goldpreis, der als safe haven in Krisenzeiten meist zulegt, hat sich im Wochenvergleich ebenfalls abgeschwächt (in EUR: -3,5%). Die Renditen von US-Staatsanleihen mit langen Laufzeiten steigen mittelfristig ebenfalls moderat an. In diesem Umfeld performen zyklische Aktien besser als Wachstumswerte. Die Outperformance der Zykliker sollte zumindest noch einige Wochen anhalten. Das Risiko für diese Prog- nose wäre eine stärkere Ausbreitung von COVID-19, vor allem in den USA, verbunden mit einer möglicherweise geringen Akzeptanz der aktuellen Impfstoffe von Pfizer/BioNtech, Moderna, Oxford/AstraZeneka.

Die aktuellen Wirtschaftsdaten bestätigen, dass sich die globale Wirtschaft derzeit in einer Erholungsphase befindet. Die Economic Surprise Indizes sind für sämtliche relevanten Länder/Regionen im positiven Bereich. Der unten stehende Chart verdeutlicht, dass die positiven Überraschungen der Wirtschaftsdaten die negativen Überraschungen signifikant überwiegen. Die Daten zeigen auch, dass die Eurozone in dieser Hinsicht am stärksten positiv überrascht.

Ausblick. Die Risikobereitschaft der Investoren bleibt bestehen. Der globale Aktienmarkt profitiert von den positiven Gewinnaussichten der Unternehmen im nächsten Jahr. Zyklische Aktien dürften in den nächsten Wochen eine anhaltende Outperformance gegenüber den Wachstumswerten aufweisen. Wir erwarten in der nächsten Woche leichte Zugewinne der Leitindizes.


Chart, Trading, Kurse, Handel - https://pixabay.com/de/chart-trading-kurse-forex-analyse-1905224/


Aktien auf dem Radar:UBM, FACC, Warimpex, Rosenbauer, Frequentis, Agrana, Österreichische Post, Palfinger, Wienerberger, Andritz, Bawag, S Immo, Porr, Rosgix, Uniqa, DO&CO, Gurktaler AG Stamm, Gurktaler AG VZ, SBO, Wiener Privatbank, RHI Magnesita, Cleen Energy, BKS Bank Stamm, SW Umwelttechnik, Linz Textil Holding, Rath AG, Pierer Mobility AG, BTV AG, Marinomed Biotech, LINDE, TUI AG.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner

Captrace
Captrace ist ein führender Anbieter von Informationssystemen im Bereich Investor Relations. Mit seinem System C◆Tace ermöglicht das Unternehmen dem Emittent größtmögliche Transparenz über seine Investorenstruktur zu erhalten. Durch den Service der Aktionärsidentifikation können Emittenten die Daten ihrer Investoren einfach und zuverlässig über das System C◆Trace von den Banken/Intermediären abfragen.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner