Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Industrie zu WAG-Loop: Jetzt mit der Umsetzung starten!

01.03.2024, 1313 Zeichen
Wien (OTS) - Die heimischen Industriebetriebe arbeiten stets daran, die Energieversorgung auf breitere Beine zu stellen und so auch langfristig den Verbrauch fossiler Gase zu reduzieren. „Uns muss im Rahmen der Diskussion jedoch auch klar sein, dass Erdgas bis dahin nach wie vor eine tragende Rolle im produzierenden Sektor spielen wird, bis Maßnahmen, wie ein verstärkter Ausbau erneuerbarer Energien oder der Import von klimaneutralem Wasserstoff eine deutliche Reduktion von Erdgas erlauben“, betont IV-Generalsekretär Christoph Neumayer und meint weiter: „angesichts dessen ist die heutige Ankündigung zur Finanzierung des Ausbaus des WAG-Loops eine gute Nachricht für die Energieversorgungssicherheit, auch vor dem Hintergrund der Unsicherheiten in Folge des Angriffskrieges Russlands auf die Ukraine. Seitens der Industrie haben wir bereits seit geraumer Zeit auf den dringenden politischen Handlungsbedarf hingewiesen. Nun müssen rasch weitere Schritte folgen.“ Kritiker meinen oftmals, ein Ausbau der Gasinfrastruktur wäre ein Festhalten an alten Konzepten, der WAG-Loop beweist jedoch das Gegenteil, denn in diesem Fall ist die Umrüstung bzw. Ertüchtigung des bestehenden Gasnetzes für den Transport von klimaneutralem Wasserstoff möglich. „Dadurch sichern wir heute und morgen die Energieversorgung ab“, so Neumayer.

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsenradio Live-Blick, Mo. 22.4.24: DAX startet stark, Gewinne bröckeln aber, Bayer und Beiersdorf fest, warten auf SAP


 

Aktien auf dem Radar:Palfinger, Amag, SBO, Flughafen Wien, AT&S, Frequentis, EVN, EuroTeleSites AG, CA Immo, Erste Group, Mayr-Melnhof, S Immo, Uniqa, Bawag, Pierer Mobility, ams-Osram, Addiko Bank, Wiener Privatbank, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Kapsch TrafficCom, Agrana, Immofinanz, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, VIG, Wienerberger, Warimpex, American Express.


Random Partner

Addiko Group
Die Addiko Gruppe besteht aus der Addiko Bank AG, der österreichischen Mutterbank mit Sitz in Wien (Österreich), die an der Wiener Börse notiert und sechs Tochterbanken, die in fünf CSEE-Ländern registriert, konzessioniert und tätig sind: Kroatien, Slowenien, Bosnien & Herzegowina (wo die Addiko Gruppe zwei Banken betreibt), Serbien und Montenegro.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER