Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Industriesprecher Menz: Lobautunnel-Stopp „Verhöhnung von Wirtschaft, Bevölkerung und Umwelt“

07.12.2021
Wien (OTS) - In der Industrie herrscht Ärger und Verwirrung über die Entscheidung zum Stopp des Lobautunnels. Sigi Menz, Obmann der Bundessparte Industrie in der WKÖ: „Die gesamte Produktionswirtschaft ist vor den Kopf gestoßen und fragt sich, wo die Alternativen sind? Ein derartiges Schlüsselprojekt für die Infrastruktur der Bundeshauptstadt, das über viele Jahre zigfach geprüft wurde, mit einem politischen Handstreif vom Tisch zu wischen, ist nicht nur vollkommen unverständlich, sondern auch schädlich für den Standort.“
Das gilt nicht nur in wirtschaftlicher, sondern auch ökologischer Hinsicht, wie Menz betont: „Das Argument, mit dem Stopp etwas zum Umweltschutz beizutragen, ist schlichtweg falsch, das Gegenteil ist der Fall: Die Südosttangente ist Tag für Tag überlastet, das kommt Wirtschaft und Umwelt teuer zu stehen.“ Laut Berechnungen des ÖAMTC entstehen auf der überlasteten A23 mehr als 500 Millionen Euro an vermeidbaren Staukosten. Zusätzlich werden beinahe 75.000 Tonnen an Treibhausgasen freigesetzt – und diese Volumina fallen jeweils in nur einem Jahr an.
„Mit dem Baustopp verhöhnt die Bundesministerin den Betrieben, der Umwelt, aber auch der Bevölkerung“, betont der Branchensprecher und verweist darauf, dass das neue Stadtentwicklungsgebiet im Norden Wiens nun ohne Perspektive auf eine verlässliche Infrastruktur dasteht. „Das trifft nicht nur tausende Bewohnerinnen und Bewohner dieser Region sowie der ganzen Bundeshauptstadt; auch die Produktionsbetriebe, für die der öffentliche Verkehr kaum eine Alternative für den Transport ihrer Waren und Güter darstellt, stehen jetzt im Regen.“
„Die Notwendigkeit nach einer zukunftsfähigen Infrastruktur, wie sie der Lobautunnel bieten würde, einfach zu negieren - das ist keine Lösung. Es ist nicht nachzuvollziehen, warum sogar Dörfer und kleine Städte Umfahrungen bekommen, eine Metropole wie Wien mit rund 1,9 Millionen Einwohnern aber nicht“, unterstreicht Menz. (PWK736/PM)
BSN Podcasts
Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

Wiener Börse Plausch #63: Jetzt wohl auch S Immo CPI-Target, Freude über Stefan Pierers Entscheidung


 

Aktien auf dem Radar:Amag, Strabag, S Immo, Warimpex, Marinomed Biotech, Kapsch TrafficCom, Semperit, OMV, ATX, Polytec Group, ATX Prime, RBI, ATX TR, AMS, Bawag, Immofinanz, Andritz, AT&S, DO&CO, Erste Group, EVN, Uniqa, Telekom Austria, Kostad, Flughafen Wien, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Frequentis, VIG.


Random Partner

philoro Edelmetalle
philoro wurde im März 2011 als bankenunabhängiges Edelmetall-Handelshaus in Wien gegründet und gehört zu den führenden Anbietern bei qualitativ hochwertiger Edelmetallveranlagung in Europa. Das Familienunternehmen, an dem sich im Jahr 2019 der Industrielle Max Turnauer beteiligt hat, betreut private ebenso wie institutionelle Kunden.

>> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2TMK0
AT0000A2T479
AT0000A2TJM2

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Fabasoft(2), EVN(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Frequentis(1), OMV(1), S&T(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: DO&CO(1), Erste Group(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Lenzing(1), Porr(1)
    Edgarion zu Erste Group
    Star der Stunde: Frequentis 2.53%, Rutsch der Stunde: voestalpine -0.86%
    Star der Stunde: S Immo 0.46%, Rutsch der Stunde: Polytec Group -1.41%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Erste Group(1), AT&S(1), Lenzing(1)
    Star der Stunde: Lenzing 1.77%, Rutsch der Stunde: Addiko Bank -2.31%