Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Infolge der COVID-19-Restriktionen und des Überwechselns von Unternehmen zu Videokommunikation erreicht die Nutzung der Qumu-Cloud einen Höchststand

31.03.2020

Qumu, der führende Anbieter der Technologie Enterprise Video as a Service (EVaaS)™ (Video für Unternehmen als Service) für intelligent aufgestellte Unternehmen, gab bekannt, dass die Nutzung seiner cloud-basierten Videolösung für Unternehmen während der geschäftlichen Spitzenzeiten auf mehr als das 30-fache des normalen Niveaus gestiegen ist. Diese erhöhte Nutzung beruht darauf, dass die zu den Global 2.000 gehörenden Unternehmen, die zum Kundenstamm der Firma zählen, sich daran machen, Tausende – und in vielen Fällen Zehntausende – gleichzeitig aktiver Videonutzer zu unterstützen, um den Betrieb auch in Zeiten von Reisebeschränkungen und Verordnungen, die zur Heimarbeit verpflichten, aufrechtzuerhalten.

„Was wir hier bei Qumu beobachten, ist, wie global tätige Unternehmen in nie zuvor dagewesenem Ausmaß ihre Video-Infrastrukturen stärken, da sie ihre Videokonferenz-Technologie massiv erweitern“, sagte Vern Hanzlik, President und CEO von Qumu. „Unternehmen aus wirklich jeder Branche benötigen nun eine integrierte Lösung, die Videokonferenzen, Videostreaming und die Verwaltung von Inhalten ermöglicht. Und wir sehen, wie Unternehmen der Bereiche Gesundheitsfürsorge, Finanzwesen und Pharmazeutik Video ganz spezifisch dazu einsetzen, wesentliche Änderungen daran vorzunehmen, in welcher Form sie ihr Geschäft betreiben.“

Als Teil dieser Änderungen führen Unternehmen aller Größenordnungen Technologiepläne ein, die Besprechungen mit Kunden, die Kommunikation mit den Mitarbeitern sowie größere Veranstaltungen virtualisieren – wie auch Video-Elemente für das Betrachten auf Abfrage aufzeichnen und speichern – und dabei das reibungslose Funktionieren des Netzwerks aufrechterhalten sowie den Benutzern auf allen Gerätetypen ein angenehmes Nutzererlebnis bieten. Einer der Kunden – er gehört zu den größten gemeinnützigen Krankenversicherungen in den USA – nutzt die Qumu-Plattform, um abrufbare Aufklärungskurse zu COVID-19 bereitzustellen. Zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung wurden diese Kurse von nahezu 3 Millionen Besuchern abgerufen.

Auch wenn es positive Anzeichen dafür gibt, dass COVID-19 bald weltweit unter Kontrolle sein wird, ist Hanzlik davon überzeugt, dass die vermehrte Nutzung von Video bei den Unternehmen kein vorübergehendes Phänomen sein wird. „Selbst nach der Überwindung dieser Pandemie wird diese für immer die Art und Weise und die Häufigkeit der Nutzung von Video seitens der Unternehmen verändert haben“, merkte Hanzlik an. „In Zukunft werden die Unternehmen nach strengeren Kriterien beurteilen, wo, wann und wie häufig sie Mitarbeiter bitten werden, Geschäftsreisen zu unternehmen. Wir sind überzeugt davon, dass die COVID-19-Krise zu einem Wendepunkt hinsichtlich der Nutzung und Akzeptanz von Video als primärem Kommunikationskanal innerhalb der Unternehmen führen wird.“

Wer daran interessiert ist, mehr darüber zu erfahren, wie Unternehmen Video dazu nutzen, die Kommunikation im Rahmen persönlicher Anwesenheit zu ersetzen, sollte auf Hanzliks neuesten Webcast mit dem Titel Video as a Replacement for In-Person Communication During Uncertain Times zugreifen, der kostenlos auf der Website von Qumu bereitsteht.

Über die Qumu Corporation

Qumu (Nasdaq: QUMU) ist ein führender Anbieter hochwertiger Tools zur Erstellung, Verwaltung, Sicherung, Verbreitung und Messung des Erfolgs von Live- und Auftragsvideos für Unternehmen. Mit Unterstützung eines vielfach bewährten und sehr erfahrenen Expertenteams ermöglicht es die Qumu-Plattform globalen Organisationen, ihre Mitarbeiter zu motivieren, den Zugang zu Videomaterial zu verbessern und Arbeitsplätze mit einer effizienteren und effektiveren Wissensverbreitungsform zu modernisieren.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


 

Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Bawag, Erste Group, Amag, Zumtobel, Porr, Andritz, Addiko Bank, RBI, Athos Immobilien, AT&S, Telekom Austria, Verbund, Cleen Energy, FACC, Kapsch TrafficCom, Lenzing, OMV, Palfinger, Polytec, startup300, Stadlauer Malzfabrik AG, voestalpine, Wienerberger.


Random Partner

DGWA
Die Deutsche Gesellschaft für Wertpapier-Analyse DGWA ist eine in Frankfurt ansässige Corporate Boutique für globale Small- und Mid-Caps und bietet ihren Kunden maßgeschneiderte Finanzierungslösungen. Das Managementteam der DGWA war bisher in über 250 IPOs, Finanzierungen, Anleiheemissionen, Dual-Listings und Corporate Finance-Transaktionen involviert.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner