Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Innovative Kreislaufwirtschaft gewinnt bei österreichischen Unternehmen an Bedeutung

03.03.2021
Wien (OTS) - Die im Zeitraum von März 2019 bis März 2020 österreichweit durchgeführte Studie zeigt Wissenstand und Verständnis von Kreislaufwirtschaft auf.
Zwtl.: Wissens-und Know-How Bedarf zu Chancen und Möglichkeiten
83 % der befragten VertreterInnen aus unterschiedlichen Wirtschaftssektoren, sowie Politik, Bildung und Gesellschaft gaben an, dass Kreislaufwirtschaft eine Rolle für ihre Organisation spielen wird, während ganze 88% davon überzeugt sind, dass ihre Organisation einen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft leisten kann. Und obwohl 58 % der Befragten angaben, sie seien vertraut mit dem Konzept der Kreislaufwirtschaft, gaben 62 % an, dass sie zusätzliche Informationen zu diesem Thema brauchen. 49 % verstehen unter Kreislaufwirtschaft klassisches Recycling, 28 % gaben Abfallbewirtschaftung an.
Zwtl.: Kreislaufwirtschaft ist mehr als Recycling
Studienleiterin Karin Huber-Heim meint dazu: "Dies ist ein noch weit verbreitetes Narrativ, welches sich vorwiegend auf das Lebensende von Produkten und Materialien bezieht. Dadurch werden Innovations- und Marktchancen österreichischer Unternehmen hinsichtlich der Entwicklung kreislauffähiger Produkte, Materialien und Designs sowie ressourcenschonender Geschäftsmodelle oder digitaler Lösungen für Kreisläufe vernachlässigt."
Zwtl.: Ressourcenknappheit und Innovationsdruck
Als Anlass für bereits erfolgte Initiierung oder Implementierung von Kreislaufinnovationen in Unternehmensprozesse wurden vor allem die Reaktion auf gesellschaftliche Problemstellungen (60%), Ressourcenknappheit (55%) und Innovationsdruck (52%) gesehen. Hohe Rohstoffkosten (43%) und Regulierungsdruck bzw. gesetzliche Vorgaben (40%) wurden als weitere externe Initialfaktoren genannt, um sich mit Kreislaufwirtschaftsprojekten in Unternehmen auseinanderzusetzen. [Mehr zur Studie.] (https://cutt.ly/Rl09T6w)
Zwtl.: Der EU Green Deal stellt entscheidende Weichen
Mit der Veröffentlichung des Europäischen Green Deal im März 2020 erfolgte der Startschuss für den Umbau des derzeit linearen Wirtschaftssystems hin zu einem regenerativen Modell. Kreislauffähiges Wirtschaften stellt darin eine der Säulen für Wettbewerbsfähigkeit und Innovationsführerschaft dar, um neuen Wohlstand und Arbeitsplätze durch Klimaschutz und Ressourcenschonung zu schaffen. Unternehmen finden Unterstützung beim Übergang im neu gegründeten Circular Economy Forum Austria, das seine Formate entlang bestehender Bedürfnisse entwickelte.
Zwtl.: Über Circular Economy Forum Austria
Durch die Kooperation von [Bertalanffy Center for the Study of Systems Science] (https://www.bcsss.org/), [respACT - austrian business council for sustainable development] (https://www.respact.at/), [designAustria] (https://www.designaustria.at/) und [Circular Futures-Plattform Kreislaufwirtschaft Österreich] (https://www.circularfutures.at/), schafft das daraus entstandene [Circular Economy Forum Austria] (https://circulareconomyforum.at/) eine unabhängige interdisziplinäre Koalition mit dem Ziel, den Übergang zu Kreislaufwirtschaft in österreichischen Unternehmen zu unterstützen und zu beschleunigen.
 

Aktien auf dem Radar:Verbund, Rosenbauer, Andritz, FACC, Kapsch TrafficCom, Amag, Frequentis, CA Immo, SBO, Bawag, DO&CO, Mayr-Melnhof, RBI, AMS, Athos Immobilien, EVN, Flughafen Wien, Immofinanz, Lenzing, UIAG, Palfinger, Oberbank AG Stamm, Warimpex, Addiko Bank, Agrana, Österreichische Post, Semperit, S Immo, Wienerberger, Deutsche Bank, Merck KGaA.


Random Partner

Novomatic
Die Novomatic-Gruppe ist als Produzent und Betreiber einer der größten Gaming-Technologiekonzerne der Welt und beschäftigt mehr als 25.000 Mitarbeiter. Die Unternehmensgruppe verfügt über Standorte in 45 Ländern und exportiert innovatives Glücksspielequipment, Systemlösungen, Lotteriesystemlösungen und Dienstleistungen in mehr als 70 Staaten.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER