Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Insurtechs gemeinsam stark: hepster und Clark starten Zusammenarbeit in Österreich

15.04.2021
Rostock / Wien (ots) - Der Rostocker Fahrradversicherer hepster und der digitale Versicherungsmanager CLARK geben ihre Zusammenarbeit in Österreich bekannt. Gemeinsam wollen die Insurtechs ein modernes Versicherungserlebnis für digital affine Konsumenten - ob jung oder alt - anbieten. Im Rahmen der Kooperation werden die Fahrrad- und E-Bike-Versicherungen von hepster nun auch über die österreichische CLARK-App erhältlich sein.
Der Markt rund um das Zweirad boomt
Gerade während der anhaltenden Corona-Pandemie und mit Beginn der diesjährigen Radsaison wächst das Interesse an (E-)Bikes wieder deutlich. Das Resultat: die Nachfrage im Radhandel steigt auf Rekordhöhen. Dabei legen immer mehr Biker Wert auf eine ausreichende Sicherheit für ihr neues Rad und die Zahl der versicherten (E-)Bikes steigt stetig.
Hier treffen hepster und CLARK genau den Nerv der Zeit. Über CLARK lässt sich der weltweite hepster-Schutz für Fahrräder und E-Bikes unkompliziert buchen und bietet so eine passgenaue Absicherung bei Diebstahl, Beschädigung und Verschleiß für neue und gebrauchte Räder. Die Kunden von CLARK profitieren von den starken Leistungen der hepster Versicherungen und einer einfachen Schadensregulierung: Direkt in der CLARK-App können die Versicherten alle Details ihres Tarifs einsehen und ihren Schaden melden. Außerdem stehen die CLARK-Versicherungsexperten per InApp-Chat, Videocall oder Telefon für eine persönliche Beratung zur Verfügung.
Kooperation entgegen gängiger Marktklischees
"Leider hält sich der Glaube hartnäckig, dass Insurtechs in einem ständigen Konkurrenzkampf stehen", so Hanna Bachmann, COO und Co-Founderin von hepster. "Dabei ist das Gegenteil der Fall. Synergien entstehen durch Zusammenarbeit. Von einer solchen Kooperation profitieren alle Beteiligten - hepster, CLARK, in erster Linie aber die Kunden. Darum geht es: Gemeinsam wollen wir unseren Kunden das bestmögliche Erlebnis im Bereich Versicherung bieten und so vereinen CLARK und hepster ihre Technologien, ihre Leistungen, ihre Transparenz und schaffen genau das", erklärt Bachmann weiter.
Dr. Philip Steiner, Geschäftsführer von CLARK Österreich, ergänzt: "Und gerade in Österreich, einem Land, in dem es mehr Fahrräder als Autos gibt [1], sind Radfahrer bereit für eine moderne und digitale Versicherungsexperience. Genau dieses Bedürfnis wollen wir mit unserer neuen Kooperation adressieren."
Über hepster
Das Rostocker InsurTech wurde 2016 gegründet und bietet ein API-gesteuertes Ökosystem, das es Unternehmen in aller Branchen ermöglicht, bedarfsorientierte und individuelle Versicherungen in ihre Angebote zu integrieren. So schafft hepster für seine Kunden und Partner die beste Erfahrung im Bereich der Versicherungen. Das Portfolio des InsurTechs umfasst Mobilitäts-, Elektronik-, Ausrüstungs-, Reise- und Unfallversicherung. Seit 2017 konnte hepster bereits über 700 Partner und mehr als 70.000 Kunden mit über 200 maßgeschneiderten Versicherungsprodukten von sich überzeugen. Für seinen hervorragenden Kundenservice und die Versicherungsleistungen erhielt hepster bisher mehr als 10 Auszeichnungen, u.a. von TÜV Saarland und Service Value. | www.hepster.com, business.hepster.com
Über CLARK
Der führende Versicherungsmanager CLARK bietet seinen Kunden die Möglichkeit, ihre Versicherungen digital zu verwalten, zu vergleichen und zu verbessern. Mehr als 300.000 Kunden nutzen bereits CLARKs intelligente Algorithmen und individuelle Expertenberatung. CLARK wurde im Juni 2015 von Dr. Christopher Oster, Steffen Glomb, Dr. Marco Adelt und Chris Lodde gegründet. Das Insurtech beschäftigt an den vier Unternehmensstandorten Frankfurt am Main, Berlin, Püttlingen und Wien insgesamt über 250 Mitarbeiter.
[1] https://bit.ly/3wNKFam
 

Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Erste Group, RBI, FACC, Zumtobel, Amag, ATX, ATX Prime, ATX TR, voestalpine, Agrana, CA Immo, Flughafen Wien, OMV, Polytec Group, Strabag, Cleen Energy, Marinomed Biotech, Mayr-Melnhof, Palfinger, Telekom Austria, S Immo.


Random Partner

DADAT Bank
Die DADAT Bank positioniert sich als moderne, zukunftsweisende Direktbank für Giro-Kunden, Sparer, Anleger und Trader. Alle Produkte und Dienstleistungen werden ausschließlich online angeboten. Die Bank mit Sitz in Salzburg beschäftigt rund 30 Mitarbeiter und ist als Marke der Bankhaus Schelhammer & Schattera AG Teil der GRAWE Bankengruppe.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER