Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







06.06.2020

In der Wochensicht ist vorne: Klöckner 20,27% vor Wacker Chemie 14,74%, Salzgitter 14,63%, Aareal Bank 13,72%, SMA Solar 13,17%, Bilfinger 12,89%, Evonik 12,55%, Hochtief 11,95%, Rheinmetall 10,2%, Fraport 10,13%, ProSiebenSat1 7,22%, Aurubis 7,12%, Aixtron 7,01%, Suess Microtec 5,95%, Fuchs Petrolub 5,81%, Deutsche Wohnen 3,61%, Pfeiffer Vacuum 2,89%, Fielmann 2,12%, Dialog Semiconductor 1,51%, Carl Zeiss Meditec 1,14%, Rhoen-Klinikum 1,11%, BayWa 0,9%, DMG Mori Seiki 0,75%, BB Biotech 0,22%, Qiagen 0%, Drägerwerk -1,26%, Bechtle -2,02%, Stratec Biomedical -2,32%, MorphoSys -2,7% und Sartorius -9,48%.

In der Monatssicht ist vorne: Dialog Semiconductor 34,04% vor ProSiebenSat1 33,35% , Rheinmetall 31,54% , Fraport 31,11% , Suess Microtec 30,81% , Aareal Bank 30,31% , Hochtief 29,55% , Klöckner 29,16% , Wacker Chemie 19,81% , Bilfinger 19,15% , MorphoSys 18,72% , BB Biotech 18,3% , Bechtle 14,87% , Aurubis 14,44% , Evonik 14,1% , Salzgitter 13,41% , Deutsche Wohnen 12,77% , Fielmann 9,87% , Sartorius 9,67% , Aixtron 9,36% , Fuchs Petrolub 6,76% , Pfeiffer Vacuum 5,81% , SMA Solar 3,35% , Qiagen 2,58% , Carl Zeiss Meditec 0,59% , Rhoen-Klinikum 0,11% , BayWa 0% , DMG Mori Seiki -1,58% , Stratec Biomedical -9,49% und Drägerwerk -9,51% . Weitere Highlights: Bilfinger ist nun 5 Tage im Plus (14,29% Zuwachs von 16,93 auf 19,35), ebenso SMA Solar 4 Tage im Plus (13,17% Zuwachs von 26,72 auf 30,24), Klöckner 4 Tage im Plus (20,27% Zuwachs von 3,81 auf 4,58), Wacker Chemie 4 Tage im Plus (14,74% Zuwachs von 56,18 auf 64,46), Aareal Bank 4 Tage im Plus (13,72% Zuwachs von 17,2 auf 19,56), Aurubis 4 Tage im Plus (7,12% Zuwachs von 52 auf 55,7), Evonik 4 Tage im Plus (12,55% Zuwachs von 22,15 auf 24,93), Salzgitter 4 Tage im Plus (14,63% Zuwachs von 12,1 auf 13,87), Fraport 3 Tage im Plus (10,63% Zuwachs von 44,42 auf 49,14), Sartorius 4 Tage im Minus (9,48% Verlust von 333,4 auf 301,8), BayWa 3 Tage im Minus (0,88% Verlust von 28,25 auf 28).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Sartorius 58,18% (Vorjahr: 75,21 Prozent) im Plus. Dahinter Stratec Biomedical 31,31% (Vorjahr: 21,27 Prozent) und Drägerwerk 26,39% (Vorjahr: 19,58 Prozent). Bilfinger -44,04% (Vorjahr: 35,71 Prozent) im Minus. Dahinter Aareal Bank -35,34% (Vorjahr: 12,08 Prozent) und Fraport -35,15% (Vorjahr: 21,33 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Sartorius 43,65%, Bechtle 31,41% und Aurubis 22,16%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Qiagen -100%, Bilfinger -23,87% und Fraport -21,75%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:03 Uhr die Dialog Semiconductor-Aktie am besten: 7,74% Plus. Dahinter Deutsche Wohnen mit +1,42% , Klöckner mit +0,59% , SMA Solar mit +0,53% und Sartorius mit +0,33% Fielmann mit -0,08% , Stratec Biomedical mit -0,19% , DMG Mori Seiki mit -0,25% , Evonik mit -0,28% , MorphoSys mit -0,44% , Bechtle mit -0,45% , Rhoen-Klinikum mit -0,49% , Hochtief mit -0,59% , Aareal Bank mit -0,66% , ProSiebenSat1 mit -0,73% , Aurubis mit -0,77% , Fraport mit -0,79% , Aixtron mit -0,86% , Salzgitter mit -0,87% , Carl Zeiss Meditec mit -0,89% , Fuchs Petrolub mit -0,92% , BayWa mit -0,98% , Pfeiffer Vacuum mit -1,04% , Wacker Chemie mit -1,07% , Bilfinger mit -1,09% , Rheinmetall mit -1,09% , Suess Microtec mit -1,09% , Drägerwerk mit -1,85% und BB Biotech mit -2,82% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Deutsche Nebenwerte ist -4,95% und reiht sich damit auf Platz 9 ein:

1. Börseneulinge 2019: 13,94% Show latest Report (06.06.2020)
2. Computer, Software & Internet : 11,98% Show latest Report (06.06.2020)
3. Energie: 11,47% Show latest Report (30.05.2020)
4. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 8,77% Show latest Report (30.05.2020)
5. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 3,86% Show latest Report (30.05.2020)
6. Solar: 1,43% Show latest Report (30.05.2020)
7. Licht und Beleuchtung: -2,42% Show latest Report (30.05.2020)
8. Konsumgüter: -4,77% Show latest Report (30.05.2020)
9. Deutsche Nebenwerte: -4,95% Show latest Report (30.05.2020)
10. Aluminium: -6,72%
11. Global Innovation 1000: -6,74% Show latest Report (30.05.2020)
12. Immobilien: -7,41% Show latest Report (30.05.2020)
13. Runplugged Running Stocks: -7,44%
14. Zykliker Österreich: -8,17% Show latest Report (30.05.2020)
15. Telekom: -8,21% Show latest Report (30.05.2020)
16. Auto, Motor und Zulieferer: -8,56% Show latest Report (06.06.2020)
17. Post: -9,28% Show latest Report (30.05.2020)
18. Sport: -9,74% Show latest Report (30.05.2020)
19. IT, Elektronik, 3D: -10,31% Show latest Report (30.05.2020)
20. MSCI World Biggest 10: -11,15% Show latest Report (30.05.2020)
21. Gaming: -11,41% Show latest Report (30.05.2020)
22. Rohstoffaktien: -14,01% Show latest Report (30.05.2020)
23. Media: -15,05% Show latest Report (30.05.2020)
24. Big Greeks: -15,24% Show latest Report (06.06.2020)
25. Versicherer: -18,04% Show latest Report (30.05.2020)
26. Bau & Baustoffe: -18,6% Show latest Report (06.06.2020)
27. Crane: -18,64% Show latest Report (06.06.2020)
28. Stahl: -19,76% Show latest Report (30.05.2020)
29. Banken: -20,01% Show latest Report (06.06.2020)
30. OÖ10 Members: -20,02% Show latest Report (30.05.2020)
31. Luftfahrt & Reise: -23,25% Show latest Report (30.05.2020)
32. Ölindustrie: -28,36% Show latest Report (30.05.2020)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

Scheid
zu DWNI (05.06.)

Deutsche Wohnen: Wie erwartet steigt die Aktie per 22. Juni in den DAX auf, wo sie die Lufthansa ersetzt. Das hat die Deutsche Börse gestern um kurz nach 22 Uhr verkündet. Der anschließende - retail-getriebene - Kurssprung auf bis zu 51 Euro im Späthandel ist völlig unverständlich, schließlich war der Aufstieg schon seit Monaten erwartet worden. Leider habe ich den Anstieg nicht gesehen, sonst hätte ich mich natürlich von der Position komplett getrennt. Aber auch heute Morgen gab es noch schöne Ausstiegskurse um 44/45 Euro. Daher habe ich den Großteil verkauft. Aktuell notiert der Titel wieder bei rund 43 Euro, er wurde also von den Profis auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt.

ChitaSchimpanse
zu DWNI (05.06.)

Deutsche Wohnen steigt am 22.06.2020 in den DAX auf. Hauptversammlung am 05.06.2020; Dividendenvorschlag 0,90 €  

Scheid
zu DWNI (03.06.)

Deutsche Wohnen: Bei der am 4. Juni anstehenden Entscheidung über die DAX-Zusammensetzung hat die Aktie des Immobilienkonzerns beste Chancen, in die oberste deutsche Börsenliga aufzusteigen. Denn wegen der „Fast Exit“-Regel die Aktie der Lufthansa akut abstiegsgefährdet. Demnach muss ein Unternehmen die oberste deutsche Börsenliga verlassen, wenn es hinsichtlich Börsenwert oder Börsenumsatz nicht mehr zu den Top 45 zählt. Zuletzt lag Lufthansa beim Börsenwert nur noch auf Rang 48 – Tendenz fallend. Zudem muss es mindestens einen Aufstiegskandidaten geben, der in beiden Kriterien zu den Top 35 gehört. Derzeit erfüllen der Immobilienkonzern Deutsche Wohnen (27/33) und die Biotechfirma Qiagen (30/35) diese Voraussetzungen. Weil der Rang Börsenwert entscheidet und Qiegen vor der Übernahme steht, ist Deutsche Wohnen die DAX-Mitgliedschaft kaum noch zu nehmen. Auch abgesehen vom bevorstehenden Indexaufstieg ist Deutsche Wohnen spannend. Der Wohnimmobilienkonzern profitiert seit Jahren von steigenden Mieten. Zwar hat die Einführung des Mietendeckels in Berlin den Aktienkurs im Jahr 2019 erheblich belastet. Doch dürfte dieser Negativeffekt nun weitestgehend eingepreist sein. Dafür spricht auch, dass der Konkurrent Vonovia zuletzt wieder Interesse an einem neuen Übernahmeversuch angemeldet hat, nachdem er der erste vor vier Jahren gescheitert war. Eine Entscheidung über ein Angebot ist zwar noch nicht gefallen, jedoch sollte dabei mindestens der innere Wert (NAV) herausspringen, den Deutsche Wohnen per Ende März mit 47,84 Euro je Aktie angegeben hatte.

GreenWallet
zu SRT3 (04.06.)

Die Sartorius AG ist ein börsennotierter Pharma- und Laborzulieferer mit Sitz in Göttingen.

Boersenfred
zu EVK (02.06.)

Wiederanlage der ausgezahlten Dividende und noch nicht wieder angelegten Dividenden (69,16 EUR).

Alasi
zu BC8 (31.05.)

In der kommenden Woche werde ich Bechtle kaufen. Das Unternehmen zählt zu den Gewinnern der Corona-Krise. Trotz des Kursanstiegs traue ich dem Wert noch weitere Steigerungen zu. 

Moneyboxer
zu HOT (04.06.)

ARP bei Hochtief läuft munter weiter. 6.908.597 Stückaktien bzw. knapp 10% des Grundkapitals sollen zurück gekauft werden. Stand Ende KW22: Bisher gekauft: 1.124 T Stück, also 16 % der angekündigten Anzahl und das zu durchschnittlich 64,92 €. In KW 22 wurden 14% des Xetra Umsatzes zu durchschnittlich 80,31 zurück gekauft.

SEHEN
zu PSM (05.06.)

Mediaset schließt Übernahmeofferte für ProSiebenSat.1 derzeit aus - Attacke gegen ProSieben-Managament https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/wachstum-dringend-gesucht-mediaset-schliesst-uebernahmeofferte-fuer-prosiebensat-1-derzeit-aus-attacke-gegen-prosieben-managament-8944628

Traderglobal
zu PSM (03.06.)

Nachdem der Kurs sich zunehmend erholt hat, verkaufe ich einen Großteil der Aktien mit einem minimalen Gewinn. Da die Chancen auf eine weitere Steigung des Titels bestehen, halte ich eine kleine Position.

Aktienfilter
zu PSM (30.05.)

Prosieben (Pro7) im Wikifolio Aktienfilter mittlerweile über 80% im PLUS.

Groni
zu DRW3 (04.06.)

Kauf Draegerwerk! Das Konjunkturpaket des Staates sieht Investitionen in den Gesundheitssektor vor. So sollen beispielsweise Krankenhäuser ausgebaut und modernisiert werden. Das spielt vor allem Draegerwerk in die Karten. 

BlackMoon
zu BION (30.05.)

Biotech ist einer dieser "emerging markets", der die Zukunft gehören dürfte. In der Branche gibt es viele Unternehmen, die teilweise massive Kurssprünge verzeichnen, speziell auch durch COVID-19 geprägt. BB Biotech ist eine mit Experten bestückte Investmentfirma, die gezielt in einzelne Unternehmen in der Branche investiert. Vorteile von dem Investment: Das Risiko in der Branche wird gestreut und und von Experten betreut, man ist trotzdem direkt am Gewinn beteiligt. Die Dividendenrendite von >5% kann sich ebenfalls sehen lassen!



 

Bildnachweis

1. BSN Group Deutsche Nebenwerte Performancevergleich YTD, Stand: 06.06.2020



Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, Marinomed Biotech, Warimpex, Palfinger, Amag, voestalpine, AMS, Addiko Bank, AT&S, Zumtobel, DO&CO, Bawag, SBO, S Immo, OMV, Beiersdorf, Bayer, Wirecard, Deutsche Boerse, Fresenius Medical Care, Tesla, Österreichische Post, Strabag.


Random Partner

Fabasoft
Fabasoft ist ein europäischer Softwarehersteller und Cloud-Anbieter. Das Unternehmen digitalisiert und beschleunigt Geschäftsprozesse, sowohl im Wege informeller Zusammenarbeit als auch durch strukturierte Workflows und über Organisations- und Ländergrenzen hinweg. Der Konzern ist mit Gesellschaften in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Großbritannien und den USA vertreten.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner