Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





KORREKTUR -- TEOCO/

26.02.2024, 3558 Zeichen
Fairfax, Va. (OTS) - In der Pressemitteilung „TEOCOs neues Framework treibt Zero Touch Operational Automation bei Magenta Telecom voran", die am 22. Februar 2024 von TEOCO über PR Newswire veröffentlicht wurde, werden wir darauf hingewiesen, dass der Name des Unternehmens in der gesamten Pressemitteilung als „Magenta Telekom" geschrieben werden sollte und nicht wie ursprünglich versehentlich veröffentlicht. Es folgt die vollständige, korrigierte Pressemitteilung:
TEOCOs neues Framework ermöglicht Zero Touch Betriebsautomation bei Magenta Telekom
Durch die automatische Reaktion auf Veränderungen im Netz und die Aktualisierung und Neukonfiguration von Zellparametern ohne manuelle Eingriffe geht Magenta Telekom einen weiteren Schritt in Richtung "Zero-Touch"-Netzbetrieb.
TEOCO, der führende Anbieter von Analyse- und Optimierungslösungen für über 300 Kommunikationsdienstleister weltweit, unterstützt Magenta Telekom, eine Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom, bei der Optimierung ihres Mobilfunknetzbetriebs durch Automatisierung. SmartCM, die branchenführende Konfigurationsmanagement-Plattform von TEOCO, enthält jetzt ein Automatisierungs-Framework, das Magenta nicht nur in die Lage versetzt, die Konfiguration seines drahtlosen Netzwerks ohne menschliches Eingreifen zu überwachen und anzupassen, sondern auch automatische Reaktionen auf veränderte Netzwerkbedingungen zu erstellen.
„Mobilfunknetze erfordern eine ständige Feinabstimmung", sagt Robert Schneider, Seniormanager Mobile Engineering & Lifecycle Management bei Magenta Telekom. „Die Überwachung von Hunderten Millionen von Zellparametern ist eine wichtige, aber zeit- und arbeitsintensive Aufgabe. SmartCM erkennt Abweichungen und passt die Zellparameter sofort und automatisch an und hilft Magenta Telekom, eine bessere Netzabdeckung auf skalierbare und kosteneffiziente Weise bereitzustellen. Das neue Framework ermöglicht es Ingenieuren, Workflows zu definieren, die auf externe Auslöser reagieren und automatisch Korrekturmaßnahmen ergreifen."
Die Magenta Telekom nutzt seit 2018 die SmartCM-Lösung von TEOCO zur Konfiguration ihres 5G-Netzes. Das SmartCM-Automatisierungsframework ermöglicht es Magenta, Daten, Dienste und bestehende und bewährte Optimierungsalgorithmen in einen automatisierten End-to-End-Prozess einzubinden, um eine Vielzahl von Aufgaben zu beschleunigen. Wenn beispielsweise der Datenverkehr einen bestimmten Schwellenwert überschreitet, erkennen die Algorithmen dies und passen die Zellparameter automatisch an, um die Belastung auszugleichen. Das neue Framework kann so angepasst werden, dass eine Vielzahl von Netzwerkoptimierungsaufgaben automatisiert werden kann, um sofortige Kosteneinsparungen zu erzielen und gleichzeitig die Netzwerkleistung zu verbessern.
„Magenta Telekom war schon immer ein Innovator in der Branche, der bereit war, über den Tellerrand hinauszuschauen", erklärt Atul Jain, Geschäftsführer von TEOCO. „Mit den neuen Automatisierungsfunktionen kann das Unternehmen seinen Netzbetrieb für die vielen Möglichkeiten optimieren, die sich in Zukunft ergeben werden. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Magenta bei weiteren spannenden Projekten in der Zukunft."
Weitere Informationen finden Sie unter: [www.teoco.com] (http://www.teoco.com/)
View original content:[https://www.prnewswire.com/news-releases/teocos-neues-framew ork-treibt-zero-touch-operational-automation-bei-magenta-telecom-vora n-302068628.html] (https://www.prnewswire.com/news-releases/teocos-neues-fra... bt-zero-touch-operational-automation-bei-magenta-telecom-voran-302068 628.html)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #628: Schönwetter an der Börse, UBM will nicht nackt dastehen, Spoiler Astrid Wagner, Zertifikate und Dividenden


 

Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Frequentis, SBO, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, VIG, Wienerberger, Pierer Mobility, Bawag, UBM, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Flughafen Wien, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Palfinger, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa, Covestro, Deutsche Telekom, Intel, JP Morgan Chase, Deutsche Boerse, Beiersdorf.


Random Partner

Raiffeisen Zertifikate
Raiffeisen Zertifikate ist der führende österreichische Anbieter, der mit über 5.000 Anlage- und Hebelprodukten seit mehr als 20 Jahren in der DACH-Region genauso wie in vielen Märkten Zentral- und Osteuropas zu Hause ist. Einfach kompetent und schnell Marktentwicklungen handelbar zu machen, dafür steht Raiffeisen Zertifikate - Egal ob auf Aktien, Aktien-Indizes, Rohstoffe oder einzelne Themen basierend. Raiffeisen Zertifikate ist eine Marke der Raiffeisen Bank International AG.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER