Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Kühnel: EU-Wiederaufbaugelder optimal für digitalen und grünen Übergang nutzen

21.10.2021
Wien (OTS) - „In der Pandemie hat die Digitalisierung einen zusätzlichen und dauerhaften Schub erlebt. Dieses Potential müssen wir nun nutzen: Mehr Digitalisierung bringt uns mehr Wachstumschancen und mehr Resilienz“, betont Mariana Kühnel, stellvertretende Generalsekretärin der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), im Vorfeld des EU-Gipfels heute und morgen in Brüssel. Der gemeinsame Weg aus der Coronapandemie, ein erfolgreicher digitaler Übergang sowie erneuerbare Energien angesichts steigender Energiepreise stehen dabei ganz oben auf der Agenda der EU-Spitzen.
Innovationskraft und Digitalisierung sind entscheidend für Wachstum und Arbeitsplätze der Zukunft in Österreich und in Europa: „Innovieren und digitalisieren macht uns krisenfest und muss zum Dauerprogramm für den unternehmerischen Alltag werden. Wir wollen unsere Betriebe mobilisieren, die Vorteile der Digitalisierung für sich zu nutzen und ihre Ideen in Innovationen umzumünzen“, betont Kühnel. Denn: „Neue Technologien sind der Schlüssel zum Erfolg.“ Dies gelte für die digitale wie die grüne Transformation: „Gerade im Corona-Wiederaufbau sind berechenbare Energiekosten für unsere Unternehmen von größter Bedeutung. Heimische Unternehmen zählen zu den Vorreitern in den Bereichen Erneuerbare Energien und Ökostrom.“
Der fehlende Zugang zu Kapital ist einer der Gründe, warum vielversprechende Ideen nicht oder nicht rasch genug den Sprung zur marktfähigen Innovation schaffen. Damit heimische Unternehmen nicht nur von den EU-Wiederaufbauhilfen für Österreich, sondern auch von den europäischen Unterstützungen für alle anderen EU-Länder profitieren, hat die WKÖ das Onlinetool „Recover.EU“ entwickelt. „Wir zeigen den Betrieben, wie sie in der gesamten EU an europäische Wiederaufbaugelder herankommen können und bieten dafür gezielte Beratung und Service. Die Corona-Wiederaufbaugelder werden so gewinnbringend mit der grünen und digitalen Transformation verknüpft – und die österreichischen Betriebe haben mit ihrem Know-how gute Chancen, vorne mit dabei zu sein“, betont Mariana Kühnel abschließend. (PWK645/FA)
BSN Podcasts
Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

Wiener Börse Plausch #30: Taktik und Fristen bei CPI / Immofinanz / S Immo


 

Aktien auf dem Radar:Immofinanz, Porr, S Immo, Telekom Austria, Lenzing, CA Immo, UBM, DO&CO, Erste Group, EVN, Andritz, Agrana, Verbund, ATX, ATX Prime, ATX TR, VIG, OMV, AT&S, Gurktaler AG VZ, Polytec Group, startup300, Semperit, Strabag, voestalpine.


Random Partner

VIG
Die Vienna Insurance Group (VIG) ist mit rund 50 Konzerngesellschaften und mehr als 25.000 Mitarbeitern in 30 Ländern aktiv. Bereits seit 1994 notiert die VIG an der Wiener Börse und zählt heute zu den Top-Unternehmen im Segment “prime market“ und weist eine attraktive Dividendenpolitik auf.

>> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Meistgelesen
>> mehr

Finanzmap-Suchen

Biodieselanlage Novaol Austria GmbH
European Lithium - Traudi Stollen
Thomson Reuters Österreich Headquarter

PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2QDR0
AT0000A2SUX8
AT0000A2BYH9

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Polytec Group(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: AT&S(3), Palfinger(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: AT&S(2)
    Star der Stunde: AT&S 5.25%, Rutsch der Stunde: Flughafen Wien -1.37%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Frequentis(1), Verbund(1)
    BSN Vola-Event Strabag
    BSN Vola-Event HelloFresh
    Alber zu AT&S
    Star der Stunde: Polytec Group 1.5%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -0.98%