Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Marktausblick: Aussichten für die europäischen Unternehmen leicht positiv

10.08.2018

In ihrem Marktkommentar für August meinen die Analysten der Erste Group zu den internationalen Aktienmärkten:

Der globale Aktienmarktindex notierte im Juli in EUR um -1% tiefer. Der S&P 500 stieg im Juli um +3,6% (in USD). Er weist seit Jahresbeginn in USD ein Plus von +5,8% auf. Die Rahmenbedingungen für die Aktienmärkte sind positiv. Die Konsensus-Schätzungen gehen für das Jahr 2018 von einem Zuwachs der globalen Unternehmensgewinne um +24% aus. Die Umsätze der börsenotierten Unternehmen sollten um +7,3% steigen. Die Einführung von Zöllen seitens der USA und die Gegenmaßnahmen betroffener Länder, vor allem Chinas, trüben jedoch das Gesamtbild. Wir erwarten moderate Zugewinne der Leitindizes. Wir präferieren die Sektoren Technologie, Konsum und Industrie. Die Sektoren Versorger, Telekom und Immobilien haben unterdurchschnittliche Perspektiven.

USA

Die erwartete Wachstumsrate der Gewinne von US-Unternehmen beträgt für das Jahr 2018 laut Konsensusschätzung +36,3%. Die Umsätze sollten heuer um +8,2% steigen. Der aktuelle ISM-Einkaufsmanagerindex aus den USA bestätigt, dass die Expansion der US-Wirtschaft im produzierenden Bereich andauert. Die derzeitigen Rahmenbedingungen unterstützen die Prognose für mittelfristig moderat steigende US-Aktienindizes.

Europa

Der europäische Stoxx 600 Index weist seit Jahresbeginn eine relative Schwäche im Vergleich zum US-Aktienmarkt auf. Für die größten europäischen Firmen wird heuer ein Gewinnwachstum um +17,7% erwartet. Die Umsätze sollten um +7% steigen. Die Aussichten sind demnach auch für die europäischen Unternehmen leicht positiv.

BRICs

Der globale Schwellenländer-Index fiel im Juli in EUR um -6,3%. Seit Jahresbeginn weisen die Schwellenländerindizes eine relative Schwäche im Vergleich zum Weltaktienindex der entwickelten Märkte auf. Das erwartete Gewinn- und Umsatzwachstum der Unternehmen ist für 2018 positiv. Die Gewinne der Emerging-Markets-Unternehmen sollten laut Konsensus- Schätzung in diesem Jahr um +20% steigen. Auch die Umsätze sollten deutlich wachsen (2018e: +9,5%). Für indische Unternehmen wird für 2019 ein überdurchschnittlich starker Gewinnanstieg (+17,3%) prognostiziert. Der indische Aktienmarkt sollte daher mittelfristig seinen Aufwärtstrend fortsetzen. Wir erwarten, dass die Emerging Market Indizes eine Underperformance im Vergleich zu den entwickelten Märkten aufweisen werden.


Bildnachweis

1. Deutsche Börse, Xetra, Handelsdaten, Trading, Bildschirm, Credit: Deutsche Börse AG   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar: .


Random Partner

RCB
Die Raiffeisen Centrobank AG hat sich als führende Investmentbank positioniert. Sie deckt das gesamte Spektrum an Dienstleistungen und Produkte rund um Aktien, Derivate und Eigenkapitaltransaktionen ab und gilt als Pionier und Marktführer im Bereich Strukturierte Produkte.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Deutsche Börse, Xetra, Handelsdaten, Trading, Bildschirm, Credit: Deutsche Börse AG