Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Mit dem Interhyp-Wohnkreditrechner einen ersten Überblick über die monatlichen Raten erhalten

27.11.2020
Zinsen für Immobilienkredite bewegen sich seit Wochen auf Rekordtief\nInterhyp-Wohnkreditrechner kalkuliert mit wenigen Angaben eine Monatsrate und einen Zinssatz\nAndreas Luschnig: „Wer eine Immobilie kauft, schließt meist einen Kredit über Jahrzehnte ab, diese Entscheidung sollte wohlüberlegt und in Ruhe getroffen werden.“\nEin Haus oder eine Wohnung kaufen die meisten Österreicher nur einmal im Leben. Und der damit verbundene Hypothekarkredit ist in der Regel auch die größte Investition im Leben. „Auch, wenn wir die Talsohle der Niedrigzinsen wahrscheinlich demnächst erreicht haben, dürfen die Kreditkosten alleine nicht den Ausschlag für eine Kaufentscheidung geben“, sagt Andreas Luschnig, der die Interhyp Niederlassung in Wien leitet. Interhyp, Österreichs Vermittler für private Immobilienkredite, bietet seinen Kunden auf seiner Homepage einen Wohnkreditrechner, mit dem Haus- und Wohnungskäufer erst einmal selbst einen Überblick über die anstehenden Kosten erlangen können.
Veraltete Wohnungsinserate, enttäuschende Hausbesichtigungen, sinnlose Telefonate mit Maklern und Vorbesitzern oder unbeantwortete Kreditanfragen: Der Weg ins eigene Zuhause ist zumeist steil und steinig. „Wir wissen, dass unsere Kunden vor vielen großen Herausforderungen stehen“, sagt Interhyp Niederlassungsleiter Luschnig, „und das Thema Kreditkosten gehört auch sicherlich nicht zu den beliebtesten Beschäftigungen der zukünftigen Immobilienbesitzer.“ Deshalb versucht Interhyp Österreich, die wichtigen Überlegungen rund um einen Hypothekarkredit seinen Kunden so einfach wie möglich zu machen: „Mit unserem Wohnkreditrechner können Interessierte völlig unabhängig von unseren Arbeitszeiten, ohne Verpflichtung und nur mit wenigen Daten erst einmal für sich selbst herausfinden, mit welcher Monatsrate und mit welchem Zinsniveau sie für ihren Immobilienkauf in etwa rechnen können.“
Zwtl.: Wohnkreditrechner errechnet mehr als nur den Zinssatz
Der Wohnkreditrechner braucht einige Angaben, um seine Kalkulation durchführen zu können – beispielsweise den Finanzierungsgrund, also ob es sich bei dem Objekt um eine Bestandsimmobilie oder einen Neubau handelt, den Kaufpreis und die vorhandenen Eigenmittel. Laufzeit des Kredits sowie mögliche Fixzinslaufzeit sind frei wählbar. Auf Basis der Angaben errechnet das System dann die Summe, die schlussendlich über die Bank finanziert werden soll, sprich die Nettokreditsumme sowie die monatliche zu erwartende Rate und den Sollzinssatz. Wie im repräsentativen Beispiel auf der Seite angegeben, kommen zum Sollzinssatz je nach Bank noch verschiedene Gebühren hinzu wie zum Beispiel Grundbucheintragungs- oder Bearbeitungsgebühr. Der effektive Zinssatz liegt dann meist um einige Zehntelprozentpunkte über dem Sollzins. Daneben werden aber auch die Immobiliennebenkosten für Grunderwerb, Grundbuch, Makler sowie Notar- und Treuhandkosten in ganzen Zahlen aufgeschlüsselt.
„Ein Immobilienkauf sollte niemals eine spontane Entscheidung sein, genauso wenig die Entscheidung für einen bestimmten Hypothekarkredit“, sagt Andreas Luschnig. „Die Finanzierung begleitet manche unserer Kunden ein halbes Leben lang, deshalb empfehlen wir, die unterschiedlichen Kreditmöglichkeiten sorgsam gegeneinander abzuwägen.“ Der Interhyp-Wohnkreditrechner gibt einen ersten Anhaltspunkt für eine monatliche Rate, aber er kann nicht die mitunter von Bank zu Bank unterschiedlichen Ausprägungen eines Kredits anführen. „Wie hoch die Optionen für Sondertilgungen sind, ob die Auszahlung bei einem Neubau beispielsweise gestaffelt erfolgen soll, oder welche Vor- und Nachteile ein variabler oder fixer Kreditzins bietet, all das klären wir mit unseren Kunden in einem persönlichen Beratungsgespräch“, so Luschnig.
Auch tiefer gehende Informationen zur Immobilie oder zur Bonität des Kunden, die teilweise erhebliche Auswirkungen auf die Kreditkonditionen haben, können erst in der Beratung geklärt werden. „Der Wohnkreditrechner ist ein geeignetes Tool, um sich in Ruhe ein paar Gedanken über seine Finanzierung zu machen“, sagt der Interhyp-Niederlassungsleiter. Die Feinheiten werden in einem persönlichen Beratungsgespräch abgestimmt. Interhyp bietet während des Lockdowns Beratungen via Telefon, Video und mit geteiltem Bildschirm an, so können die Finanzierungsexperten ihre Kunden Schritt für Schritt durch den Beratungsprozess begleiten.
 

Aktien auf dem Radar:CA Immo, Warimpex, Rosenbauer, Frequentis, Amag, Addiko Bank, ATX, ATX Prime, Andritz, EVN, S Immo, Wienerberger, AMS, Agrana, Mayr-Melnhof, Österreichische Post, Flughafen Wien, Polytec Group, Rath AG, UBM, Wolford, Heid AG, BKS Bank Stamm, RHI Magnesita, Frauenthal, FACC, Pierer Mobility AG, Zumtobel, UIAG, BTV AG, Marinomed Biotech.


Random Partner

Porr
Die Porr ist eines der größten Bauunternehmen in Österreich und gehört zu den führenden Anbietern in Europa. Als Full-Service-Provider bietet das Unternehmen alle Leistungen im Hoch-, Tief- und Infrastrukturbau entlang der gesamten Wertschöpfungskette Bau.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Meistgelesen
>> mehr

Finanzmap-Suchen

RWA Raiffeisen Ware Austria AG Headquarter

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: FACC 1.27%, Rutsch der Stunde: Wienerberger -1.34%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: S&T(2), AT&S(2), Lenzing(1), DO&CO(1), AMS(1)
    Star der Stunde: Lenzing 0.94%, Rutsch der Stunde: Porr -1.01%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: Österreichische Post(1), Strabag(1), Fabasoft(1), EVN(1)
    Star der Stunde: Semperit 1%, Rutsch der Stunde: FACC -1.31%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: EVN(3), Bawag(2), Lenzing(1), Rosenbauer(1), Porr(1), Petro Welt Technologies(1)
    Über Telekom vs. EVN und den Ex-Telekom-IR-Mann Manuel Taverne
    Die Supertage von Lenzing im Jim Rogers-Vergleich bzw. was IR-Chef Stephan Trubrich dem UBM-CEO ausrichtet
    Rückenwind für europäische Aktien, diesen sehen u.a. JPMorgan und Goldman