Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







20.01.2021

Wie geht es heute dem Deutsche Nebenwerte-Sektor?

Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 10:04 Uhr die MorphoSys-Aktie am besten: 2,33% Plus. Dahinter SMA Solar mit +1,76% , Aixtron mit +1,75% , BayWa mit +1,6% , Aurubis mit +1,49% , Fuchs Petrolub mit +1,45% , Wacker Chemie mit +1,42% , Salzgitter mit +1,36% , Dialog Semiconductor mit +1,31% , Suess Microtec mit +1,26% , Klöckner mit +1,22% , Bechtle mit +1,15% , Evonik mit +0,99% , Fraport mit +0,99% , Carl Zeiss Meditec mit +0,98% , Rheinmetall mit +0,64% , Fielmann mit +0,63% , BB Biotech mit +0,54% , Drägerwerk mit +0,44% , Sartorius mit +0,4% , Hochtief mit +0,23% , DMG Mori Seiki mit +0,18% und Stratec Biomedical mit +0,08% Deutsche Wohnen mit -0,05% , Rhoen-Klinikum mit -0,06% , Aareal Bank mit -0,24% , Pfeiffer Vacuum mit -0,27% , ProSiebenSat1 mit -1,01% und Bilfinger mit -1,68% .

Interessiert an folgenden Aktien und dazugehörigen strukturierten Produkten? Hier informieren!
MorphoSys SMA Solar
Aixtron Aurubis
Fuchs Petrolub Wacker Chemie
Salzgitter Dialog Semiconductor
Suess Microtec Klöckner
Bechtle Evonik
Fraport Carl Zeiss Meditec
Rheinmetall Fielmann
BB Biotech Drägerwerk
Sartorius Hochtief
DMG Mori Seiki Stratec Biomedical
Qiagen Deutsche Wohnen
Rhoen-Klinikum Aareal Bank
Pfeiffer Vacuum ProSiebenSat1
Bilfinger

Weitere Highlights: Carl Zeiss Meditec ist nun 4 Tage im Plus (11,7% Zuwachs von 113,7 auf 127), ebenso Evonik 3 Tage im Minus (1,94% Verlust von 27,3 auf 26,77).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Pfeiffer Vacuum 20,15% (Vorjahr: -1,38 Prozent) im Plus. Dahinter Carl Zeiss Meditec 16,62% (Vorjahr: -4,22 Prozent) und Suess Microtec 15,08% (Vorjahr: 57,5 Prozent). Fraport -7,9% (Vorjahr: -34,86 Prozent) im Minus. Dahinter Rhoen-Klinikum -4,36% (Vorjahr: -5,61 Prozent) und Deutsche Wohnen -3,78% (Vorjahr: 19,96 Prozent).

In der Monatssicht ist vorne: Dialog Semiconductor 24,95% vor Pfeiffer Vacuum 19,24% , SMA Solar 18,41% , Bilfinger 18,14% , Carl Zeiss Meditec 16,3% , Suess Microtec 13,4% , Hochtief 12,14% , Drägerwerk 11,33% , BB Biotech 11,18% , Stratec Biomedical 10,12% , Aixtron 8,66% , Sartorius 7,69% , Fielmann 5,4% , MorphoSys 5,08% , Aurubis 3,21% , Rheinmetall 3,02% , Aareal Bank 2,83% , Qiagen 2,58% , DMG Mori Seiki 1,95% , Wacker Chemie 0,51% , Fuchs Petrolub 0,5% , BayWa 0,46% , Evonik -0,56% , Salzgitter -0,74% , Deutsche Wohnen -2% , ProSiebenSat1 -3,29% , Bechtle -3,81% , Rhoen-Klinikum -4,71% , Fraport -5,09% und Klöckner -7,25% .

In der Wochensicht ist vorne: Carl Zeiss Meditec 11,11% vor Dialog Semiconductor 9,23%, Aixtron 5,94%, MorphoSys 4,71%, Pfeiffer Vacuum 4,09%, Sartorius 3,96%, BB Biotech 3,47%, Hochtief 3,09%, Fielmann 2,96%, Suess Microtec 2,84%, Aareal Bank 2,83%, Deutsche Wohnen 2,81%, Stratec Biomedical 1,71%, Rheinmetall 1,2%, Bechtle 1,04%, Fuchs Petrolub 0,67%, Bilfinger 0,41%, BayWa 0,15%, Qiagen 0%, DMG Mori Seiki 0%, Fraport -0,09%, Aurubis -0,58%, Drägerwerk -1,01%, Wacker Chemie -1,87%, Evonik -1,98%, Rhoen-Klinikum -1,99%, SMA Solar -2,44%, Klöckner -4,29%, ProSiebenSat1 -5,45% und Salzgitter -7,13%.

Am weitesten über dem MA200: SMA Solar 72,57%, Bilfinger 57,38% und Suess Microtec 51,6%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Qiagen -100%, Rhoen-Klinikum -8,15% und MorphoSys -5,91%.

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Deutsche Nebenwerte ist 4,91% und reiht sich damit auf Platz 16 ein:

1. IT, Elektronik, 3D: 31,97% Show latest Report (16.01.2021)
2. Ölindustrie: 22,32% Show latest Report (16.01.2021)
3. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 14,75% Show latest Report (16.01.2021)
4. Energie: 13,31% Show latest Report (16.01.2021)
5. Zykliker Österreich: 12,88% Show latest Report (16.01.2021)
6. Rohstoffaktien: 11,89% Show latest Report (16.01.2021)
7. Licht und Beleuchtung: 10,13% Show latest Report (16.01.2021)
8. Bau & Baustoffe: 9,69% Show latest Report (16.01.2021)
9. Crane: 9,62% Show latest Report (16.01.2021)
10. Auto, Motor und Zulieferer: 9,35% Show latest Report (16.01.2021)
11. Gaming: 8,37% Show latest Report (16.01.2021)
12. Stahl: 7,89% Show latest Report (16.01.2021)
13. OÖ10 Members: 6,22% Show latest Report (16.01.2021)
14. Banken: 5,39% Show latest Report (16.01.2021)
15. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 4,98% Show latest Report (16.01.2021)
16. Deutsche Nebenwerte: 4,91% Show latest Report (16.01.2021)
17. MSCI World Biggest 10: 4,04% Show latest Report (16.01.2021)
18. Börseneulinge 2019: 3,83% Show latest Report (16.01.2021)
19. Global Innovation 1000: 2,99% Show latest Report (16.01.2021)
20. Post: 2,87% Show latest Report (16.01.2021)
21. Computer, Software & Internet : 2,47% Show latest Report (16.01.2021)
22. Versicherer: 1,89% Show latest Report (16.01.2021)
23. Sport: 1,83% Show latest Report (16.01.2021)
24. Aluminium: 1,67%
25. Solar: 1,39% Show latest Report (16.01.2021)
26. Big Greeks: 1,12% Show latest Report (16.01.2021)
27. Immobilien: 0,75% Show latest Report (16.01.2021)
28. Telekom: 0,61% Show latest Report (16.01.2021)
29. Media: -1,05% Show latest Report (16.01.2021)
30. Runplugged Running Stocks: -1,25%
31. Konsumgüter: -2,6% Show latest Report (16.01.2021)
32. Luftfahrt & Reise: -4,12% Show latest Report (16.01.2021)

Aktuelles zu den Companies (48h)
Social Trading Kommentare

BoerseOnline
zu MOR (19.01.)

***JPMorgan belässt Morphosys auf 'Overweight' - Ziel 130 Euro***

SystematiCK
zu AIXA (19.01.)

Ich habe heute ebenfalls bei AIXTRON eine Startposition + ersten Zukauf in Form eines Break-out-Trades eröffnet. Die Aktie konnte in den letzten Wochen gut 60% auf ein neues Mehrjahreshoch steigen, ehe sie dann in einer sehr engen Range gut drei Wochen konsolidiert hat bei sehr konstruktivem Volumenbild. Die Relative-Stärke-Linie gemessen am M-Dax ist ebenfalls auf ein neues Hoch gestiegen.    Heute gelang dem Titel dann der Ausbruch bei anziehendem Volumen über die 15€-Marke, was für mich der Trigger für den Einstieg gewesen ist. Da die Konsolidierungsphase aber verhältnismäßig kurz gewesen ist und dadurch der Einstieg riskanter ist, sind die jetzt eingesetzten gut 7,7% des Gesamtkapitals meine vorerst volle Positionsgröße.   Den mentalen Stop Loss habe ich bei 14,10€ platziert (Abstand: 6,9%, Risiko am Gesamtkapital: 0,53%).

Dividendenplus
zu FRA (18.01.)

Neue Spekulationen um eine Verschärfung der Covid-19-Schutzmaßnahmen und ein wahrscheinlich längeres Andauern der Einschränkungen führen nicht kurzfristig zu einer Entspannung am Flugmarkt. Betroffen davon sind neben den Fluggesellschften auch die Flughafenbetreiber. Bei weiteren Kursrückgängen der Fraport-Aktie sollen diese zum Nachkauf auf günstigerem Niveau genutzt werden. Künftig wird es wieder eine Erholung des Marktes geben.

ProfiInvest
zu FIE (19.01.)

Teilgewinn in Höhe von 11,25% wurde realsiert. Positionsgröße wurde auf 2,3% reduziert. 

collectmoney
zu DWNI (18.01.)

Deutsche Wohnen notieren solide über 40 Euro. Während ich bisher immer nur bis zu dieser Grenze an Kursbewegungen/Kursgewinnen der Aktie teilgenommen habe, bin ich seit Freitag wieder über einen Discounter zum Kurs von 41,13 Euro dabei, der sogar bis 47,00 Euro an Kursgewinnen der Aktien teilnimmt. Es besteht (wie bei allen Discountpositionen in meinem Wikifolio) dabei kein KO-Risiko. Damit fühle ich mich sehr wohl.

JGross
zu PSM (19.01.)

Stopp-Limit bei 12,85 Euro platziert. Schutz vor möglicher Schwäche. Trotz Übernahmephantasie


 

Bildnachweis

1. BSN Group Deutsche Nebenwerte Performancevergleich YTD, Stand: 20.01.2021



Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Frequentis, Zumtobel, UBM, Kapsch TrafficCom, Addiko Bank, Cleen Energy, Bawag, AMS, FACC, Heid AG, Stadlauer Malzfabrik AG, SW Umwelttechnik, Rosenbauer, Semperit, Oberbank AG Stamm, Wiener Privatbank, BKS Bank Stamm, Österreichische Post, Telekom Austria, voestalpine.


Random Partner

Vienna International Airport
Die Flughafen Wien AG positioniert sich durch die geografische Lage im Zentrum Europas als eine der wichtigsten Drehscheiben zu den florierenden Destinationen Mittel- und Osteuropas. Der Flughafen Wien war 2016 Ausgangs- oder Endpunkt für über 23 Millionen Passagiere.

>> Besuchen Sie 60 weitere Partner auf boerse-social.com/partner