Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Nach einer Umstrukturierung ist Yingli Solar bestens aufgestellt, seine wichtige Position auf dem Markt der Solarmodule zu verteidigen

11.06.2021
Baoding, China (ots/PRNewswire) - Yingli Solar, einst der weltgrößte Hersteller von Solarmodulen und das erste chinesische Unternehmen, das den FIFA World CupTM gesponsert hat, ist entschlossen, das Ruder herumzureißen und das Unternehmen zu sanieren.
Nachdem Yingli Solar mehrere Jahre verschuldet war, hat das Unternehmen wichtige Schritte unternommen, um seinen langfristigen Erfolg zu sichern. Im April 2021 fand die erste Generalversammlung der Aktionäre und Direktoren des umstrukturierten Unternehmens statt, und ein neuer Verwaltungsrat und ein neues Managementteam wurden angekündigt und bestätigt. Als Zeichen für den Neustart des Unternehmens wurde der Verschuldungsgrad drastisch auf 59,26 % reduziert. Diese Quote wird weiter sinken, da zusätzliche Kapitalzuführungen vorgesehen sind.
Die Schulden gegenüber Finanzgläubigern sind nun alle in Eigenkapital umgewandelt worden. Eine Investitionsplattform im Besitz der lokalen Regierung hat einen Zuschuss von 312,8 Millionen USD beigesteuert. Das Unternehmen konnte sich auch mit strategischen Investoren einigen, die bereit sind, 625,6 Mio. USD zu investieren.
"Nach der Restrukturierung ist Yingli Solar finanziell wieder stabil", sagte Xulong Yin, Vorsitzender des Vorstands, und fügte hinzu: "Selbst in den schwierigsten Zeiten der Verschuldung hat Yingli Solar ein hohes Verkaufsvolumen aufrechterhalten, alle Garantien eingehalten und einen außergewöhnlichen Kundenservice geboten. Das ist ein solider Beweis für das unglaubliche Kaliber und die Hingabe der Mitarbeiter von Yingli Solar, und wir sehen eine glänzende Zukunft für das Unternehmen voraus."
Im Jahr 2020 hat Yingli Solar weltweit 2 GW an Modulen ausgeliefert und weiter in Forschung und Entwicklung investiert. Das Unternehmen ist entschlossen, bis Ende 2021 die Fertigung durch den Einsatz neuester Technologien deutlich aufzuwerten. Es wird die Zellproduktionskapazität auf 5 GW erweitern und die PV-Modulproduktion auf 10 GW erhöhen. Yingli Solar will die Produktionskapazität für PV-Module in den nächsten zwei Jahren auf 15 GW hochschrauben.
Als weltweit führender Anbieter von Lösungen für erneuerbare Energien mit 26 GW an Solarmodulen, die weltweit ausgeliefert werden, ist Yingli für seine fortschrittliche Technologie, seine hochwertige Verarbeitung und seine ausgedehnte globale Lieferkette bekannt. Mit branchenführenden Produktionsanlagen aus Europa, den USA und Japan und Tausenden von Mitarbeitern aus vor- und nachgelagerten Bereichen der Solarenergiebranche ist Yingli Solar stets bemüht, leistungsstarke Produkte von hoher Zuverlässigkeit und Qualität herzustellen. Nach Berichten hat Yingli Solar den Zuschlag für die Lieferung von 750 MW hocheffizienter Paneele für die China Hua Dian Corporation Ltd. erhalten, außerdem sind mehrere Aufträge für Großprojekte in Verhandlung.
 

Aktien auf dem Radar:Bawag, Frequentis, Erste Group, Kapsch TrafficCom, CA Immo, Mayr-Melnhof, Strabag, Wienerberger, UBM, Rosgix, Österreichische Post, Andritz, Linz Textil Holding, OMV, RBI, Verbund, Rath AG, Oberbank AG Stamm, Marinomed Biotech, EVN, Fresenius Medical Care.


Random Partner

Palfinger
Palfinger zählt zu den international führenden Herstellern innovativer Hebe-Lösungen, die auf Nutzfahrzeugen und im maritimen Bereich zum Einsatz kommen. Der Konzern verfügt über 5.000 Vertriebs- und Servicestützpunkte in über 130 Ländern in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien.

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2RA44
AT0000A2Q6H6
AT0000A2NXW5

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: AT&S(1), Semperit(1), AMS(1), Uniqa(1), Bawag(1), Zumtobel(1), S Immo(1), SBO(1), VIG(1), Erste Group(1)
    Star der Stunde: Frequentis 1.17%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -0.85%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: S Immo(1), Verbund(1), CA Immo(1), FACC(1), UBM(1), Strabag(1), Semperit(1), Polytec Group(1), Telekom Austria(1)
    Star der Stunde: Andritz 2.6%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.99%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: S&T(4), Strabag(2), Verbund(2), Österreichische Post(1), Bawag(1), Polytec Group(1), Fabasoft(1)
    BSN MA-Event Fresenius Medical Care
    BSN MA-Event Fresenius Medical Care
    Star der Stunde: Flughafen Wien 2.86%, Rutsch der Stunde: Frequentis -1.96%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: S&T(1), UBM(1), Verbund(1), Flughafen Wien(1), Österreichische Post(1), Mayr-Melnhof(1), Bawag(1)