Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





ÖAMTC: Spritpreise auch im Juli wieder gestiegen

05.08.2020
Wien (OTS) - Zum zweiten Mal dieses Jahr sind die Spritpreise im Monatsvergleich gestiegen: Im Juli-Durchschnitt kostete der Liter Diesel mit 1,022 Euro je Liter um rund zwei Cent und der Liter Benzin mit 1,067 Euro drei Cent mehr als noch im Juni. Grund für den anhaltenden Preisauftrieb ist der steigende Ölpreis.
Zwtl.: Tankstopps am Weg zum Urlaubsziel planen
Egal, ob man seinen Urlaub in Österreich oder im Ausland verbringt: Wer seine Tankstopps plant, kann die Ferienkasse schonen. Die Tipps der Spritpreis-Experten des Mobilitätsclubs:
* Österreich-Urlauber sollten daran denken, dass man in den östlichen Bundesländern tendenziell günstiger tankt. Unabhängig vom Bundesland hilft es aber immer, die Preise der Tankstellen mit der ÖAMTC-App zu vergleichen und nach Möglichkeit teure Tankstellen, wie Autobahntankstellen, zu meiden.
* Vor allem Italien-Urlauber können ihre Ferienkasse schonen, wenn sie noch in Österreich tanken: Die 50-Liter-Tankfüllung kostet in Italien für Benziner um rund 17 Euro und bei Diesel-Fahrzeugen rund 13 Euro mehr als bei uns.
* Auch in Kroatien kostet die Tankfüllung mehr als hierzulande: Für eine 50-Liter-Tankfüllung mit Benzin zahlt man rund acht Euro mehr, die Diesel-Tankfüllung schlägt mit zusätzlichen sieben Euro zu Buche. Das beim Tanken in Österreich oder Slowenien gesparte Geld ist besser in Getränke, die man bei den langen Grenzwartezeiten unbedingt an Bord haben sollte oder ein Eis am Zielort investiert.
 

Aktien auf dem Radar:Semperit, VIG, Mayr-Melnhof, Warimpex, UBM, Zumtobel, AMS, voestalpine, Wienerberger, AT&S, Österreichische Post, Andritz, Flughafen Wien, SBO, Stadlauer Malzfabrik AG, Wolford, Marinomed Biotech.


Random Partner

Andritz
Andritz ist ein österreichischer Konzern für Maschinen- und Anlagenbau mit Hauptsitz in Graz. Benannt ist das Unternehmen nach dem Grazer Stadtbezirk Andritz. Das Unternehmen notiert an der Wiener Börse und unterhält weltweit mehr als 250 Produktionsstätten sowie Service- und Vertriebsgesellschaften.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER