Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Offener Brief der Österreichischen Post an das Momentum Institut

16.07.2020
Wien (OTS) - Sehr geehrte Frau Blaha,
mit großer Verwunderung haben wir den Medien Ihre Darstellung entnehmen können, wonach die Österreichische Post Briefkastenfirmen in Steueroasen betreiben würde.
Zum Ausräumen von Missverständnissen dürfen wir festhalten, dass die Österreichische Post mit Unternehmensbeteiligungen in neun weiteren Staaten vertreten ist. Hierbei handelt es sich um eigenständige Unternehmen, die vor Ort operative Leistungen im Transport-, Logistik- und Expresssektor anbieten – dies selbstverständlich mit eigener Infrastruktur, angefangen bei Logistikstandorten, Fahrzeugen, Filialen, Mitarbeiter*innen, etc. Ja, mit diesen Beteiligungen bieten wir auch Leistungen in Staaten an, die von Ihnen als Steueroasen bezeichnet werden.
Über das Leistungsspektrum aller unserer Beteiligungen sowie die regional anzuwendenden Steuersätze geben wir offen und transparent in unseren Geschäftsberichten Auskunft. Es ist befremdlich, dass Ihnen und Ihren Mitarbeiter*innen diese Informationen entgangen sind, wo Sie doch als Quellenangabe die jeweiligen Geschäftsberichte anführen.
Wir dürfen abschließend ganz klar festhalten: Die Österreichische Post betreibt weder Briefkastenfirmen noch sonstige Umgehungskonstruktionen, um Erträge in Niedrigsteuerländer zu verschieben. Zudem hat die Post weder Kurzarbeit noch sonstige Staatshilfen während COVID-19 beantragt. Wer dies behauptet, ist entweder schlecht informiert oder sagt bewusst die Unwahrheit.
Alleine im letzten Jahr hat die Österreichische Post 331 Millionen Euro an Steuern und Abgaben an den Österreichischen Staat abgeführt, weitere 74 Millionen Euro ergingen als Dividende an die Österreichische Beteiligungs AG (ÖBAG), die sich ebenfalls im Besitz der Republik Österreich befindet. Damit leistet die Post einen essenziellen Beitrag zur Wertschöpfung in Österreich und zur Stärkung und Absicherung des heimischen Wirtschafts- und Beschäftigungsstandorts.
Wir dürfen Sie hiermit um Richtigstellung der falschen Vorwürfe ersuchen.
 

Aktien auf dem Radar:Semperit, DO&CO, Wienerberger, Warimpex, Rosenbauer, Zumtobel, Addiko Bank, FACC, Bawag, EVN, Kapsch TrafficCom, Lenzing, Österreichische Post, Signature AG.


Random Partner

wikifolio
wikifolio ist eine Social-Trading-Plattform, die die Welt der Wertpapiere mit den Prinzipien sozialer Netzwerke verbindet. Jedes Trading-Talent kann dabei seine Handelsideen in Musterdepots, den wikifolios, abbilden und veröffentlichen. Alle wikifolio-Zertifikate werden über Lang & Schwarz und die Börse Stuttgart gehandelt.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER