Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





PIR-News: Wienerberger, Polytec, S Immo, Verbund, Knaus Tabbert, Evotec, Andritz, AT&S ... (Christine Petzwinkler)

10.08.2022, 6284 Zeichen

Wie bereits im Trading Statement Anfang Juli bekanntgegeben, erzielte Wienerberger in der ersten Jahreshälfte 2022 eine Steigerung des Konzernumsatzes um 38 Prozent auf 2.572 Mio. Euro, während ein operatives EBITDA von 545 Mio. Euro erwirtschaftet wurde, was einem Plus von 79 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2021 entspricht. Das Netto-Ergebnis liegt bei 321 Mio. Euro (vs. 113 Mio. Euro). Die operative EBITDA-Guidance für das Gesamtjahr 2022 liegt nun bei > 900 Mio. Euro (zuvor ca. 900 Mio. Euro). Wie aus der Unternehmenspräsentation hervorgeht, ist die Auftragslage gut und es gibt eine starke Nachfrage nach Systemlösungen in den Bereichen Neubau und Sanierung. Zudem hätten die Preissteigerungen (+22 Prozent) die Kosteninflation (+16 Prozent) übertroffen. Die Verfügbarkeit von Rohstoffen und Energie war jederzeit gegeben und stellte eine volle Auslastung an allen Standorten sicher, so das Unternehmen. Eine kontinuierliche Engpassbeseitigung und der milde Winter hätten die Produktionsleistung zusätzlich erhöht. Wienerberger ist bestrebt, seine Wachstumsstrategie auch in einem volatilen Umfeld konsequent fortzusetzen, daher werden die M&A-Aktivitäten fortgesetzt und die Bereiche Infrastruktur und Renovierung weiter ausgebaut, wie es heißt. Wienerberger konnte zudem die Abhängigkeit von russischem Gas auf unter 20 Prozent reduzieren.
Wienerberger ( Akt. Indikation:  23,22 /23,26, 4,87%)

Bei der Polytec Group haben die reduzierten Abrufmengen und fortgesetzte extrem kurzfristige Abrufstornierungen sowie das sehr hohe Preisniveau von Material und Energie ab März 2022 die Ergebnislage noch deutlicher belastet, was zur Folge hatte, dass die Ergebniszahlen des 2. Quartals negativ ausgefallen sind. Im Halbjahres-Vergleich liegt das Unternehmen allerdings ergebnisseitig noch im positiven Bereich. Das EBITDA belief sich im 1. Halbjahr 2022 auf 17,7 Mio. Euro (H1 2021: 24,1 Mio. Euro). Die EBITDA-Marge in der ersten Jahreshälfte 2022 reduzierte sich von 8,3 Prozent auf 6,2 Prozent. Das EBIT des Konzerns betrug 1,4 Mio. Euro (H1 2021: 10,1 Mio. Euro). Die EBIT-Marge ging von 3,5 Prozent auf 0,5 Prozent zurück. Das Konzernergebnis des 1. Halbjahres 2022 betrug 0,1 Mio. Euro (H1 2021: 6,8 Mio. Euro). Der Konzernumsatz 2022 liegt bei 285,0 Mio. Euro und damit 2,3 Prozent unter dem Vorjahresniveau (H1 2021: 291,7 Mio.). Im Umsatz sei die teilweise Weitergabe der Mehrkosten enthalten, wobei sich das Produktionsvolumen um etwa zehn Prozent verringert habe, heißt es. Eine direkte Vergleichbarkeit ist daher nur bedingt gegeben. Die Prognose für das Geschäftsjahr bleibt weiter ausgesetzt.
Polytec Group ( Akt. Indikation:  5,93 /5,99, -1,81%)

Der Vorstand der S Immo hat ein Verlangen der CPI Property Group auf Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung mit dem Tagesordnungspunkt "Änderungen im Aufsichtsrat" erhalten. Der Vorstand wird die beantragte Hauptversammlung in den nächsten Tagen einberufen. Die S Immo-Aufsichtsratsmitglieder Ewald Aschauer, Christian Böhm, Hanna Bomba, John Nacos und Manfred Rapf haben ihren Rücktritt mit Ablauf der außerordentlichen Hauptversammlung erklärt. Die CPI schlägt die Abberufung von Florian Beckermann, die Herabsetzung der Zahl der von der Hauptversammlung gewählten Mitglieder des Aufsichtsrats von acht auf vier Mitglieder sowie die Wahl von Herrn Martin Němeček und von Herrn John Verpeleti in den Aufsichtsrat der Gesellschaft vor.
S Immo ( Akt. Indikation:  22,75 /22,80, 0,11%)

Verbund und Microsoft gehen eine technologische Partnerschaft ein. Die Aktivitäten umfassen die Implementierung von Digital Twin Projekten für Kraftwerke bis hin zu Nachhaltigkeitsprojekten wie etwa KI-Anwendungen bei Fischwanderhilfen für die Kraftwerke von Verbund. Auf der anderen Seite setzt Microsoft auf Grünstrom von Verbund: Das Unternehmen möchte bis 2030 den weltweiten Energiebedarf der eigenen Rechenzentren vollständig aus nachhaltigen erneuerbaren Quellen beziehen und setzt nun einen ersten Schritt mit der Verbund Grünstromlieferung für das erste Microsoft Datacenter in Österreich.
Verbund ( Akt. Indikation:  106,10 /106,30, 0,09%)

Der Reisemobilhersteller Knaus Tabbert hat das 1. Halbjahr 2022 mit leichten Zuwächsen bei Absatz und Umsatz abgeschlossen. Der Auftragseingang von 18.066 Einheiten im 1. Halbjahr würde die weiterhin positive Grundstimmung im Markt unterstreichen, so das Unternehmen. Der Auftragsbestand der Knaus Tabbert Gruppe zum 30. Juni 2022 bleibt mit 36.610 Einheiten und knapp 1,4 Mrd. Euro (30. Juni 2021: 36.686 Einheiten mit 1,2 Mrd. Euro) ebenso auf hohem Niveau. Der Konzernumsatz stieg auf 447,4 Mio. Euro (Vorjahr: 441,6 Mio. Euro). Insgesamt lag das bereinigte EBITDA im Berichtszeitraum bei 25,5 Mio. Euro (Vorjahr: 44,7 Mio. Euro) und reduzierte sich somit um 43,0 Prozent. Die EBITDA-Marge lag dadurch mit 5,7 Prozent unter dem Vorjahreswert von 10,1 Prozent. Der Vorstand geht weiter davon aus, dass das bereinigte EBITDA für das Gesamtjahr über dem Vorjahr liegen wird. Die bereinigte EBITDA-Marge wird bei mehr als 6 Prozent (ursprünglich 7 Prozent) erwartet.
Knaus Tabbert ( Akt. Indikation:  31,00 /31,40, 4,35%)

Evotecs in Seattle, USA ansässige Tochtergesellschaft Just – Evotec Biologics, hat eine mehrjährige Partnerschaft mit Alpine Immune Sciences erweitert. Im Rahmen des erweiterten Vertrags wird Just – Evotec Biologics ihre datengetriebene Technologieplattform einsetzen, um einen kommerziellen Herstellungsprozess für ALPN-303 zu entwickeln.
Evotec ( Akt. Indikation:  24,46 /24,51, -10,61%)

Aktienkäufe: AT&S-Aufsichtsratmitglied Karin Schaupp hat 547 Aktien zu je 45,75 Euro erworben, wie aus einer Veröffentlichung hervorgeht.
AT&S ( Akt. Indikation:  45,40 /45,50, 1,34%)

Research: Stifel bestätigt Wienerberger mit Kaufen und reduziert das Kursziel von 40,0 auf 32,5 Euro. M.M.Warburg bleibt bei Andritz auf Buy und passt das Kursziel von 58,0 auf 57,0 Euro an. Raiffeisen Research bestätigt voestalpine mit Kaufen und nimmt das Kursziel von 41,0 auf 33,0 Euro zurück. Die Credit Suisse bekräftigt ams-Osram mit Neutral und hebt das Kursziel von 8,00 auf 9,50 Franken an.
Wienerberger ( Akt. Indikation:  23,22 /23,26, 4,87%)
Andritz ( Akt. Indikation:  47,40 /47,44, 0,34%)

(Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 10.08.)


(10.08.2022)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Austrian Stocks in English: In Week 39 we saw Longtime Lows, a Qualifying and Elvis Costello


 

Bildnachweis

1. Private Investor Relation   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Lenzing, CA Immo, Warimpex, Addiko Bank, Rosenbauer, Kapsch TrafficCom, Pierer Mobility, UBM, AMS, Athos Immobilien, AT&S, Bawag, Cleen Energy, Frauenthal, Polytec Group, Rath AG, Wienerberger, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, Zumtobel, Telekom Austria, Immofinanz, S Immo, Strabag, Deutsche Boerse, Merck KGaA, Münchener Rück, Fresenius Medical Care, Siemens Healthineers, Bayer.


Random Partner

Montana Aerospace
Montana Aerospace zählt dank ihrer globalen Präsenz in Entwicklung und Fertigung sowie ihrer Multimaterial-Kompetenz zu den weltweit führenden Herstellern von komplexen Leichtbaukomponenten und Strukturen für die Luftfahrtindustrie. Als hochgradig integrierter Komplettanbieter mit State-of-the-Art-Fertigungsstätten in Europa, Amerika und Asien unterstützen wir die Local-to-Local-Strategie unserer Kunden.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Private Investor Relation


 Latest Blogs

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a Aventa, Voquz Labs, die beide gefallen

» Börse-Inputs auf Spotify zu ua. ThyssenKrupp,, Andreas Treichl und Kalt...

» Austrian Stocks in English: In Week 39 we saw Longtime Lows, a Qualifyin...

» BSN Spitout Wiener Börse: Rath geht mit erratischem Move über die MA100 ...

» Österreich-Depots: Unsere Wetten verlieren derzeit überproportional, Val...

» Börsegeschichte 30.9.: Lenzing

» Smeil Nominierungen 2022: Langfristig gedacht, Grossmutters Sparstrumpf,...

» News zu Valneva, Verbund, Flughafen, jede Menge Aktienkäufe, Zahlen von ...

» Wiener Börse Plausch S3/15: Wilde Uniqa-Theorie, Positionspapier von Bör...

» 13. Aktienturnier: Sportradar, Addiko Bank, Knaus Tabbert und Zumtobel a...



Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2YNS1
AT0000A2TRJ1
AT0000A2T4E5

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1192