Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





PIR-News: Zumtobel, Andritz, FACC, Erste Bank-Anlage-Studie, Research zu S Immo, Strabag, Flughafen Wien (Christine Petzwinkler)

Die Zumtobel Group hat im 1. Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres 2021/22 den Gruppenumsatz um 10,1 Prozent auf 567,4 Mio. Euro (Vorjahr: 515,4 Mio. Euro) steigern können, allerdings würden die Knappheit wichtiger Rohstoffe und die entsprechenden Preiserhöhungen, speziell bei „Kunststofffabrikaten", „Stahl" oder „Aluminiumprodukten", die Umsatzentwicklung vor allen Dingen im 2. Quartal beeinträchtigen, heißt es aus dem Beleuchtungskonzern. Das operative Ergebnis (EBIT) habe sich im Vergleich zur Vorjahresperiode um 52,4 Prozent auf 35,0 Mio. Euro (Vorjahr 22,9 Mio. Euro) verbessert und beinahe das Niveau des Vorkrisenjahres 2019/20 erreicht. Das Periodenergebnis ist auf 23,0 Mio. Euro (Vorjahr 13,3 Mio. Euro) gestiegen. „Damit haben wir auch unter dem Strich mit einem um 72 Prozent höheren Nettoergebnis von 23 Mio. Euro das Krisenjahr 2020/21 hinter uns gelassen. Dennoch hat uns das zweite Quartal gezeigt, dass die Situation auf dem globalen Rohstoffmarkt herausfordernd bleibt", erläutert CEO Alfred Felder. Speziell im Components-Segment konnte ein deutlicher Umsatzanstieg um 20,6 Prozent auf 175,7 Mio. Euro verzeichnet werden. Insgesamt konnten die Umsätze in fast allen Regionen im Vergleich zur Vorjahresperiode deutlich gesteigert und bis zu zweistellige Umsatzzuwächse in den Kernmärkten Großbritannien und Frankreich erzielt werden. Der Vorstand erwartet weiterhin für das Geschäftsjahr 2021/22 steigende Umsatzerlöse in einer Größenordnung von 4 Prozent bis 7 Prozent sowie eine EBIT-Marge von 4 Prozent bis 5 Prozent.
Zumtobel ( Akt. Indikation:  8,78 /8,86, 2,56%)

Andritz hat im Werk Gruvön von BillerudKorsnäs in Schweden die erste Andritz Compact Press™-Waschpresse erfolgreich in Betrieb genommen. Die Endabnahme wurde im September 2021 unterzeichnet. Die Compact Press ist laut Andritz aufgrund ihres geringen Platzbedarfs, ihrer hohen Verfügbarkeit sowie ihrer sehr wirksamen Wascheffizienz in der Zellstoffindustrie bestens bekannt. Des weiteren hat Andritz eine der beiden an Guangxi Sun Paper, China, Werk Beihai City, gelieferten PrimeLineTM W 2000-Tissuemaschinen erfolgreich in Betrieb genommen. Die zweite Tissuemaschine (TM6) wird voraussichtlich Ende dieses Jahres in Betrieb gehen, wie das Unternehmen mitteilt.
Andritz ( Akt. Indikation:  44,58 /44,62, 1,32%)

Auszeichnung für FACC: Der Aerospace-Konzern FACC wurde von Embraer mit dem Best Supplier Award in der Kategorie Program Development ausgezeichnet. Der brasilianische Flugzeughersteller honoriert damit laut FACC "die exzellente Performance bei der Entwicklung und Fertigung von High-Tech-Komponenten für die E2-Jet-Flugzeugfamilie".
FACC ( Akt. Indikation:  7,88 /7,93, 2,40%)

Mehr Wertpapiere: Laut einer Integral-Studie im Auftrag der Erste Bank setzen die Österreicher:innen trotz steigender Inflationsrate und anhaltendem Niedrigzinsumfeld weiter auf die Anlageklassiker Sparbuch, Bausparvertrag oder Lebensversicherung. Während sich diese Veranlagungsmöglichkeiten weiterhin großer Beliebtheit erfreuen, sind es die Wertpapiere, die den größten Zugewinn verzeichnen können – von 28 Prozent auf 35 Prozent (+7PP).

Die Erste Group bestätigt die Kauf-Empfehlung für Strabag und erhöht das Kursziel von 42,6 auf 43,6 Euro, zudem bleiben die Erste-Analysten beim Halten-Rating für den Flughafen Wien und nehmen das Kursziel von 32,0 auf 29,5 Euro zurück. SRC Research bestätigt nach den jüngsten News rund um die CPI Property Group und deren Anteils-Kauf an Immofinanz und S Immo das Buy-Rating und das Kursziel in Höhe von 26,00 Euro für die S Immo-Aktie. Wie berichtet, will CPI für Immofinanz ein antizipatorisches Pflichtangebot zu 21,2 Euro legen. Das Management und der Aufsichtsrat der S Immo haben sich ihrerseits dazu entschlossen, ein Teilangebot (ca 10 Prozent) zur Übernahme von Immofinanz-Aktien zu einem Cash Preis von 23,00 Euro je Immofinanz-Aktie auf cum dividend Basis zu legen. Für die SRC-Analysten ist die Bilanz der S Immo grundsolide, "die Antwort des S Immo Managements kam schnell und wir halten den Schritt für ein Übernahmeangebot von Immofinanz-Aktien zu einem besseren Angebot auch für richtig, um künftig eine aktive Rolle in einem möglichen Konsolidierungsprozess zu spielen, im Sinne der Aktionäre der S Immo", meinen die SRC Experten.
Strabag ( Akt. Indikation:  36,00 /36,10, 3,15%)

(Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 07.12.)

(07.12.2021)

BSN Podcasts
Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

Wiener Börse Plausch #63: Jetzt wohl auch S Immo CPI-Target, Freude über Stefan Pierers Entscheidung


 

Bildnachweis

1. Private Investor Relation   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Amag, Strabag, S Immo, Warimpex, Marinomed Biotech, Kapsch TrafficCom, Semperit, OMV, ATX, Polytec Group, ATX Prime, RBI, ATX TR, AMS, Bawag, Immofinanz, Andritz, AT&S, DO&CO, Erste Group, EVN, Uniqa, Telekom Austria, Kostad, Flughafen Wien, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Frequentis, VIG.


Random Partner

Immofinanz
Die Immofinanz ist ein börsenotierter gewerblicher Immobilienkonzern, der seine Aktivitäten auf die Segmente Einzelhandel und Büro in sieben Kernmärkten in Europa (Österreich, Deutschland, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Rumänien und Polen) fokussiert. Zum Kerngeschäft zählen die Bewirtschaftung und die Entwicklung von Immobilien.

>> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Private Investor Relation


 Latest Blogs

» Nicht locker (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» BSN Spitout Wiener Börse: Mayr-Melnhof dreht nach davor 5 Tagen im Minus

» Wiener Börse Plausch #63: Jetzt wohl auch S Immo CPI-Target, Freude über...

» Österreich-Depots: Weiter alles um die Null-Linie (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 27.1.: Extremes zu conwert, Rosenbauer, UBM und Wienerbe...

» Wolfgang Aubrunner, CCP Austria ,nennt seine subjektiv lässigsten M...

» We are Hiring bei Börsenotierten/PIR-Partnern: Baader Bank, CA Immo und ...

» PIR-News: Marinomed-Rekord, Pierer-Return, News zu Immofinanz, S Immo, C...

» Nachlese: Strabag / Porr, Valneva antwortet auf unsere Frage, KESt-Input...

» Pandemie-Ende-Finale im 10. Aktienturnier: Do&Co vs. Flughafen Wien (Chr...



Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2TMK0
AT0000A2RA44
AT0000A2TLJ4

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Fabasoft(2), EVN(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Frequentis(1), OMV(1), S&T(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: DO&CO(1), Erste Group(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Lenzing(1), Porr(1)
    Edgarion zu Erste Group
    Star der Stunde: Frequentis 2.53%, Rutsch der Stunde: voestalpine -0.86%
    Star der Stunde: S Immo 0.46%, Rutsch der Stunde: Polytec Group -1.41%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Erste Group(1), AT&S(1), Lenzing(1)
    Star der Stunde: Lenzing 1.77%, Rutsch der Stunde: Addiko Bank -2.31%