Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Raus aus Öl und Gas – neue Schwerpunktregion gesucht

05.12.2022, 2559 Zeichen
Wien (OTS) - Die Auswirkungen der Klimakrise und auch die aktuellen energiepolitischen Herausforderungen zeigen deutlich: Unser Energiesystem muss rasch auf erneuerbare Energien umgestellt werden. Vor allem der Wärmesektor hat große Bedeutung für diese dringend benötigte Energiewende und für die Erreichung der Klimaziele, denn rund die Hälfte des energetischen Endverbrauchs wird in Österreich für die Wärmeerzeugung benötigt. Mit einem Anteil von über 44 Prozent hat Österreich darüber hinaus noch einen hohen Einsatz fossiler Energieträger im Wärmesektor. Der Klima- und Energiefonds sucht daher ab sofort eine neue Klima- und Energie-Modellregion, die einen substanziellen Schwerpunkt auf Maßnahmen zur Dekarbonisierung des Wärmesektors legt. Die Ausschreibung startet mit einem Budget von 1 Million Euro, dotiert aus Mitteln des Klimaschutzministeriums.
Klimaschutzministerin Leonore Gewessler: „Um die Energiewende voranzutreiben müssen wir den Wärmesektor auf erneuerbare Energien umstellen. Österreich kann mit seinen natürlichen Ressourcen, seinen innovativen Betriebe und seinen renommierten Forschungseinrichtungen in diesem Bereich auf eine Vielzahl von Stärken aufbauen. In der gesuchten Modellregion gilt es, ebendiese Stärke zu nutzen, um den Wärmesektor rasch umzubauen.“
Die aktuelle Ausschreibung ist Teil der österreichweit arbeitenden „Klima- und Energie-Modellregionen“, einem bereits seit 2009 laufenden Programm des Fonds. „Diese Regionen sind Vorbild für andere Gemeinden und Regionen und lösen so einen Multiplikatoreffekt aus. Die neue Schwerpunktregion wird ein internationales Vorzeigeprojekt sein und innovative Wege aufzeigen, wie dieser so bedeutende Wärmesektor klimafit werden kann“, sagt Ingmar Höbarth, Geschäftsführer des Klima- und Energiefonds. In der neuen Region sollen nicht nur Öl- und Gasheizungen durch klimafreundliche Alternativen (zum Beispiel hocheffiziente oder klimafreundliche Nah- und Fernwärme, Holzzentralheizungen oder Wärmepumpen) ersetzt werden, sondern auch Abwärme optimal genutzt und der Energieverbrauch insgesamt gesenkt werden (z.B. durch Sanierungen oder Energiemonitoring).
Die nun gesuchte Region zum Thema „Raus aus Öl und Gas“ ist die vierte Schwerpunktregion – in den letzten Jahren wurden zwei Modellregionen für „Tourismus und Klimaschutz“ und eine für „Bioökonomie und Kreislaufwirtschaft“ initiiert. Die Ausschreibung ist bis 15.2.2023, 12 Uhr, geöffnet.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Einreichung: [www.umweltfoerderung.at/schwerpunktregion] (http://www.umweltfoerderung.at/schwerpunktregion)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsepeople im Podcast S4/23: Christian von Banhans


 

Aktien auf dem Radar:AT&S, Strabag, Polytec Group, Kapsch TrafficCom, Warimpex, RHI Magnesita, Wienerberger, EVN, UBM, Rosgix, DO&CO, Österreichische Post, Telekom Austria, RBI, AMS, Cleen Energy, Lenzing, Marinomed Biotech, OMV, Pierer Mobility, Porr, Rosenbauer, SBO, S Immo, Palfinger, FACC, Agrana, Flughafen Wien, Oberbank AG Stamm, Addiko Bank, Frequentis.


Random Partner

Porr
Die Porr ist eines der größten Bauunternehmen in Österreich und gehört zu den führenden Anbietern in Europa. Als Full-Service-Provider bietet das Unternehmen alle Leistungen im Hoch-, Tief- und Infrastrukturbau entlang der gesamten Wertschöpfungskette Bau.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER