Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Rechtsanwaltskanzlei SCWP Schindhelm: Mit dem 3. COVID-Gesetzespaket betritt Österreich einmal mehr juristisches Neuland

06.04.2020
Wien/Linz/wels (OTS) - Vor allem das 3. COVID-19-Gesetzespaket beinhaltet eine Vielzahl von unterschiedlichsten Änderungen und Neuerungen, mit denen (zeitlich limitiert) auf die aktuelle Pandemie reagiert wird. Einmal mehr wird damit juristisches Neuland betreten. Das bedeutet: Im Einzelnen sind - nicht zuletzt aufgrund vieler unbestimmter und auslegungsbedürftiger Formulierungen - viele Fragen offen, die letztlich erst durch Gerichtsurteile geklärt werden können.
Hierzu haben wir folgende Beiträge veröffentlicht:
[Versammlungen von Gesellschaftern und Organmitgliedern in Zeiten von COVID-19] (https://www.ots.at/redirect/schindhelm2)
[Wohnungsmiete und Corona-Kündigungsschutz] (https://www.ots.at/redirect/schindhelm3)
[Meldungen nach dem Wirtschaftliche Eigentümer Registergesetz] (https://www.ots.at/redirect/schindhelm4)
[Ausschluss von Konventionalstrafen] (https://www.ots.at/redirect/schindhelm5)
[Beschränkung von Verzugszinsen und Ausschluss von Inkassokosten] (https://www.ots.at/redirect/schindhelm6)
[Verbraucherkredite] (https://www.ots.at/redirect/schindhelm7)
Zwtl.: Ausschüttungssperre bei der GmbH im Fall von Vermögensschmälerungen
Da bei vielen Gesellschaften das Geschäftsjahr mit dem Kalenderjahr ident ist, fallen die Auf- und Feststellung des Jahresabschlusses heuer in zeitlicher Hinsicht oftmals mit „COVID-19-Verlusten“ zusammen. Welche Rolle dabei die Ausschüttungssperre des § 82 Abs 5 GmbHG spielt, ist im neuesten Beitrag [Ausschüttungssperre bei der GmbH im Fall von Vermögensschmälerungen] (https://www.ots.at/redirect/schindhelm8) zu finden.
Zwtl.: Gesetzliche Bestimmungen bei Bauträgerverträgen
Darf derzeit auf Baustellen überhaupt gearbeitet werden? Welche gesetzlichen Bestimmungen kommen bei Bauträgerverträgen zum Einsatz? Welche Möglichkeiten hat der Käufer bei Verzug des Bauträgers?
Diesen rechtlichen Fragen widmen sich die Experten der SCWP COVID-19-Unit in ihrem aktuellen Beitrag [Fertigstellungsverzug durch COVID-19] (https://www.ots.at/redirect/schindhelm9).
* * * Sollten Sie als Journalisten Fragen zu einzelnen Artikeln, rechtlichen Themen haben oder sollten Sie gerne mit einem unserer Juristen sprechen wollen, stehen Ihnen die Experten von SCWP Schindhelm selbstverständlich jederzeit zur Verfügung.
Weiterführende und aktuelle rechtliche Einordnungen zur Coronakrise unter [www.scwp.com] (http://www.scwp.com/)
 

Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Bawag, Erste Group, Amag, Zumtobel, Porr, Andritz, Addiko Bank, RBI, Athos Immobilien, AT&S, Telekom Austria, Verbund, Cleen Energy, FACC, Kapsch TrafficCom, Lenzing, OMV, Palfinger, Polytec, startup300, Stadlauer Malzfabrik AG, voestalpine, Wienerberger.


Random Partner

Andritz
Andritz ist ein österreichischer Konzern für Maschinen- und Anlagenbau mit Hauptsitz in Graz. Benannt ist das Unternehmen nach dem Grazer Stadtbezirk Andritz. Das Unternehmen notiert an der Wiener Börse und unterhält weltweit mehr als 250 Produktionsstätten sowie Service- und Vertriebsgesellschaften.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER