Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





„Red ma übern Euro“: Das Diskussionsformat der Nationalbank geht in die zweite Runde

27.09.2023, 1892 Zeichen
Wien (OTS) - Seit mehr als 20 Jahren bezahlt die österreichische Bevölkerung erfolgreich mit dem Euro. Die Einführung eines digitalen Euro, die aktuell in Österreich und anderen Ländern noch immer hohe Inflation sowie das entsprechende Entgegensteuern der Europäischen Zentralbank (EZB) und viele weitere Themen rund um den Euro möchte die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) mit den Menschen vor Ort im Rahmen des Diskussionsformat „Red ma übern Euro“ an vier Stationen in den Bundesländern diskutieren.
Letztes Jahr wurde anlässlich des 20-Jahr-Jubiläums von Euro-Bargeld das Diskussionsformat „Red ma übern Euro. Das Nationalbank-Forum“ in Kooperation mit den jeweils größten Regionalmedien Österreichs ins Leben gerufen. Dabei besuchen Mitglieder des OeNB-Direktoriums die österreichische Bevölkerung in Bundesländern. Der Austausch mit den Menschen vor Ort ist für die OeNB von großer Relevanz, weshalb die Veranstaltungen sehr interaktiv gestaltet sind und den Teilnehmenden die Möglichkeit bieten, ihre Gedanken direkt mit einem Mitglied des Direktoriums auszutauschen. Rund um die Themenblöcke „Der Euro – mein Bargeld“, „Der Euro – meine Währung“ sowie „Der Euro – meine Zukunft“ können Interessierte ins Gespräch mit den Direktoriumsmitgliedern kommen.
Neben offenen Fragen aus dem Publikum werden während der Veranstaltung auch Fragen online eingespielt. Moderiert werden die Veranstaltungen von der jeweiligen Chefredaktion bzw. den Wirtschaftsressorts-Verantwortlichen des entsprechenden Mediums.
Die heurigen vier Diskussionsveranstaltungen finden an folgenden Terminen statt:
9. Oktober 2023 in Innsbruck,\n8. November 2023 in Linz,\n20. November 2023 in Graz,\n22. November 2023 in Wien.\nInteressierte können sich über die jeweiligen Medienhäuser bzw. über die OeNB-Website für eine der Veranstaltungen anmelden.
Weitere Informationen finden Sie auf der OeNB-Website unter: https://bit.ly/46th3QS

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #632: Warum CA Immo, Immofinanz und RBI positiv bzw. voestalpine negativ auffallen, morgen April-Verfall


 

Aktien auf dem Radar:Amag, Palfinger, SBO, Addiko Bank, Flughafen Wien, Austriacard Holdings AG, EVN, EuroTeleSites AG, Pierer Mobility, Semperit, Bawag, Kostad, Wolford, Oberbank AG Stamm, Polytec Group, ams-Osram, Agrana, CA Immo, Erste Group, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Mayr-Melnhof, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


Random Partner

Fabasoft
Fabasoft ist ein europäischer Softwarehersteller und Cloud-Anbieter. Das Unternehmen digitalisiert und beschleunigt Geschäftsprozesse, sowohl im Wege informeller Zusammenarbeit als auch durch strukturierte Workflows und über Organisations- und Ländergrenzen hinweg. Der Konzern ist mit Gesellschaften in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Großbritannien und den USA vertreten.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER