Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Rosenbauer mit verdoppeltem Ergebnis und Alltime High bei den Aufträgen

12.02.2019

Der Rosenbauer Konzern hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 eigenen Angaben zufolge seinen Wachstumskurs wiederaufgenommen und den Umsatz auf 900,1 Mio. Euro (2017: 847,6 Mio Eur) gesteigert. Mit einem Umsatz von zusammen 345,9 Mio Euro seien die letzten drei Monate das mit Abstand stärkste Einzelquartal in der Unternehmensgeschichte gewesen, so der Feuerwehrausrüster. Die angepeilte Verbesserung der Profitabilität sei gelungen, das EBIT konnte mit 47,9 Mio Eur (2017: 21,1 Mio Eur) mehr als verdoppelt werden. Die EBIT-Marge belief sich zum Jahresende auf 5,3%, das Ergebnis vor Ertragssteuern (EBT) auf 43,0 Mio Eur (2017: 21,1 Mio Eur).

Laut Rosenbauer habe die globale Feuerwehrbranche in 2018 vom insgesamt positiven Konjunkturumfeld profitiert und eine robuste Entwicklung gezeigt. Vor diesem Hintergrund habe auch Rosenbauer sein Geschäftsvolumen ausgeweitet. Insbesondere Westeuropa sowie der Nahe und Mittlere Osten hätten deutlich höhere Volumina gezeigt, so das Unternehmen, ebenfalls zulegen konnte der Stationäre Brandschutz sowie Deutschland und Österreich. Das Asien-Geschäft von Rosenbauer war hingegen rückläufig, wobei die größten Einzelmärkte China und Indien stagnierten.

Auftragslage
Im abgelaufenen Jahr verzeichnete der Rosenbauer Konzern mit 1.107,7 Mio Eur (2017: 970,0 Mio Eur) erneut einen Rekord-Auftragseingang. Den größten Beitrag zum Wachstum leistete dabei die Area MENA (Middle East and North Africa), die unter anderem eine Ausschreibung des General Department of Civil Defence in Kuwait für sich entscheiden konnte. Der Auftragsbestand belief sich zum 31. Dezember 2018 auf 1.052,3 Mio Eur, ebenfalls ein neues All-Time-High, und lag damit um 19% über dem Vorjahreswert (2017: 882,6 Mio Eur). Mit diesem massiven Orderbuch verfügen die Produktionsstätten des Rosenbauer Konzerns in den kommenden Monaten über eine ausgezeichnete Auslastung.

Basierend darauf erwartet der Vorstand für 2019 ein weiterhin stabiles Wachstum des Konzernumsatzes bei gleichzeitiger Steigerung der Profitabilität.

 


Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Bildnachweis

1. Rosenbauer, L32A-XS 3,0 mit erweitertem Radius. Bild: Rosenbauer   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar: Mayr-Melnhof , VIG , Flughafen Wien , Amag , Rosenbauer , Marinomed Biotech , Porr , SW Umwelttechnik , Andritz , Strabag , Kapsch TrafficCom , Zumtobel , Fabasoft , SBO .


Random Partner

RHI Magnesita
RHI Magnesita ist der Weltmarktführer im Feuerfestbereich. Feuerfestprodukte werden in industriellen Hochtemperaturverfahren weltweit verwendet. Sie sind unverzichtbar für die Stahl-, Zement-, Kalk-, Nichteisenmetall-, Glas-, Energie-, Umwelt- und Chemieindustrie. RHI Magnesita setzt trotz Hauptlisting in London via global market auf österreichische Aktionäre.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Rosenbauer, L32A-XS 3,0 mit erweitertem Radius. Bild: Rosenbauer