Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Schramböck/Raab: Gütesiegel „equalitA“ für BAWAG P.S.K.

27.01.2021
Wien (OTS/BMDW) - „Wir können nicht auf das Potenzial von 50 Prozent unserer Bevölkerung verzichten. Frauenförderung ist mir deshalb als Wirtschaftsministerin, aus der Wirtschaft kommend und als Frau ein besonderes Anliegen. Deshalb holen wir mit unserem Equal-Pay-Gütesiegel „equalitA“ Unternehmen vor den Vorhang, die innerbetriebliche Frauenförderung leben und in ihrer Unternehmenskultur verankert haben“, erklärte Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck anlässlich der Überreichung des Gütesiegels „equlitA“ an die Bank für Arbeit und Wirtschaft und Österreichische Postsparkasse AG (BAWAG P.S.K.). „Die BAWAG P.S.K. war nicht nur eine der ersten Einreicherinnen für das Gütesiegel, sondern sie erreichte auch in allen Kategorien beim Bewertungstool ein ausgezeichnetes Ergebnis“ , zeigt sich Schramböck erfreut.
Frauenministerin Susanne Raab hob bei der Übergabe der Auszeichnung vor allem das Engagement für Chancengerechtigkeit und die Initiativen für innerbetriebliche Frauenförderung der BAWAG P.S.K. hervor. „Mit einem eigenen Frauenförderplan legt die BAWAG P.S.K. einen starken Fokus auf interne Bewusstseinsbildung und sensibilisiert so für die innerbetriebliche Stärkung von Frauen. Wenn sich ein so bekanntes Unternehmen wie die BAWAG P.S.K. zur Förderung der Geschlechtergerechtigkeit im Arbeitsumfeld bekennt, hat das auch für andere eine starke Vorbildwirkung. Ich freue mich daher sehr über das Interesse vonseiten der Unternehmen an unserem Equal-Pay-Gütesiegel, mit dem wir ein starkes Signal für die Stärkung von Frauen im beruflichen Umfeld setzen“, betont Raab.
Zwtl: Das Gütesiegel „equalitA“ Mit dem 2020 geschaffenen Gütesiegel „equalitA“ für innerbetriebliche Frauenförderung werden Unternehmen ausgezeichnet, die aktiv an der Gleichstellung von Frauen und Männern arbeiten. Das zeigt sich dadurch, dass solche Betriebe für Geschlechtergerechtigkeit innerhalb des Betriebes sorgen, Frauenkarrieren fördern und sichtbar machen. Ausgezeichnete Unternehmen unterstützen die berufliche Gleichstellung beider Geschlechter im eigenen Unternehmen als auch darüber hinaus. Das Logo des Gütesiegels kann im Unternehmen und auf der unternehmenseigenen Homepage veröffentlicht werden und ist für drei Jahre gültig.
„Mit diesem Gütesiegel für Unternehmen setzen wir ein Zeichen für Chancengerechtigkeit, Gleichstellung und Fairness in der Wirtschaft, denn ausgezeichnete Unternehmen stärken nicht nur sich selbst, sondern auch den österreichischen Wirtschaftsstandort und gleichzeitig wird durch den verstärkten Einsatz gut ausgebildeter Frauen dem Fachkräftemangel entgegengewirkt“, so Schramböck und Raab.
 

Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Lenzing, Zumtobel, Addiko Bank, Warimpex, UBM, OMV, VIG, Wolford, AMS, Rosgix, Flughafen Wien, Verbund, Mayr-Melnhof, FACC, Josef Manner & Comp. AG, SBO, Cleen Energy, Frequentis, Agrana, Frauenthal, Oberbank AG Stamm, Erste Group, voestalpine.


Random Partner

RHI Magnesita
RHI Magnesita ist der Weltmarktführer im Feuerfestbereich. Feuerfestprodukte werden in industriellen Hochtemperaturverfahren weltweit verwendet. Sie sind unverzichtbar für die Stahl-, Zement-, Kalk-, Nichteisenmetall-, Glas-, Energie-, Umwelt- und Chemieindustrie. RHI Magnesita setzt trotz Hauptlisting in London via global market auf österreichische Aktionäre.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER